Bester Cocktail: Moscow Mule ♥ Mein Rezept

8. Juli 2016
Cocktail Moscow Mule im Kupferbecher

Unser liebster Cocktail ist derzeit der Moscow Mule: Wenig Alkohol, viel Genuss! Dieser Cocktail ist eigentlich ein Highball, denn der Moscow Mule enthält nur einen kleinen Anteil (4 cl) Vodka, die restlichen Zutaten sind alkoholfrei. Für die Geschmacksexplosion ist der Ingwer verantwortlich, im Zusammenspiel mit Zitrone oder Limette. So lecker seid ihr noch nie erfrischt worden! 

Cocktail Moscow Mule Titelbild

Den Moscow Mule mögen Frauen und Männer gern – und zwar im Winter wie im Sommer. Wer bei uns zu Gast auf der heimischen Terrasse ist, der kommt in den Genuss meines Moscow Mule Rezeptes im Kupferbecher. Original wird dieser Cocktail in Smirnoff Kupferbechern serviert, doch die meisten Frauen trinken ihn lieber aus dem Glasbecher mit Strohhalm. Bei mir im Garten ist das absolut erlaubt!

 

Moscow Mule mal anders serviert: im Glasbecher

 

Dass dieser Cocktail nicht von jedem Barkeeper gut gemixt werden kann, mussten wir leider bei unserem Ausflug nach Berlin feststellen. Mein Mann und ich schwärmten von dem neuen Super-Cocktail und alle bestellten den Moscow Mule auf unsere Empfehlung hin. Was passierte? Offensichtlich war der Barkeeper gegen 2 Uhr morgens schon zu müde, denn dieser Moscow Mule schmeckte überhaupt nicht! 

Bestes Gingerbeer für Moscow Mule Also machte ich mich zu Hause daran, zunächst die obligatorischen Kupferbecher zu bestellen, das optimale Gingerbeer und entwarf das allerbeste Moscow Mule Rezept. Wie auch beim Kochen und Backen ist beim Mixen von Getränken das Ergebnis immer nur so gut wie die Summe seiner Zutaten! Nehmt also bitte kein Gingerale, auch wenn es vermeintlich passen könnte. Lasst bitte die Finger davon, denn für den Moscow Mule ist Gingerale viel zu süß! Das Ingwerbier, das ich hier verlinkt habe, ist alkoholfrei und schmeckt auch solo gut:

Das Old Jamaica Gingerbeer ist optimal zum Mixen eines leckeren Moscow Mule geeignet. Ich habe direkt mehrere Dosen bestellt, denn sie lassen sich gut lagern und nach Bedarf aufbrauchen. Und NEIN, ich trinke nicht tagtäglich einen Cocktail :-) 

 

Moscow Mule ♥ Mein Rezept

pro Kupferbecher braucht ihr:

  • 4 große Eiswürfel
  • 4 cl Vodka
  • Saft einer halben Zitrone oder Limette
  • etwa 150 ml Gingerbeer 
  • 2 – 4 Gurkenscheiben

 

Zubereitung des besten Moscow Mule

  1. Eiswürfel mit Vodka und Zitronensaft in den Becher geben.
  2. Mit Gingerbeer den Becher bis oben hin auffüllen. Das müssen nicht genau 150 ml sein, es kommt dabei auf die Größe eures Bechers an.
  3. Alles einmal kurz umrühren.
  4. Gurkenscheiben in den Moscow Mule zwischen die Eiswürfel stecken.

Gesagt sei hierzu, dass im Originalrezept für Moscow Mule geviertelte Limetten zerquetscht werden und die Gurkenscheiben gar nicht darin vorkommen. Das hier ist ein eingedeutschtes Rezept mit Angaben, wie wir persönlich den Moscow Mule am liebsten trinken. So ist der Drink herrlich erfrischend, nicht süß und hat einen angenehm kleinen Anteil Alkoholgehalt.

 


 

Wer Gäste hat, die lieber alkoholfreie Cocktails genießen möchten, dem kann ich das neue Buch von Elisabeth Fischer empfehlen:

Alkoholfreie Drinks. Cover

 

Das ist ein wirklich schweres Buch mit einhundert wundervollen Rezepten für alkoholfreie Drinks. Ich habe mir schon einige Lesezeichen ins Buch geheftet, um die Cocktails nachzumixen. Die meisten Rezepte darin sind vegan und entsprechend gekennzeichnet. Die Zubereitung ist einfach und ihr findet auch immer einen Tipp, wozu der jeweilige Drink gut passt. Sogar die jeweils ideale Form des Glases und umfassendes Wissen über Zutaten und deren Wirkung sind im Buch zu finden.

Die Bandbreite geht von erfrischenden Drinks über „Lust-auf-Natur“, Wohlfühl-Drinks bis zu festlichen Dinner-Drinks, Dessert-, Pioniergetränken und leckeren Smoothies. Es gibt tolle Erklärungen dazu, wie wir Cocktails mit allen fünf Sinnen genießen und eine ausführliche Geschmackstabelle, nach denen wir unseren alkoholfreien Cocktail aussuchen können. 

Alkoholfreie Drinks. Buch aufgeschlagen

 

Ich bin ohnehin immer begeistert von den Büchern von Elisabeth Fischer, die ihr vom Basenfasten kennt. Sie hat sich für dieses Buch enorm viel einfallen lassen und alles optimal umgesetzt. Da bleiben keine Wünsche offen. Eine tolle Arbeit, liebe Elisabeth!

Hier dürft ihr das Buch „Alkoholfreie Drinks“ einmal durchblättern und natürlich gern auch bestellen. Wir haben das Buch sichtbar in einem großen Korb platziert, denn es ist besonders hochwertig aufgemacht und noch dazu in fröhlichen Farben designt. Einfach schön auch als Geschenk!

Einiges zum Thema Mythen über Moscow Mule erfahrt ihr in diesem Artikel.

Fröhliches Genießen wünscht euch

stephie-unterschrift-1

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:

2 Kommentare

  • Antwort Patricia 10. Juli 2016 at 17:03

    Danke für das Rezept – ich werde es mit meinem Lieblings-Gingerbeer (Bundaberg) ausprobieren :-)

    Liebe Grüße,

    Patricia

    • Antwort Stephie 11. Juli 2016 at 19:40

      Bundaberg kenne ich gar nicht. Wo bekommst du das?

    Ich freue mich über Deinen Kommentar