Kichererbsensalat Rezept: idealer Eiweißlieferant

8. November 2016
Kichererbsensalat Rezept vegan. Portion auf dem Teller

Mein Kichererbsensalat Rezept ist schnell gemacht und schmeckt richtig frisch. Viel leckeres Gemüse und ein Hauch von Knoblauch macht diesen Salat zum Fest. Ob als Beilage, Vorspeise oder Hauptgericht: Der Kichererbsensalat geht immer!

Vor allem Vegetarier und Veganer suchen oft nach der idealen Eiweißquelle. Kichererbsen liefern mehr Eiweiß als manche Fleischsorten und enthalten außerdem eine gute Portion Eisen. Auch mit Kalzium geizen die leckeren Hülsenfrüchte nicht.

Kichererbsensalat Rezept vegan. Portion auf dem Teller

Trotz der enthaltenen Kohlenhydrate ist vorteilhaft, dass der Salat lange satt hält. Ran an den Kichererbsensalat! Das Rezept ist sehr flexibel, die Zutaten sind je nach Geschmack austauschbar. 

Mein Kichererbensalat Rezept

Die Zutaten

für 2 Personen als Hauptgericht, für 4 Personen als Beilagensalat

  • 1 Glas Kichererbsen (etwa 250 g Abtropf-Gewicht)
  • 1 rote Zwiebel
  • ½ Schlangengurke
  • 2 aromatische Tomaten
  • wer mag ist, gibt noch 1 Kugel gekochte Rote Beete dazu
  • 5 EL Olivenöl
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 1 Stück Ingwer, gerieben oder sehr fein gewürfelt
  • etwas Apfelsüße (oder ½ TL Zucker)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Hand voll Walnüsse
  • Sesam
  • Kresse, Minze oder Petersilie

Kichererbsensalat Rezept vegan. Portion auf Gabel

Die Zubereitung:

Das Kichererbsenwasser nicht weggießen! Was ihr damit zaubert, schreibe ich weiter unten.

  1. Die Kichererbsen in einem Sieb kalt abbrausen, bis sie nicht mehr schäumen und abtropfen lassen. 
  2. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Das Gemüse waschen.
  3. Die Tomaten entkernen und würfeln. Die Kerne aus der Gurke entfernen (kann anderweitig weiter verwendet werden) und würfeln. Ich mag es, wenn im Kichererbsensalat alle Stücke gleich groß sind. Mit den Kichererbsen und Zwiebeln in eine Salatschüssel geben.
  4. Das Dressing anrühren:
    Olivenöl, Zitronensaft, fein geschnittenen Knoblauch, geriebenen Ingwer, Apfelsüße, Pfeffer und Salz vermischen und leicht aufschlagen.
  5. Das Dressing zu den Tomaten-Gurken-Würfeln mit Kichererbsen geben und kräftig durchmischen.
  6. Den Salat etwas ziehen lassen und mit Sesam, Walnüssen und Kresse garnieren.

Gut vorzubereiten und zu variieren

Das Kichererbsensalat Rezept kann gut vorbereitet und erst später serviert werden. Gut durchgezogen schmeckt der Salat am besten!

Toll dazu ist gekochte Rote Beete. In den Salat gewürfelt gibt die Rote Beete Extra-Frische und liefert wertvolles Eisen. Allerdings wird der Kichererbsensalat dadurch rosa-rot. Ich mag’s.

Kichererbsensalat Rezept vegan. Portion auf dem Teller. Yummie

Extra-Tipps:

LabelStephiesTipp

Verwendung für die Gurken-Kerne: Diese lassen sich wunderbar mit Wasser aufgießen für ein erfrischendes Getränk.

Das Kichererbsen-Wasser könnt ihr verwenden wie das Eiweiß vom Ei. Stark aufgeschlagen lässt sich hiermit gut backen

 

 

Lasst es euch gut schmecken!

Eure

Unterschrift Stephie

 

Print Friendly, PDF & Email
Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:

2 Kommentare

  • Antwort Anja Walessa 8. November 2016 at 22:32

    Das ist ja mal ein guter Tipp , das man Kichererbsenwasser zum Backen verwenden kann. Das müsste ja wohl auch mit selbst gekochten Kichererbsen gehen, oder? Mir ist allerdings aufgefallen, das das Wasser aus Konserven schaumiger ist, als von selbst gekochten. Das wird demnächst mal ausprobiert.
    Gruß
    Anja

    • Antwort Stephie 9. November 2016 at 7:15

      Liebe Anja, ob auch das Wasser von selbst gekochten Kichererbsen funktioniert, weiß ich nicht. Schau mal bei Kochtrotz (Link im Beitrag), sie hat da viele Tests gemacht. LG, Stephie

    Ich freue mich über Deinen Kommentar