Kartoffelpüree mit gedünstetem Kohlrabi-Apfel-Carpaccio

20. Januar 2017
Kartoffelpüree mit gedünstetem Kohlrabi-Apfel-Carpaccio. Aufgegabelt

Hier habe ich wieder eine Delikatesse für euch aufgetischt: Kartoffelpüree mit gedünstetem Kohlrabi-Apfel-Carpaccio. Klingt sehr aufwendig, ist aber wirklich einfach und mit den richtigen Hilfsmitteln schnell gemacht. Die Kinder haben ihre Teller leer geschleckt und ich ehrlich gesagt auch ;-)

Kartoffelpüree mit gedünstetem Kohlrabi-Apfel-Carpaccio. Aufgegabelt

 

Für das Rezept brauchen wir gar nicht so viele Zutaten. Doch was sehr praktisch zur Zubereitung ist, das ist mein Lurch. Also, der Spiralschneider*, den ich schon seit meiner veganen Challenge-Zeit besitze. Schön, dass er mal wieder zum Einsatz kommt. Ich weiß, dass einige von euch auch das Gerät gekauft haben, um damit schnell Zucchini-Spaghetti zu drehen. Holt es wieder hervor! Es lohnt sich!

 

Kartoffelpüree mit gedünstetem Kohlrabi-Apfel-Carpaccio. Spiralschneider

 

Wer keinen Spiralschneider besitzt, der kann die Kohlrabi und Äpfel auch mit einem Sparschäler in feine Ringe schneiden. Das dauert halt etwas länger, aber das Ergebnis ist genauso lecker. 

 


 

Rezept Kartoffelpüree mit
gedünstetem Kohlrabi-Apfel-Carpaccio

Zutaten für das Kartoffelpüree

  • 700 g vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • Salz
  • 30 g Alsan S (vegane Margarine)
  • 150 ml Pflanzendrink
  • Muskat

 

Zutaten für das Kohlrabi-Apfel-Carpaccio

  • 400 g Kohlrabi
  • 1 – 2 feste Äpfel
  • etwas Zitronensaft
  • 50 g Alsan S (vegane Margarine)
  • 100 ml Mineralwasser
  • Pfeffer, Salz

 

Kartoffelpüree mit gedünstetem Kohlrabi-Apfel-Carpaccio. Aufgetischt

 

Zubereitung

  1. Für das Kartoffelpüree die Kartoffeln schälen und in Salzwasser etwa 20 Minuten gar kochen.
  2. Derweil Kohlrabi und Äpfel schälen. Das Kerngehäuse aus dem Apfel entfernen. Nun sowohl die Äpfel als auch die Kohlrabi in feine Streifen schälen.
    Hier kommt mein Spiralschneider zum Einsatz. Damit ist diese Arbeit in wenigen Sekunden erledigt. Wer keinen Spiralschneider hat, kann einen Sparschäler benutzen.
  3. Die Apfel Scheibchen mit etwas Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht zu braun werden.
  4. Kartoffeln abgießen und das Püree herstellen:
    Mit der Margarine, dem Salz und dem Pflanzendrink die Kartoffeln stampfen, mit einer Prise Muskat abschmecken. (Diesen Part mache ich persönlich gern im Thermomix®.)
  5. Das Kartoffelpüree warm stellen und das Carpaccio andünsten:
  6. 50 g Margarine im großen Topf schmelzen lassen, Kohlrabi und Apfel dazu geben. Umrühren und ganz kurz dämpfen. 
  7. Bald darauf das Mineralwasser dazu geben, mit Salz und Pfeffer würzen und abgedeckt etwa 5 Minuten dämpfen.
  8. Dann die Äpfel dazu geben und weitere 5 – 6 Minuten dünsten. 
  9. Kartoffelpüree mit gedünstetem Kohlrabi-Apfel-Carpaccio auf Tellern anrichten.

 


 

Kartoffelpüree mit gedünstetem Kohlrabi-Apfel-Carpaccio als Rose

 

Meine Kinder essen dazu gern geröstete Zwiebeln.

Sehr gut vorstellen kann ich mir auch, Petersilie ohne Fett in der Pfanne anzurösten und darüber zu geben. Oder ihr toppt das leckere Gericht mit ein paar gerösteten Nüssen.

Ich bin sicher, da fällt euch noch mehr ein.

Schmeckt es euch genauso gut wie uns? Ich freue mich auf eure Kommentare.

Guten Appetit wünscht euch

Unterschrift Stephie  

 

Euer Pinterest Bild findet ihr wie immer unter dem Pinterest-Button! #pinit

 

*Affiliate Link zu Amazon. 

Print Friendly, PDF & Email
Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:

2 Kommentare

  • Antwort Kerstin 20. Januar 2017 at 17:34

    Tolle Inspiration, liebe Stephie. Mein Spiralschneider dümpelt schon eine ganze Weile im Schrank vor sich hin. Zeit ihn mal wieder rauszuholen. Ich weiß nicht, ob das nur bei mir ist, aber ich bekomme zwei/drei Bilder gar nicht richtig angezeigt…LG Kerstin

    • Antwort Stephie 20. Januar 2017 at 21:31

      Liebe Kerstin,
      vielen Dank für den Hinweis wegen der Bilder. Es wurde heute technisch am Blog gearbeitet. Es kann auch die nächsten Tage mal vorkommen, dass einzelne rote Kästen mit nonsense angezeigt werden. Da wird etwas getestet…
      Aber die Bilder, die in den Artikel hinein gehören, solltest Du alle sehen können.
      LG, Stephie

    Ich freue mich über Deinen Kommentar

    Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Infos zur Nutzung Deiner Daten findest Du hier Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen