Entdecke Deine Herzensthemen!

9. Januar 2016
Herzensthemen 2016 entdecken und umsetzen

Das Jahr 2016 ist erst wenige Tage alt und schon sind wir wieder im alten Trott. Habt auch ihr um Silvester herum daran gedacht, wie das vergangene Jahr gewesen ist? Und habt ihr überlegt, wie ihr das Jahr 2016 noch besser machen könnt?

Ich spreche nicht von den klassischen Vorsätzen, sondern von Deinen Herzensthemen! Was willst Du wirklich – mit Leib und Seele?

Gerade erlebe ich an mir selbst, dass ich in der Hektik des Alltags erst mal darüber nachdenken muss, welches überhaupt meine Herzensthemen sind. Was ist es, wofür ich brenne, was ich wirklich liebe zu tun? Wo liegen meine Talente und was brauche ich nicht mehr in meinem Leben?

Ich liebe meine Familie, möchte ihnen ein schönes Zuhause bieten, meinem Mann den Rücken frei halten und die Kinder zu glücklichen Menschen erziehen. Ich kümmere mich gern um meinen Körper und gebe ihm gesundes Essen und sportliche Aktivität. Ich blogge gern und mache meinen Job. Doch da ist doch noch viel mehr! Die Kinder werden selbständiger und brauchen mich nicht mehr so sehr wie zuvor. Mein Mann wünscht sich, dass ich zurück in die gemeinsame Firma komme. Aber was genau würde MIR denn Spaß machen? Was und wie will ich in den nächsten Jahren sein? Wo liegen meine Lebensziele? Was wird aus meinem Blog – möchte ich ihn verändern, vergrößern oder etwas ganz anderes tun? 

Dass auch bei euch Vieles im Umbruch ist, spüre ich unter anderem an der großen Begeisterung für das Basenfasten. Ihr wollt auch nicht einfach so weitermachen wie zuvor, ihr wollt mehr! Ihr wollt Ballast loswerden und euch entwickeln, auch wenn ihr recht zufrieden mit eurem Leben seid. Genauso geht es mir auch!

Glücklich sind wir, wenn in möglichst vielen Dingen, die wir täglich tun, unser Herzblut steckt! Allzu gern begebe ich mich auf eine spannende Reise, um herauszufinden was das ist.

 

Herzensthemen 2016 entdecken und umsetzen

 

Dabei entdeckte ich ein tolles Tool. Und wenn mich etwas begeistert, möchte ich euch das sofort zeigen: Das Life- & Workbook „Mein bestes Jahr 2016“ von Susanne Pillokat und Nicole Frenken fand ich so klasse, dass  ich direkt 3 Exemplare bestellte. Eines für mich und zwei für liebe Menschen, die es gerade gut gebrauchen können. Auch sie haben sich über die Bücher gefreut und schon angefangen mit ihrer Entdeckungsreise. Wir alle stellen uns die Frage:

Wird es im Jahr 2016 eine große Veränderung für mich geben und was bin ich bereit, dafür zu tun?

Das Life- & Workbook stößt uns auf unsere geheimen Wünsche und möglicherweise verborgenen Träume. Eine Frage im Buch dreht sich beispielsweise darum, was für einen Berufswunsch ich als 8-jährige hatte. Das allein lässt mich lange nachdenken. Dabei erarbeite ich mir Stück für Stück meine eigenen Herzensthemen.

Ich fragte meine Ursprungs-Familie, wie sie mich als Achtjährige wahrgenommen hat. So wird das Buch sogar noch ein „Gemeinschaftsprojekt“. Als Achtjährige habe ich Bücher verschlungen, so dass meine Eltern kaum mit Nachschub hinterher kamen, so wusste meine Schwester zu berichten. Es stimmt, ich habe immer gern gelesen und natürlich hatte ich dementsprechend auch den Wunsch, selbst einmal ein Buch zu schreiben. Ich hatte sogar in dem Alter – möglicherweise war es auch später – mit den ersten Seiten angefangen. So richtig hatte ich das gar nicht mehr auf dem Schirm, habe es mir erst jetzt wieder bewusst gemacht. Interessant! Am liebsten hätte ich jetzt mein erstes Manuskript in den Händen, um es heute fertig zu stellen. Die Vorstellung ist aufregend.

Die Autorinnen haben mir auf Nachfrage ein paar Beispielseiten aus dem Buch zur Veröffentlichung freigegeben. Ich persönlich mag das Workbook sehr, denn es ist nicht aufdringlich, hat nicht zu viel Text und dafür viel Platz für meine eigenen Gedanken. Gespickt ist es mit Erfahrungsberichten von tollen Frauen und Tipps zur Erfüllung unserer Träume:

Per Klick auf die einzelnen Seiten werden diese gut lesbar vergrößert.

Es gibt zunächst eine Bestandsaufnahme dessen, wie das vergangene Jahr gelaufen ist. Dann erarbeiten wir langsam, wie wir uns das neue Jahr wünschen und was wir für die Umsetzung tun müssen.

Wenn Du schon sehr genau weißt, wohin Du willst, zeigt Dir das Workbook mögliche Wege zum Ziel. Das können finanzielle, partnerschaftliche, berufliche oder auch gesundheitliche Ziele sein. Die Bandbreite ist unendlich groß.

Es gibt Vieles zu entdecken – es steckt alles in Dir!

Ich finde das wahnsinnig spannend. Das Workbook soll nicht in kürzester Zeit durchgeackert werden, sondern es begleitet Dich und mich auf der Reise zum Ziel. Es hat Tipps für Erkenntnisse, was uns Energie raubt und worin wir besser mehr Zeit investieren sollten. 

Wir entdecken unsere Stärken und Talente und erfahren, wie wir diese nutzen können. Auch lernen wir Dinge loszulassen, die uns bremsen und die wir eigentlich gar nicht mehr unserem Leben haben möchten. Mir gefällt die Aufmachung und das Format an sich. Leider sind die gedruckten Buchexemplare schon vergriffen – ich vermute, meine drei Exemplare waren die letzten ;-). Doch gibt es das Life- & Workbook „Mein bestes Jahr 2016“ noch als eBook zu kaufen, wobei es direkt im PDF oder per Ausdruck ausgefüllt werden kann. Das ist auf jeden Fall genauso gut.

Zusätzlich gibt es einen tollen Jahresplaner zum Ausdruck, den ihr auf meiner Facebookseite schon zahlreich gefunden habt. 

Hier könnt ihr die Autorinnen ein wenig kennen lernen:

 

Ich freue mich, wenn ihr mir etwas über eure Wünsche und Erkenntnisse erzählt: Was erwartet ihr von eurem Jahr 2016? Was hat euch im letzten Jahr gebremst und womit möchtet ihr jetzt so richtig an Fahrt gewinnen? Wie lauten eure Herzensthemen?

Alles Liebe, eure

 

Print Friendly, PDF & Email
Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:

2 Kommentare

  • Antwort Patricia 11. Januar 2016 at 11:05

    Liebe Stephie,
    das Buch klingt wirklich ziemlich interessant!

    Meine Herzensthemen für 2016 lauten:

    -> ZEIT / ERLEBNISSE

    (mit den Kindern und Menschen die mir wichtig sind)

    -> REISEN

    (neue Eindrücke sammeln, die Natur erleben, andere Menschen kennen lernen)

    -> ESSEN (wirklich gutes Essen!)

    Damit ich nicht den Überblick verliere, habe ich mir eine Liste mit zur Zeit 8 Punkten erstellt, die ich in diesem Jahr erleben möchte. Diese Liste hängt nun am Kühlschrank und wartet darauf abgehakt zur werden. ;-)

    Auf dieser Liste stehen so Dinge wie: In einem Baumhaus schlafen oder 1 Kleidungsstück nähen, dass ich auch gerne tragen möchte.

    Liebe Grüße,
    Patricia

  • Antwort Nina H. 9. Januar 2016 at 9:32

    Oh super Stephie, gerade gestern habe ich mich nach dem Buch in der Buchhandlung meines Vertrauens erkundigt —> ausverkauft. Die Seiten hier kommen wie gerufen! EBook bestell ich mir dann noch. Vielen lieben Dank!

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar