Schnelle gesunde Gerichte: Ratatouille

3. April 2015
Schnelle gesunde Rezepte Ratatouille

Schnelle gesunde Gerichte zu zaubern ist meine Spezialität. Heute gibt es ein tolles, einfaches Gemüsegericht: Ratatouille! Ich gebe zu, dass ich dieses Gericht früher nie mochte. Diverse Restaurants haben mir die Freude auf dieses an sich sehr leckere Gericht verdorben. Denn die meisten Restaurants (egal welcher Preiskategorie) kochen erstens nicht mein Lieblingsgemüse und zum Zweiten wird dies oft zu weich gekocht.

Mit der Kochbox habe ich zum ersten Mal etwas gekocht, was ich bisher nicht mochte. Um festzustellen: Wenn ich dieses Gericht selbst koche, dann schmeckt es allen wundervoll! In ein Ratatouille muss nämlich nicht zwingend Zucchini, Aubergine und grüne Paprika. Wir dürfen UNSER Ratatouille so kochen, wie WIR es mögen.  

Schnelle gesunde Rezepte Ratatouille

Nehmen wir es also auf in unsere Rezeptkartei für schnelle gesunde Gerichte: RATATOUILLE 

Zutaten

  • 3 Karotten
  • 2 EL Olivenöl
  • ½ Zwiebel (gern auch etwas Knoblauch)
  • 2 – 3 Paprikaschoten (gelb, rot)
  • 5 lange Fisolen (marokkanische Bohnen)
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 Spritzer Apfelsüße
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • Thymian, Rosmarin
  • 1 -2 TL gutes Paprika-Gewürz (je nach Geschmack mittelscharf oder scharf)

Zubereitung

  1. Das Gemüse säubern und in kleine Stücke schneiden.
  2. Karottenstücke auf mittlerer Stufe ca. 2 – 3 Minuten im Öl anbraten.
  3. Die Zwiebel hacken und mit den Paprikastückchen und den Fisolen mit in die Pfanne geben. Alles nochmal ca. 4 Minuten weiter braten.
  4. Tomatenmark und Apfelsüße zugeben und mit dem Gemüse verrühren. Etwas mitbraten lassen.
  5. Nun das Gemüse mit der Brühe ablöschen und alles ca. 6 Minuten kochen. Ich mag Ratatouille nur mit knackigem Gemüse, falls es euch ebenso geht, passt die Kochzeit bitte entsprechend an.
    Wie sage ich zu meiner Tochter oft: „Immer mit Blick auf die Pfanne kochen – nicht nur ins Rezept schielen!“
  6. Abschließend mit Kräutern und Paprikagewürz abschmecken. Wir bevorzugen die scharfe Variante :-D.

Sucht euer Lieblings-Gemüse aus, um dieses schnelle gesunde Gericht zu kochen! Sicherlich schmeckt Ratatouille genauso gut mit Brokkoli, frischen Tomaten und Blumenkohl. Kocht mit Phantasie und Leichtigkeit – so schmeckt es doch am besten!

Ratatouille: Ideal für low carb und basische Ernährung

schnelle gesunde Rezepte Ratatouille_pdfRatatouille ist geeignet für das Basenfasten zum Beispiel mit Kartoffel-Drillingen, zum Abnehmen bei low carb Ernährung ohne Beilagen – vegetarisch und sogar vegan ist es sowieso. Wer nicht gerade eine Challenge mitmacht, dem schmeckt lockerer Reis und ein Gläschen Weißwein dazu. Gern dürft ihr mein Rezept per PDF downloaden und ausdrucken für eure Einfach-Stephie-Rezeptmappe :-)

Guten Appetit wünscht euch 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:

Keine Kommentare

Ich freue mich über Deinen Kommentar