Vegane Plätzchen *Schnee-Schnüppchen*

30. November 2016
Vegane Plätzchen. Kekse ohne Ei. Auf Teller angerichtet

Nachdem wir gestern vegane Plätzchen auf den Tisch stellten, rief mein Sohn: „Die sehen aus wie Schnee-Schnüppchen!“.  Eben wie Sternschnuppen, aber mit Schnee. Aha! So fanden wir den ungewöhnlichen Namen für unsere selbst gebackenen Kekse ohne Ei.

Dass die Plätzchen auch noch lecker sind, ist doch wohl klar. Ich muss mich immer ziemlich beeilen, die neuen Kreationen zu fotografieren, ehe sie verputzt sind. Erstmal müssen wir probieren, das ist ja klar. Und erst, wenn die veganen Plätzchen wirklich gut sind, dann finden sie auch den Weg in diesen Blog.

 

Vegane Plätzchen. Kekse ohne Ei. Auf Teller angerichtet

 

Ich habe für euch die Zubereitung des Rezepts für vegane Plätzchen mit Thermomix® oder mit klassischer Backweise aufgeschrieben. Wir haben auch bei den Zutaten verschiedene Varianten ausprobiert. Das Vanille-Extrakt haben wir gegen Bourbon-Vanille ausgetauscht und anstelle des Zitronen-Aromas nahmen wir geriebene Zitronenschale. Das funktioniert auch, aber mit den im Rezept für vegane Plätzchen erwähnten Zutaten sind die Kekse tatsächlich noch besser!

 

Vegane Plätzchen. Kekse ohne Ei. Auf Tortenplatte angerichtet

 

Rezept für vegane Plätzchen

**Schneeschnüppchen**

 

Zutaten für etwa 30 Kekse

  • 60 g Puderzucker
  • 100 g feiner Zucker
  • 65 g vegane Margarine (Alsan S) oder Kokosfett
  • 180 g Vanille-Joghurt vegan
  • 1 TL Vanille-Extrakt*
  • 1 TL Zitronen-Aroma*
  • ¼ TL Salz
  • 300 g Mehl
  • 1½ TL Backpulver
  • 1 TL Natron

 

Für das Topping:

  • 120 g Puderzucker
  • ½ TL Zimt

 

Vegane Plätzchen. Kekse ohne Ei. Zum Verschenken in Keksbox selbst gemacht

Die einfache Anleitung zum Basteln der Keks-Schachtel findet ihr weiter unten.

 

Zubereitung:

∗ Den Backofen schon mal  auf 170 Grad vorheizen.

∗ Zwei Bleche mit Backpapier auslegen und bereit stellen.

∗ Puderzucker, Zucker, Margarine, Joghurt, Vanille-Extrakt, Zitronenaroma und Salz in eine große Rührschüssel (oder in den Thermomix®) geben. Alles gut durchrühren.
Per Thermomix®: 15 Sek. / Stufe 4.

∗ Mehl, Backpulver und Natron in eine separate Schüssel sieben. Nach und nach unter die Zuckermischung rühren bis ein glatter Teig entsteht.
Per Thermomix®: Nach und nach bei laufendem Gerät (Stufe 4) die Zutaten in die Zuckermischung geben, bis alles zu glattem Teig vermischt ist.

∗ Mit einem Esslöffel jeweils kleine Berge auf das Backblech geben. Dabei bitte genug Abstand halten, da die Schnee-Schnüppchen noch etwas aufgehen.

Die veganen Cookies 18 – 20 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad goldbraun backen.

Derweil bereiten wir das leckere Topping für die Schnee-Schnüppchen vor:

Für das Mischen des Toppings solltet ihr eine große Schüssel mit Deckel nehmen! Darin den Puderzucker mit Zimt mischen und warten, bis die leckeren veganen Plätzchen abgekühlt sind.

Sind die Kekse zu warm, dann schmilzt der Zucker darauf und es sieht nicht so hübsch aus, wie gedacht. Wartet also etwa 5 Minuten.

Die lauwarmen Kekse portionsweise in die Zucker-Schüssel geben, Deckel aufsetzen und schütteln. Die köstlichen Weihnachtsplätzchen mit einer Gabel aus dem Zucker heben und auf ein Gitter legen.

In einer Blechdose aufbewahrt halten sich die veganen Plätzchen einige Tage, doch am allerbesten schmecken diese am ersten Tag nach dem Backen!

Vegane Plätzchen selber backen. Leckeres Stück in der Hand

 


 

Keksbox selber basteln – ganz einfach:

Verschenkt die Kekse doch in einer hübschen, selbst gebastelten Keks-Box. Wie ihr eine Keksbox ganz einfach und schnell selber basteln könnt, zeige ich euch hier:

Ihr braucht lediglich einen Pappteller, Tacker und Schleifenband. Falls ihr die Kekse dann noch luftdicht einpacken möchtet, braucht ihr dazu noch klare Geschenk-Folie. Wer es noch schöner mag, der legt eine weihnachtliche Serviette mit in die Keksbox. Ich selbst hatte leider nur Pappteller mit Prinzessinnen oder Rennautos im Haus. :-) Dafür habe ich dann alternativ eine Pappscheibe für Torten genommen. Diese sind günstig in 1-Euro-Geschäften erhältlich. Es funktioniert auch jedes andere Stück saubere Pappe.

Den letzten Kick bekommt eure selbst gemachte Keksschachtel, wenn ihr ein Motiv hinein stanzt. Das fiel mir beim Fotografieren ein und ich bin selbst ganz begeistert davon. 

 

Keksbox, Keks-Schachtel selber basteln. Ganz einfache Anleitung. Ruckzuck gemacht mit einfachstephie.de

 

Anleitung: Keksbox selber machen

Den Pappteller oder die Pappscheibe wie auf der Foto-Collage zu sehen einschneiden und zurecht knicken. Achtet dabei darauf, dass die glänzende, weiße Seite der Pappscheibe außen sichtbar ist!

Jetzt habt ihr eine längliche Kiste, bei der ihr die jeweiligen Enden zusammen nehmt und mit einem Hand-Tacker befestigt. Klebefilm empfehle ich nicht, denn dieser hält nicht so gut. Auch die andere Seite befestigen und schon ist die selbst gemachte Keks-Schachtel fertig. 

Alles andere ist nur noch Deko:

Eine Schleife um die Schachtel binden und eine Serviette in die Keksbox legen. Ich fand es sehr hübsch, mit einem Motivlocher* noch einen Stern in die Box zu stanzen. Jetzt könnt ihr das Ganze noch mit klarer Geschenkfolie einpacken und mit dem gleichen Schleifenband von vorhin verschließen.

 

Viel Spaß beim Verschenken oder selbst genießen!

Alles Liebe, eure

Unterschrift Stephie

 

*Affiliate Links zu Amazon. Die Produkte kosten euch nicht mehr als sonst, doch ich erhalte im Falle des Kaufs für meine Arbeit eine kleine Provision von Amazon. Danke!

 

Print Friendly, PDF & Email
Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:

Keine Kommentare

Ich freue mich über Deinen Kommentar

Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Infos zur Nutzung Deiner Daten findest Du hier Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen