Himmlisches Früchtebrot mit Datteln und Walnüssen

18. Januar 2021
Rezept Himmlisches Früchtebrot mit Datteln und Walnüssen
Dieser Beitrag enthält Werbung

So ein himmlisches Früchtebrot ohne Orangeat oder Zitronat könnt ihr ganz einfach selber backen. Meine Mutter hat ihr Früchtebrot immer mit diesen kleinen Stückchen gebacken, weil mein Vater das so gerne aß. Aber wir Kinder mochte es nie. Also habe ich immer abgewunken, wenn ich irgendwo Früchtebrot angeboten bekam. Nun habe ich ein eigenes Rezept entwickelt für ein Dattel-Walnussbrot, das der ganzen Familie schmeckt. Alternativen zu Zutaten gebe ich dir unter dem Rezept.

Früchtebrot selber backen. Himmlisch leckeres Dattel-Walnuss-Brot von einfachStephie

Ich habe es ja immer gerne schnell und unkompliziert in der Küche. Das himmlische Früchtebrot kann ruckzuck in den Ofen und kommt köstlich wieder raus.

Selbst gebackenes Früchtebrot mit Datteln & Walnüssen von Nuturally

Datteln und Walnüsse von Nuturally für Früchtebrot

Das Früchtebrot wird ohne Ei gebacken, mit nur wenig Zucker und ganz viel gesunden Zutaten wie Nüssen und Kernen, so wie wir es am Liebsten mögen. Diesmal habe ich unser Früchtebrot nur mit Datteln und Walnüssen gebacken, da mir Nuturally diese in frischester Form zum Backen zur Verfügung gestellt hat. Ich war erstaunt, wie wundervoll Datteln schmecken können. Bisher kannte ich nur diese stark getrockneten Früchte aus dem Supermarkt, die man vor dem Backen erstmal einweichen sollte. Die Bio Medjool Datteln von Nuturally haben sogar unsere Teenager einfach pur mit Genuss gegessen. Wow, diese Trockenfrüchte sind sooo weich und aromatisch!

Auch die naturbelassenen Bio Walnusskerne machen tatsächlich einen Unterschied in Geschmack und Konsistenz. Eine wirklich erstklassige Qualität! Gerade jetzt beim Schreiben steht ein Schälchen mit Walnüssen neben der Tastatur. Du weißt ja, dass ich hier nur das empfehle, was ich wirklich für gut befinde. Nuturally liefert naturbelassene Nüsse ohne Zusatz von Salz und hochwertige Trockenfrüchte ohne Zuckerzusatz in nachhaltigen Vorratsgrößen von 1 kg oder 2,5 kg. Selbstverständlich fair gehandelt und in hervorragender Qualität. Im Onlineshop findet ihr auch solche interessanten Produkte wie getrocknete italienische Melone, Kiwischeiben oder getrocknete Obstsalatfrüchte an. Diese gibt es auch in kleineren Liefereinheiten.

Rezept für gesundes Früchtebrot ohne extra Fett

Die Äpfel und das Apfelmus machen das Brot so locker und saftig, daher braucht es kein Fett! Es macht satt durch gutes Dinkelmehl, viele Nüsse und köstliche Früchte.

Zutaten für himmlisches Früchtebrot

himmlisches Früchtebrot ohne Orangeat selbst gebacken
  • 500 g Äpfel
  • 50 g Rosinen (oder Cranberries)
  • 100 g Datteln oder anderes Trockenobst
  • 100 g Walnusskerne oder andere Nüsse
  • 2 EL Apfelmus oder Apfelmark
  • ½ TL Zimt
  • 50 g brauner Zucker
  • 250 g Dinkelmehl 630
  • 10 g Weinsteinbackpulver

Zubereitung im Thermomix® oder klassisch

  1. Äpfel schälen, vierteln und entkernen.
  2. Backofen auf 160 Grad vorheizen.
  3. Trockenfrüchte etwas zerkleinern (je nach Sorte). Die frisch getrockneten Datteln musste ich vorher nicht hacken.
    [ klassische Zubereitung: Äpfel & Trockenfrüchte auf gewünschte Größe hacken. Je feiner die Äpfel zerkleinert sind, desto besser hält das Früchtebrot zusammen. ]
  4. Apfelstücke, Zimt, Zucker und Apfelmus in den Mixtopf geben und bei Stufe 4 ca. 5 Sek. zerkleinern.
    [ klassische Zubereitung: Apfelstücke, Zimt, Zucker und Apfelmus mit den gehackten Datteln gut vermengen. ]
  5. Alle anderen Zutaten dazu geben und ca. 30 Sek. / Stufe 3 – 4 mit Hilfe des Spatels vermengen.
    [ klassische Zubereitung: Alle anderen Zutaten dazu geben und mit den Knethaken des Mixers zu einer zähen Masse vermengen. ]
  6. Sollte die Masse nun z.B. aufgrund sehr saftiger Äpfel zu flüssig sein, dann gebt bitte noch Mehl nach. Der Teig sollte zäh vom Löffel tropfen.
  7. In eine Kastenform umfüllen und im Backofen bei 160 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 1 Stunde backen.

Nach dem Abkühlen essen wir das Dattel-Walnussbrot gerne mit Butter und Marmelade oder einfach so.

Rezept Früchtebrot mit Datteln und Walnüssen

Rezeptvarianten zum Früchtebrot

Du magst keine Datteln und Walnüsse und möchtest trotzdem ein köstliches Früchtebrot backen, das der ganzen Familie schmeckt? Außerdem suchst du ein Rezept für Früchtebrot ohne Rosinen? Dann habe ich leckere Alternativen für dich: Anstelle von Rosinen kannst du gerne Cranberrys oder getrocknete Aprikosen nehmen. Du kannst quasi jedes Trockenobst verwenden, das dir gut schmeckt. Wichtig ist nur, dass du die Gesamtmenge von etwa 150 g Trockenfrüchten einhältst. Richtig lecker sind auch Feigen mit Mandeln im Früchtebrot. Auch Macadamia kann ich mir lecker vorstellen. Nimm bitte nur naturbelassene Nüsse, die nicht gesalzen sind. Probiere einfach aus, was dir schmeckt. Falls du kein Apfelmus zu Hause hast, dann kannst du stattdessen dieselbe Menge an Obstsaft verwenden. Das Apfelmus ist die einzige Flüssigkeit, die ins Früchtebrot hineinkommt, daher lasse diese Zutat nicht einfach weg, sondern tausche diese aus.

Himmlisches Früchtebrot als Geschenk

Die Menge der Zutaten reicht auch statt für eine große Form auch für 2 – 3 Königskuchen-Backformen der Größe 158 x 55 x 55 mm. Ich nehme gerne diese Backformen aus Papier, in denen ich die kleinen Früchtebrote direkt backen und verschenken kann. Hübsch verpackt sind die kleinen Früchtebrote tolle, selbstgemachte Mitbringsel. Vielleicht hast du ja sogar noch eine selbstgemachte Marmelade dazu und ein hübsches Küchentuch. All das in einen Korb gepackt ist es ein perfektes Geschenk für jemanden, der schon alles hat.

Rezept Himmlisches Früchtebrot mit Datteln und Walnüssen

Letzte Aktualisierung am 2.12.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Haftung für die Aktualität der angezeigten Preise ist ausgeschlossen.

Viel Spaß beim Verschenken des köstlichen Früchtebrotes – oder lasst es euch selber gut schmecken!

Ich freue mich über eure Rezept-Varianten oder Erfahrungen beim Backen in den Kommentaren

Herzlichst, eure

Unterschrift Stephie

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Nuturally – Passion for Nuts. Das Rezept stammt von mir persönlich. Die Bewertung der Produkte ist ehrlich und unbeeinflusst.

Print Friendly, PDF & Email
Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:

5 Kommentare

  • Antwort Monika 11. November 2021 at 9:08

    Liebe Stephanie,
    Ich habe letztes Jahr schon ein Himmlisches Früchtebrotrezept von dir gebacken . Es war wunderbar.
    Eine Zutat war Amaranth. Hast du das Rezept verändert? Ich kann es leider nicht mehr finden?
    Schöne Grüße
    Monika

    • Antwort Stephie 16. November 2021 at 9:06

      Liebe Monika,
      tatsächlich habe ich das Rezept ein wenig verändert. Du kannst aber gerne auch Amaranth verwenden.
      Herzliche Grüße, Stephie

  • Antwort Svenja 1. Dezember 2014 at 5:56

    Danke Stephie – die neue Rezeptfunktion ist ja genial! Habe es trotz Vorab-Rezept per Mail nicht geschafft am Wochenende zu backen – aber diese Woche ist das Früchtebrot reif!!!!! Vor allem weil ich es natürlich jetzt erstmal AUSDRUCKEN werde. Was ein Spaß.
    Alles Liebe, Svenja

  • Antwort VeganFox 28. November 2014 at 11:23

    Klingt lecker! Statt Zucker könnte man auch Birnel (Birnendicksaft) verwenden. Das würde auch geschmacklich super passen. Füchsische Grüsse!

  • Antwort uta 28. November 2014 at 8:06

    Liebe Stephie, vielen Dank für das Rezept, aber vor allem für die Idee mit dem Rezeptdruck, das ist genial!
    LG, Uta

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar

    Rezept Bewertung