Leckeres Eis selber machen

14. Juni 2016
Erdbeer-Orangeneis selber machen

Wie ihr leckeres Eis selber machen könnt? Ganz einfach: Frisches Obst, gute Bio-Säfte und Lieblings-Joghurt einkaufen und loslegen! „Beim Machen kommen die besten Ideen“, sagt meine Tochter. Unsere gesunden Eis-Kreationen machen richtig Lust auf noch mehr. Zumal wir damit den Zuckergehalt im saftigen Eis am Stiel selbst bestimmen. Wir mixen zusammen, was uns schmeckt und gesund ist es obendrein!

Sommer – Sonne – Eisgenuss! SO schmeckt der Sommer!

Leckeres Eis selber machen. Titelbild

 

Wir haben schon einige Ideen ausprobiert und uns kommen immer mehr Geschmacks-Kombinationen in den Sinn. Meine Tochter und ich mögen gern echte Fruchtstücke im Eis. Wo bitte gibt es das noch zu kaufen? Der Sohnemann hat es lieber, wenn das Obst vor dem Gefrieren komplett püriert wird. Der absolute Knaller ist das vegane Joghurt-Eis! So hat jeder seine Vorlieben, denen wir gern nachkommen, indem wir leckeres Eis selber machen.

Leckeres Eis selber machen. Joghurt Eis mit weißer Schokolade

 

Welche Form nehme ich, um leckeres Eis selber machen zu können?

Die meisten Silikonformen zum Backen sind auch zum Gefrieren geeignet. Schaut aber sicherheitshalber vorher nach! Für selbst gemachtes Eis, das ich auf Tellern serviere, greife ich gern darauf zurück.

Doch für den Eis-Spaß im Sommer soll es bei uns Eis am Stiel sein. Denn mit Eis am Stiel in der Hand macht das Toben durch den Rasensprenger viel mehr Spaß! Es gibt einige Alternativen zu der Form, die ich hier in den Bildern zeige. Ich habe lange gesucht und mich letztlich für diese entschieden. Sie ist stabil und gut zu handhaben. Zudem ist das Eis nicht zu klein ;-).

Leckeres Eis selber machen: Eis am Stiel Eisform

 

Diese Eisform für Eis am Stiel hat ein paar Holzstiele dabei. Ich habe direkt einen Satz weiterer Stiele mitbestellt. Den Deckel dazu nutze ich nicht immer. Es kommt nämlich vor, dass die Stiele in der Form etwas verkeilen und wir sind einfach zu ungeduldig, um zu warten bis das Eis angetaut ist ;-)

Es gibt auch Eisformen, die Stiele direkt im Deckel befestigt haben, mir persönlich ist das zu unflexibel. Fertig gefrorenes Eis kann ich bei meiner Form nach erstem Antauen mit dem Holzstiel aus der Form ziehen und in einem Eisbeutel lagern, bis es gegessen wird. Somit kann ich sofort eine neue Sorte leckeres Eis selber machen und muss nicht warten, bis der Eisstiel „frei“ ist. Das ist ideal für Kinderpartys, bei denen ich sicher mehr als acht Eis am Stiel benötige und diese zudem gern vorbereite.

Leckeres Eis selber machen. Eisform für Eis am Stiel

Hier unsere fruchtigsten Sorten, mit denen wir leckeres Eis selber machen:

Erdbeer-Orangen-Eis

  1. Frische Erdbeeren waschen, Strunk entfernen und in kleine Stücke oder Scheiben schneiden.
  2. Einige Beeren davon zur Seite legen.
  3. Den Rest der Beeren pürieren und direkt in den Behälter für Eis am Stiel füllen.
  4. Darauf legen wir nun die Erdbeer-Stückchen oder -scheiben und füllen die Eisform mit Multivitamin-Saft oder Orangensaft auf. Wer nicht mag, dass sich die pürierten Erdbeeren mit dem Saft mischen, der folgt der Anweisung für mehrfarbiges Eis am Stiel (s.u.).
    Super gesund ist es natürlich, wenn ihr anstatt fertigem Orangensaft lieber selbst ausgepressten Saft nehmt.
    Bei Orangensaft achte ich darauf, dass es Bio-Direktsaft mit möglichst wenig Zucker ist. Diesen bekommt ihr im Biomarkt, Reformhaus, gut sortiertem Supermarkt oder auch bei Alnatura (dm). Der Mehrpreis lohnt sich hier tatsächlich, denn so schmeckt das Eis fruchtiger. 
  5. Die Eisform mit dem Deckel verschließen (geht auch ohne) und die Holzstiele einstecken. Andere Eisformen haben die Stiele ggfs. schon im Deckel befestigt.
  6. Die Eisform in den Tiefkühlschrank stellen und etwa vier Stunden lang gefrieren lassen. 

Erdbeer-Orangeneis selber machen

 

Weintrauben-Eis

(s. Titelfoto ganz links)

  1. Frische Weintrauben waschen und vierteln.
  2. Die Weintrauben-Stückchen direkt in die Eisform geben und mit Trauben-Direktsaft auffüllen.
  3. Deckel der Form schließen, Eisstiele einfügen und gefrieren. 
  4. Beim Eingießen des Saftes lösen sich die Trauben vom Boden und wirbeln in der Eisform herum. So gefrieren die Trauben dann später auch im Eisbehälter und sehen sehr schön aus. Wir haben dunkle Mini-Trauben genommen und dunklen Trauben-Direktsaft von Denn’s.

Mehrfarbiges, leckeres Eis selber machen

Ihr verfahrt genauso wie in der Beschreibung zum Erdbeer-Orangen-Eis. 

Doch füllt ihr erst das Erdbeer-Püree zur Hälfte (oder Drittel, je nachdem wieviele Farben ihr haben möchtet) ein und stellt dann die Form mit Deckel für mindestens eine halbe Stunde ins Gefrierfach. Ist die erste Schicht leicht angefroren, könnt ihr die nächste Schicht einfüllen. 

 

Eine wunderbare Idee für ein Eis am Stiel zur EM-Fußballparty

  1. Schicht: Blaubeer-Mus (=schwarz)
  2. Schicht: Erdbeer-Mus (=rot)
  3. Schicht: Pfirsich-Mus oder Orangensaft (=gold)

Damit könnt ihr eure Gäste zur EM-Party überraschen! Wenn diese dann noch hören, dass dieses Eis gesund und selbstgemacht ist… Einfach stark! Gern dürft ihr dann sagen: „Habe ich bei einfach Stephie gesehen!“ Ich freue mich immer über neue Fans! ;-)

 

Cremiges Joghurt Eis am Stiel mit Schokoguss

Leckeres Eis selber machen: veganes Eis aus Sojajoghurt mit Schokolade

 

Leckeres Eis selber machen: veganes Eis aus Sojajoghurt mit Schokolade

Wer es vegan mag, der kauft die herrlichen Soja-Joghurtsorten mit oder ohne Fruchtstücke. Wir haben hier Sojade Heidelbeere-Joghurt und Aprikosen-Joghurt genommen. Einfach köstlich, denn da sind die fruchtigen Obststücke schon drin! Probiert es doch auch mal mit anderen Joghurtsorten, falls ihr kein Soja mögt oder vertragt. Super lecker ist es, wenn wir nach dem Gefrieren des Fruchtjoghurts noch eine Schicht vegane Schokolade über das Eis geben: Malt mit einem kleinen Strahl Schokolade ein paar Streifen und Muster auf das Eis, vielleicht habt ihr noch ein paar Nonpareilles dazu?

Wir machen immer mehrere Sorten in einem Eis-Behälter, daher kann ich leider keine genauen Mengen angeben. Außerdem ist jede Eisform unterschiedlich groß. Probiert es aus, das ist wirklich kinderleicht!

 

LabelStephiesTippDie Besitzer von Thermomix, Vitamix oder Smoothiemaker können sicher noch mehr tolle Sorten erfinden, die mal schnell durch den Mixer gejagt werden. Einfach geschältes Obst, etwas Wasser, Saft oder Joghurt dazu geben und ordentlich pürieren. Die Masse kann direkt in die Eisformen gefüllt und eingefroren werden!

Probiert auch mal ungewöhnliche Varianten wie gefrorenes Erdbeerpüree mit Basilikum oder Zitronensaft mit Wasser und Limetten-Stückchen darin. Wem das zu sauer ist, der gibt ein wenig Apfelsüße oder Ahornsirup dazu. Ich habe noch tausend weitere Eis-Ideen, die ihr gern beispielsweise auf Instagram verfolgen könnt. Sobald es draußen sehr warm ist, gibt es nämlich ab sofort gesundes Eis am Stiel!

 


Wer gern noch mehr gesunde Kindersnacks machen möchte, um die Kinder leicht und mit möglichst wenig Zuckergehalt durch den Sommer zu bringen, dem empfehle ich gern noch ein Buch:

Bestellbar bei Amazon per Klick aufs Buch.

Kindersnacks blitzschnell und super gesund vom Trias Verlag zeigt in kleinem Buchformat auf über 110 Seiten tolle Ideen für Kindersnacks. Das Buch lacht mich schon länger an. Die Snacks im Buch sind allesamt vegan und zuckerfrei! Zuckerfrei heißt ja nicht, dass es nicht trotzdem süß schmecken kann. Es wird viel mit Banane, Dattel oder anderem Obst gesüßt, was wesentlich gesünder ist als Haushaltszucker. Die Autorin Tanja Johnston wuchs auf einem Bauernhof in NRW auf und lebt heute mit Mann und Sohn in den USA. Dort veranstaltet sie Kinder-Kochcamps und andere tolle Sachen. Im Buch erklärt sie, wie wir mit wenig Aufwand tolle Kindersnacks zaubern, die auch noch richtig gesund sind. Eure Kinder werden sich freuen! Ihr wisst, dass ich meine Kinder nicht nur vegan versorge, aber vegane Snacks und einzelne vegane Mahlzeiten tun ihnen gut und schmecken. Ich mag das Buch und ich finde, dass darin sinnvolle Gesundheits- wie Einkaufstipps und Rezepte enthalten sind. So beispielsweise Smoothies (die wir wunderbar zu Eis am Stiel gefrieren lassen können), Müsli-Riegel, Ketchup ohne Zucker, Gurken-Melonen-Kaltschale oder Rhabarberkompott.


 

Leckeres Eis selber machen kann wirklich jeder! Also bindet ruhig mal eure Kinder mit ein, euch zu helfen. Auch das entwickelt den eigenen Geschmack und Lust auf gesunde Kost bei Kindern. Denkt daran: „Die schönsten Ideen kommen beim Machen!“.

Alles Liebe, eure

stephie-unterschrift-1

 

 

*Links zu Amazon verpflichten nicht zum Kauf. Ich stelle hier Produkte vor, die ich selbst getestet habe und zwar unabhängig von möglichen Einnahmen durch Affiliate. Das Buch „Kindersnacks“ wurde mir von Randomhouse zur Verfügung gestellt, das ich hier völlig frei rezensiere. Vielen Dank dafür!

Print Friendly, PDF & Email
Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:

6 Kommentare

  • Antwort Sophia 22. Februar 2017 at 19:35

    Die Verzierung sieht ja spitze aus! Ich muss unbedingt auch mal wieder Eis machen! Schmilzt das Eis nicht, wenn man die heiße flüssige Schokolade darüber gibt?

    • Antwort Stephie 23. Februar 2017 at 8:41

      Hallo Sophia,
      nein, das Eis schmilzt nicht. Die Schokolade wird sofort fest. Natürlich ist das auch immer eine Frage der Menge, wie viel Schokolade man darüber gießt. Ich freue mich auch schon wieder auf die Eiszeit :-) LG, Stephie

  • Antwort regina altgelt 25. Juli 2016 at 17:42

    hi, ich suche schon gaaanz lange nach Formen, die man einzeln entnehmen kann. Bislang habe ich nur die 4er oder 6er Formen gefunden.
    Ich möchte aber auch mal nur 1 Eis so zwischendurch essen und nicht erst, wenn Besuch da ist. Deine Form sieht echt gut aus, leider habe ich das Fabrikat bzw. die Marke nicht gefunden. Wie heißt die und wokann ich die bestellen bzw. kaufen?
    Danke für Deine Hilfe, liebe Grüße, Regina

    • Antwort Stephie 26. Juli 2016 at 3:44

      Liebe Regina,
      schau mal im Artikel habe ich im Text die Eisform verlinkt. Links sind bei mir grün geschrieben und unterstrichen .
      Viel Spaß beim Eis genießen! LG, Stephie

  • Antwort Karin 10. Juli 2016 at 18:36

    Hey, das sieht alles einfach mega lecker aus. Deine Bilder -> der Hammer. Besonders gut finde ich das Erdbeer-Orangen-Eis, werde mir in der nächsten Woche mal die Formen besorgen und dann dein Rezept testen. Bin sehr gespannt was die kleinen Mäuse und mein Mann dazu sagen werden. Ich ahne es schon, sie wollen mehr davon, ohoh…. Viele herzliche Grüße und schönen Sonntag noch die Karin

  • Antwort Sonja 1. Juli 2016 at 14:01

    Das Eis sieht suuuper lecker aus! Ich wollte auch mal wieder Eis selber machen, die passenden Formen dafür habe ich. Nur leider ist einfach kein Platz im Gefrierfach :(

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar

    Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Infos zur Nutzung Deiner Daten findest Du hier Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen