Kinder-Tiramisu ohne Kaffee, ohne Alkohol – mit extra viel Geschmack

27. Dezember 2014

Desserts mit Alkohol mochte ich nie besonders. Seitdem ich Kinder habe, gibt es sowieso nur alkoholfreie Desserts auf dem Tisch des Hauses. Also entwickelte ich das leckerste Kinder-Tiramisu, das auch Erwachsene sehr gern essen: Tiramisu ohne Kaffee und ohne Alkohol, aber mit extra viel Geschmack.

Kinder-Tiramisu ohne Kaffee ohne Alkohol

 

Das Tiramisu Rezept ist wie immer einfach und schnell gemacht. Bisher kannte ich es nur so, dass Tiramisu unbedingt am Vortag zubereitet werden muss, damit diese richtig gut durchgezogen ist. Ich finde: Das ist überhaupt nicht nötig – mit ein paar Tricks kann man eben auch die Tiramisu ohne Kaffee und ohne Alkohol jetzt zubereiten und sofort essen. 

Wenn ihr also gestern versäumt habt, eure Kinder-Tiramisu vorzubereiten, ist es keineswegs zu spät dafür. Legt einfach los und nach etwa einer Stunde Kühlzeit könnt ihr das klassisch italienische Dessert servieren. Hier mein Rezept:

Zutaten für Kinder-Tiramisu 

  • 4 Eigelbe
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g feinen Zucker
  • 500 g Mascarpone
  • 100 g Vanille-Cremefine zum Schlagen
  • 2 Päckchen Löffelbisquits
  • 375 ml Trink-Kakao (Nesquik/Kaba) angerührt mit Milch
  • Kakaopulver

Zubereitung der Tiramisu 
ohne Kaffee und ohne Alkohol

für die Herstellung mit Thermomix oder auch anderen Mixern
(Anweisungen für TM in Klammern)

  1. Eigelbe mit beiden Zuckerarten schaumig rühren (mit Rühraufsatz: 7 Min / 70 Grad / Stufe 3).
    Durch das Erhitzen der Eier vernichten wir eventuelle Belastung durch Salmonellen. 
  2. Mascarpone mit der Vanille-Cremefine dazu geben und etwa 1 Minute lang (Stufe 3 mit Rühraufsatz) cremig schlagen.
  3. Nun den trinkfertigen Kakao in eine flache Schüssel gießen und die Löffelbiskuits ganz kurz durch den Kakao ziehen. Innen sollte der Keks noch trocken bleiben. Direkt als erste Lage in eine Auflaufform geben.
  4. Darüber eine Schicht Mascarpone-Creme streichen.
  5. Nun wieder in Kakao getränkte Löffelbiskuits darauf legen und darüber wieder Creme, so lange wiederholen bis beides aufgebraucht ist – mit Creme abschließen!
  6. Die Cremeschicht nun glatt streichen und das Kakaopulver ca. 1-2 mm dick darüber streuen.

FERTIG!

 

Falls ihr nun die Tiramisu über Nacht ziehen lassen möchtet, könnt ihr kurz vor dem Servieren einfach nochmal etwas Kakaopulver darüber geben. Das sieht dann frischer und entsprechend schöner aus. 

Das Rezept reicht für etwa 8 Portionen, wobei die Kinder-Tiramisu generell schnell aufgegessen ist. Diese schmeckt nämlich nicht nur Kindern besonders gut, sondern auch Erwachsene genießen dieses köstliche Dessert.

Tiramisu ohne Kaffee und ohne Alkohol ist doch eine wunderbare Idee als Dessert zu Silvester, für Kindergeburtstage oder jegliche andere Party!

Lasst es euch schmecken! Eure

 

Unterschrift Stephie

 

 

Hier noch einmal das Rezept zum Ausdrucken:

5 von 2 Bewertungen
Drucken

Kinder Tiramisu ohne Kaffee, ohne Alkohol

Autor www.einfachstephie.de

Zutaten

  • 4 Eigelbe
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g feinen Zucker
  • 500 g Mascarpone
  • 100 g Vanille-Cremefine zum Schlagen
  • 2 Päckchen Löffelbisquits
  • 375 ml Trinkkakao Nesquik/Kaba angerührt mit Milch
  • Kakaopulver

Anleitungen

  1. Eigelbe mit beiden Zuckerarten schaumig rühren
    (Thermomix: mit Rühraufsatz 7 Min / 70 Grad / Stufe 3)

  2. Mascarpone mit Cremefine dazu geben und ca. 1 Min (Stufe 3 mit Rühraufsatz) cremig schlagen.
  3. Nun den trinkfertigen Kakao in eine flache Schüssel gießen und die Löffelbisquits ganz kurz durch den Kakao ziehen (innen sollte der Keks noch trocken bleiben) und direkt als erste Lage in eine Auflaufform geben.
  4. Darüber eine Schicht Mascarpone-Creme streichen.

  5. Nun wieder in Kakao getränkte Löffelbisquits darauf legen und darüber wieder Creme. So lange wiederholen bis beides aufgebraucht ist - mit Creme abschließen!

  6. Die Cremeschicht nun glatt streichen und das Kakaopulver ca. 1-2 mm dick darüber streuen.
  7. Falls man nun die Tiramisu über Nacht ziehen lassen möchte, kann man kurz vor dem Servieren einfach nochmal etwas Kakaopulver darüber geben.

Rezept-Anmerkungen

Das Rezept reicht für ca. 8 Portionen

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:

3 Kommentare

  • Antwort Nicole 11. Mai 2016 at 15:01

    Hallo,
    das Rezept klingt toll, wenn da nicht das Eigelb wäre.
    Da ich im Moment schwanger bin war ich auf der Suche nach einem passenden Tiramisu. Vielleicht probiere ich dein Rezept irgendwie ohne Ei aus.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    • Antwort Stephie 11. Mai 2016 at 15:08

      Liebe Nicole,
      ich glaube tatsächlich, dass Du das Ei einfach weglassen kannst. Da Du die Schwangerschaft ansprichst, gehe ich davon aus, dass Du Sorge vor Salmonellen hast. Die Krankheitserreger werden durch das Kochen des Eis abgetötet. Das ist der einzige Grund, weshalb das Ei für 7 Minuten auf 70 Grad erhitzt wird.
      Lass es Dir schmecken! LG, Stephie

  • Antwort Britta 30. März 2015 at 8:34

    Hej!
    Ich wollte Dir schon seit einigen Wochen für das tolle Rezept danken. Es war Silvester, meine zweite Tochter war gerade ein paar Tage alt….da passte Dein Tiramisu wie die Faust aufs Auge! Sogar der mäkelige Mann im Haus war begeistert…und das will was heißen ;))
    Alle Daumen hoch für dieses Tiramisu!
    LG Britta

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar

    Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Infos zur Nutzung Deiner Daten findest Du hier Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen