Pasta mit Kürbisgulasch {Thermomix Rezept}

18. Oktober 2016
Pasta mit Kürbisgulasch. Ein Löffelchen Genuss

Meine Pasta mit Kürbisgulasch ist ein Zufalls-Rezept, das ihr mit oder auch ohne Thermomix kochen könnt. Beide Varianten der Zubereitung findet ihr im Rezept.Wie immer ist es ganz einfach und schnell gemacht. Zutaten sind immer austauschbar. Das meiste für dieses leckere Kürbis Rezept dürftet ihr sogar vorrätig haben. 

Pasta mit Kürbisgulasch. So lecker, so schnell gemacht

Gestern bekam ich eine Anfrage, ob ich gemeinsam mit einem Verlag ein Kochbuch zusammenstellen möchte. Die erste Reaktion war: „Yeah, das wollte ich doch immer schon!“. Als mir die Dame sagte, dass sie etwa vierzig Rezepte von mir benötigt, die noch nicht im Blog stehen, wurde ich unruhig. Denn ich muss doch immer gleich jedes neu entdeckte Rezept sofort mit euch teilen! Ich befinde mich also noch in der Überlegungsphase und möchte euch das Kürbisgulasch schnell zeigen, ehe ich es mir anders überlege:


Rezept für Pasta mit Kürbisgulasch

Die Zutaten

für 4 – 6 Personen

  • 500 g Butternut Kürbis, geschält und in Würfeln
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL Alsan S oder Butter oder Öl
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 EL Tomatenmark
  • 300 ml Wasser
  • 1 Würfel Gemüsebrühe
  • ½ TL Chilisalz
  • 1 TL Apfelsüße (auch andere Süßungsmittel möglich / es geht auch etwas Apfelmus)
  • 1 Prise Muskat & frisch gemahlener Pfeffer
  • 500 g Nudeln (ich hatte Conchiglioni, es geht auch jede andere Sorte)
  • Wasser zum Kochen der Nudeln (siehe Anweisung auf der Packung)
Pasta mit Kürbisgulasch. Ein Löffelchen Genuss

Die Zubereitung

  1. Den Kürbis schälen und würfeln. Es sollten etwa 500 g Kürbisfleisch übrig bleiben. So genau müsst ihr das aber nicht nehmen. Wenn ihr nur 300 g übrig habt, dann reduziert einfach die Wassermenge.
  2. Die Zwiebel schälen und halbieren. Für 3 Sekunden / Stufe 4,5 im Thermomix hacken. {Ohne Thermomix: Die Zwiebel in kleine Würfel hacken.}
  3. Zwiebel mit den Kürbis-Würfeln und dem Fett für 3 Minuten / Varoma / Linkslauf / Stufe 1,5 dünsten.
    {Ohne Thermomix: Zwiebel und Kürbis im Topf mit Fett anbraten.}
  4. Paprikapulver, Tomatenmark, 300 ml Wasser, Brühwürfel, Chilisalz und Süße in den Mixtopf geben. Für 15 Minuten / Linkslauf / 100 Grad / Stufe 0,5 einkochen. Mit Muskat und Pfeffer nachwürzen.
    {Ohne Thermomix: Paprikapulver, Tomatenmark, 300 ml Wasser, Brühwürfel, Chilisalz und Süße unter Rühren mit dem Zwiebel-Kürbis-Mix kochen. Mit Muskat und Pfeffer nachwürzen.}
  5. Derweil die Nudeln nach Anweisung auf der Packung in einem extra Topf kochen.
  6. Nudeln abgießen und abschrecken, mit der Soße begießen.
  7. Wer mag, der gibt die Pasta mit Kürbisgulasch in eine Auflaufform. Mit Butterflöckchen und Parmesan bestreuen und im Ofen bei 180 Grad für 10 Minuten überbacken.

Ich habe die Pasta mit Kürbisgulasch vegan gegessen, also ohne diese im Ofen zu überbacken. Die Kinder aber wollten unbedingt Käse dazu. Dafür hatten meine Pasta mehr Pfeffer und Chili. Jedem das Seine!

Das vegetarische Gulasch lässt sich sehr gut einfrieren, falls es euch zu viel ist.


Meine Tipps und Varianten für vegetarisches Gulasch:

LabelStephiesTipp

Ihr habt nicht mehr genug Kürbis im Haus? Dann nehmt einen Teil Möhren dazu. Das schmeckt sicher auch ganz toll! 

Wenn ihr nur die Hälfte zubereiten möchtet und trotzdem alle satt werden wollt: Kürbiskerne sättigen sehr gut, sind gesund und dienen als buntes Topping!

Für einen leckeren Dip oder Aufstrich püriert das Kürbisgulasch. Das ist eine tolle Idee zum Kürbisfest, Buffet oder einfach zum Frühstück.


Pasta mit Kürbisgulasch. Ein Tellerchen Genuss

Lasst es euch schmecken und genießt die tolle Kürbiszeit! Vielleicht verrate ich euch bald, wie ihr einen Spaghetti-Kürbis zubereitet. Das ist eine Lieblingsspeise meiner Kinder und so einfach!

Euer Pinterest-Pin:

vegetarisches Gulasch. Kürbisgulasch von www.einfachstephie.de

Alles Liebe, eure 





Print Friendly, PDF & Email
Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:

1 Kommentar

  • Antwort Brigitte Nusime 30. September 2017 at 9:30

    Oarrrr, wieder so ein tolles Rezept von Dir!!! Ich finde alle Deine Rezepte einfach genial, genial einfach. Einfach Stephie halt.

    Und kein Wunder, dass man bei solchen Rezepten auf Dich aufmerksam geworden ist und für ein Kochbuch angefragt hat. War echt schon überfällig. Aaaber ich finde, dass in dieses Kochbuch gerade und besonders auch Deine Klassiker hineingehören. Zusammen mit neuen Rezepten. Das wäre ein großer Wunsch. Vielleicht kannst Du ja nochmal mit der Dame reden

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar