DIY Möbel aus Kupfer und Weinkisten

21. November 2016
DIY Möbel: Lampe aus Kupferrohr selber machen

Viel Spaß hatten meine Schwester und ihr Mann beim Basteln ihrer DIY Möbel. Am alten Wohnort in Freiburg nutzten sie die Freiluftsaison zum Hobeln, Sägen und Streichen ihrer selbst gemachten Möbel. Die Ergebnisse können sich sehen lassen: Wunderschöne Regale aus Weinkisten, kultige Wohnaccessoires aus Kupferrohr und tolle Dekoideen schmücken heute ihre neue Wohnung in Köln.

Mich hat es umgehauen, wie kreativ die beiden ihre Wohnung bestückt haben. Alle DIY Möbel entstanden in den wenigen freien Zeiten am Wochenende. Direkt wollte ich für euch alle Details wissen, um diese hier aufzuschreiben. Ich darf sogar die Fotos veröffentlichen. 

DIY Möbel: Möbel aus Weinkisten und Kupferrohr selber machen

Ein Blick in die hübsche Wohnung mit selbstgemachten Möbeln und Wohn-Accessoires

 

DIY Möbel aus Weinkisten

Zunächst bestellten sie alte (used look) Weinkisten. Je älter die Kisten aussahen, desto günstiger waren diese. Mit Glück findet ihr Kisten für 5 € pro Stück. Jede Kiste wurde abgeschrubbt und getrocknet, dann komplett weiß gestrichen. Die verwendeten Farben stammten aus dem Bauhaus und deckten überraschend gut für den kleinen Preis. 

DIY Möbel: Regal aus Weinkisten selber machen

Das Küchen-Regal links wurde selbst gemacht aus Weinkisten

 

Die jeweiligen Böden der Kisten strichen sie in verschiedenen Pastelltönen: rosa = Rose 14.083, blau = Heaven 37.057, grün = Granite 56.030, gelb = Banana 20.004. Alle Farben sind von Swingcolor*. Das wirkt überhaupt nicht bunt, sondern frisch und edel. Pro Kiste montierte mein Schwager drei selbst gesägte Bretter hinein, die später als Zwischenböden dienten. 

DIY Möbel: Regal aus Weinkisten selber machen

Das selbstgemachte Küchenregal aus Weinkisten im Detail

 

Sehr schön wirkt es, wenn die Wände hinter den Weinkisten-Regalen leicht grau gestrichen sind. Dazu haben die beiden Heimwerker dezente Quer-Streifen gemalt, um die kleine Küche größer wirken zu lassen. Das Grau der Wände hebt die tollen DIY Möbel hervor. Die verwendeten Farben tauchen immer wieder an kleinen Accessoires in der Wohnung auf. Wunderschön!

Selbstgemachte Lampen aus Kupferrohr

In diese Kupfer-Lampen habe ich mich auf den ersten Blick verliebt! Scheinbar ist keine große Zauberei dabei, wenn ich mir die Anleitung anschaue. Allerdings hat mein Schwager das Holzstück, das als Befestigung an der Wand dient, grau gestrichen. So ist die Konstruktion auf der weißen Wand besser sichtbar. 

DIY Möbel: Lampe aus Kupferrohr selber machen

Lampe aus Kupferrohr und passendes ToDo-Board selbst gemacht

 

Im Flurbereich seht ihr ebenso diese Lampen aus Kupfer. Hier ist die Wand grau gestrichen und das Holz zur Befestigung somit geweißt. Das sieht richtig hübsch aus!

Tische und Garderobe aus Kupferrohr selber bauen

Die Nachttische nach dieser Idee gefiel den beiden am besten. Allerdings wandelte das junge Paar die Anleitung etwas ab: Sie nutzten keine Seile zum Halt der Tischbeine, sondern Kupfer-Winkel. Generell gilt: je weniger Kupfer verbaut wird, desto günstiger ist der Möbelbau. Sie orientierten sich also an dieser Bauanleitung, um den Möbelbau nicht so teuer werden zu lassen. 

DIY Möbel: Möbel aus Kupferrohr selber machen. Blick ins Schlafzimmer

Blick in das Schlafzimmer: Selbstklebe-Punkte in Kupfer auf grauer Wand. Der Nachttisch ist ebenso selbst gemacht wie die Leiter und die Nachtlampen.

 

Die Garderobe entstand aus einem Kupferrohr, Winkeln aus Kupfer und einem dicken Seil. Wie genial! Hier findet ihr die einfache Anleitung dazu. Alle selbst gebauten Möbel ergeben ein harmonisches Gesamtbild. Überall in der Wohnung findet sich Deko aus Kupfer wieder. 

DIY Möbel: Garderobe aus Kupferrohr selber machen

Selbst gemachte Garderoben aus Kupferrohr befinden sich im Flur und im Schlafzimmer.

 

Tolle Wohndeko selber machen

Die meisten Inspirationen hat meine Schwester von Pinterest. Dazu gehört auch der Geschirrtuch-Halter in der Küche. Ist der nicht stylisch? Den Handtuch-Halter hat sie aus ausgedienten Gabeln, die sie an ein Brett geschraubt hat, gebastelt. Auch hier tauchen die Pastelltöne aus den Weinkisten wieder auf. 

 

Im Bad fand ich Upcyclings von IKEA-Blumentöpfen, die ebenso die Pastelltöne trugen. Mit Sprühfarbe in Kupfer* verschönerten die zwei alte Lampenschirme, das Wohnungstür-Schild und diverse andere Wohn-Accessoires. Später folgten noch Bilderrahmen, die zur Zeit meines Shootings in der Wohnung noch nicht aufgehängt waren.

Das Polaroid-Wandbild ist der Liebling meiner Tochter! Sie wünscht sich nun eine Polaroid Kamera* zu Weihnachten. Der Rahmen für die spontan geschossenen Fotos ist recht schnell gebaut. Die Schnüre, woran die Bilder hängen, sind mit Heißkleber hinter dem Rahmen befestigt. Aufgehängt werden die Fotos mit kleinen Wäscheklammern. Alles sind tolle Erinnerungen an gemeinsame Momente.

DIY Möbel: Möbel aus Kupferrohr selber machen. Polaroid Fotowand dekorativ an die Wand gebracht

Polaroid Fotos von Familie und Freunden dekorativ an die Wand gebracht

 

So viel mehr…

…bietet diese Wohnung, doch nicht alles kann ich aufzählen. Ach, da wäre noch die traumhaft schöne Schlafzimmer-Tapete, die mit goldenen Klebepunkten aufgepimpt wurde. Die selbst gebaute Leiter aus Holz fällt mir ein, auf der am Abend die Kleidung parkt. Und die liebevoll beschrifteten Vorratsgläser in der Küche. Die individuellen Ordnerrücken in der Büro-Ecke und die aufgemotzten Paperbags für Schnickschnack oder Schmutzwäsche könnte ich noch nennen. 

Unfassbar, welche Liebe das junge Paar in die Einrichtung der ersten gemeinsamen Wohnung gelegt hat! Bisher lebten die beiden nämlich in einer großen Wohngemeinschaft, auch nach ihrer Hochzeit noch. Nun war es Zeit für Veränderung der Wohnverhältnisse. Die ganze Großfamilie freut sich darüber, dass sie nun viel näher bei uns wohnen. Endlich können wir mal spontan miteinander Kaffee trinken!

Alles Liebe, eure  Unterschrift Stephie

 

Eine Pinterest-Collage zum Pinnen findet ihr unter diesem Artikel, wenn ihr auf den roten Button „pinnen“ klickt. 

*Amazon Affiliate Link. Kein Sponsoring!

Print Friendly, PDF & Email
Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:

2 Kommentare

  • Antwort Teresa Lachmann 22. November 2016 at 9:21

    Hi Stephie,
    wirklich toll geworden, die Wohnung der beiden. Ich hoffe wir können sie auch bald mal live besichtigen ;-)
    Sehr schöner Artikel und tolle Fotos!
    Liebe Grüße aus Freiburg
    Teresa

    • Antwort Stephie 22. November 2016 at 12:55

      Danke, liebe Teresa!
      Ja, die zwei haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Würde mich freuen, euch mal wieder zu sehen.
      LG, Stephie

    Ich freue mich über Deinen Kommentar