Den Stoffwechsel anregen – wie geht das?

28. September 2017
Stoffwechsel anregen. Gesund essen

Gastblogger René Simon erklärt uns heute, wie wir unseren Stoffwechsel anregen können. Denn ein guter Stoffwechsel ist nicht nur gesund, er fördert auch den Erfolg beim Abnehmen bzw. hilft dabei, unser Körpergewicht in guten Einklang zu bringen.

Zunächst wollen wir erst einmal herausfinden, was der Stoffwechsel überhaupt ist.

Wofür brauchen wir den Stoffwechsel und wie funktioniert dieser?

Der Stoffwechsel ist für unseren Körper einer der wichtigsten Vorgänge. Er umfasst chemische Vorgänge in unserem Körper. Unser Körper verstoffwechselt Nährstoffe (Kohlenhydrate, Proteine, Vitamine etc.), die sich in der Nahrung befinden. Mittels dieser Nährstoffe gewinnt unser Körper Energie, er bildet neue Zellen, erhält Zellen am Leben, hält lebenswichtige Funktionen aufrecht und dient zur Regeneration: Er sorgt dafür, dass wir leben können!

Der Stoffwechsel umfasst somit sämtliche biochemischen Prozesse in unserem Körper. Daran beteiligt sind maßgeblich Enzyme und Hormone.

Die Verdauung gehört nicht direkt zum Stoffwechsel, sie ist aber eine Art Voraussetzung. Der Magen-Darm-Trakt zerlegt die Nahrung und somit auch die Nährstoffe. Diese werden dann über den Darm in den Blutkreislauf gegeben und der Stoffwechsel kann beginnen.

Wie ihr seht, ist ein ordentlich funktionierender Stoffwechsel für ein gesundes Leben unerlässlich!

 

Was regt den Stoffwechsel an?

Der Stoffwechsel spielt auch beim Abnehmen eine große Rolle. Wenn der Stoffwechsel nämlich träge, langsam und schwerfällig ist, werden wir schneller zunehmen. Das liegt daran, dass der Körper die Kalorien nicht so gut verwerten kann und diese als Körperfett speichert. Wenn dein Körper die zugeführten Nährstoffe nicht optimal verwerten kann, bleibt eben vieles auf der Strecke. Und das führt dann unter anderem auch zu Misserfolgen beim Abnehmen. Dementsprechend brauchen wir einen aktiven und gesunden Stoffwechsel zur Abnahme von Körpergewicht.

Ein aktiver Stoffwechsel ist somit für ein gesundes Leben und den Erfolg beim Abnehmen extrem wichtig. Wichtige Nährstoffe werden besser aufgenommen und Abbauprodukte besser ausgeschieden. Den Stoffwechsel anzukurbeln ist so gesehen nicht schwer.

Maßgebliche Faktoren sind: Eine gesunde Ernährung und regelmäßiger Sport.

Einen Ernährungsplan und Tipps für ein gesundes Frühstück findet ihr hier. Das Abendessen komplett ausfallen zu lassen ist keine besonders gute Idee. Was konkret zu einem gesunden, gut zu verstoffwechselnden Abendessen gehört, lest ihr in diesem Beitrag. Dazu findet ihr auch hier im Blog leichte und leckere Rezepte, die euch nachts gut schlafen lassen.

 

Stoffwechsel anregen. Gesund essen

 

Gesunde Ernährung für guten Stoffwechsel

Ziel einer gesunden Ernährung ist es, dem Körper gute Lebensmittel zu liefern. Gesunde Lebensmittel enthalten wichtige Nährstoffe, die der Körper gut verstoffwechseln kann. Langkettige Kohlenhydrate liefern dem Körper sehr viel Energie. Da sie sehr komplex sind, benötigt der Körper länger, um diese zu verwerten. Er muss also besser „arbeiten“, was dadurch eben diese Energie liefert, die über einen längeren Zeitraum anhält.

 

Langkettige Kohlenhydrate finden sich z.B. in folgenden Lebensmitteln:

Obst, Gemüse & Co

  • Trockenfrüchte (Bananen, Mangos, Datteln etc.), Mandeln, Quinoa, Bananen, Karotten, Gurken, Avocado

Die meisten Obstsorten enthalten zwar kaum langkettige Kohlenhydrate. Dennoch sind sie für eine gesunde Ernährung unerlässlich!

 

Getreideprodukte & Co

  • Reis, Nudeln, Brot, Haferflocken, Vollkornprodukte, Müsli, Kartoffeln

 

Hülsenfrüchte

  • Linsen, Erbsen, Bohnen

 

Nüsse

  • Haselnüsse, Cashewnüsse, Walnüsse

 

Ungesättigte Fettsäuren

 

Ja, zu einer gesunden Ernährung gehört auch Fett! Diese Fettsäuren dienen dem Körper zur Energiegewinnung. Des Weiteren regulieren sie den Fettstoffwechsel, können den Cholesterinspiegel senken, sind am Aufbau von Zellen beteiligt und noch vieles mehr.

Bei den Fettsäuren ist es dringend ratsam, dass du viele ungesättigte Fettsäuren isst. Zu viele gesättigte Fettsäuren sind eher belastend für deinen Körper.

 

In folgenden Lebensmitteln sind viele ungesättigte Fettsäuren enthalten:

Öl

  • Sonnenblumenöl, Weizenkeimöl, Arganöl, Avocadoöl

Obst / Gemüse & Co

  • Avocado, Oliven, Chiasamen, Eigelb

Nüsse

  • Walnüsse, Cashewnüsse, Haselnüsse

Fisch

  • Makrele, Lachs, Hering, Thunfisch

Pflanzliche Proteine

 

Proteine (Eiweiße) dürfen natürlich auch nicht fehlen. Diese benutzt unser Körper unter anderem zum Transport von Stoffen, zum Aufbau von Zellen, für den Muskelaufbau und sie sind wesentlich am Stoffwechsel beteiligt. Hier eignen sich pflanzliche Proteine hervorragend. Der Konsum von tierischen Proteinen in einer zu hohen Menge führt zu den verschiedensten Erkrankungen. Das ist schon seit sehr vielen Jahren durch einige Studien und Untersuchungen belegt.

 

Beispiele für pflanzliche Proteine:

Nüsse

  • Walnüsse, Cashewnüsse, Haselnüsse

Getreideprodukte & Co

  • Reis, Nudeln, Tofu

Hülsenfrüchte

  • Erbsen, Bohnen, Linsen, Sojabohnen, Kidneybohnen

Samen

  • Leinsamen, Kürbiskerne, Chia-Samen, Sesam

Gemüse

  • Spinat, Brokkoli, Sojasprossen, Acai, Tomaten, Knoblauch, Grünkohl

 

Ebenso sollten wir genügend Mikronährstoffe aufnehmen (Vitamine, Spurenelemente, Prebiotika usw.) sowie Makronährstoffe. Außerdem sollten wir mindestens 2 Liter Wasser oder Kräutertee trinken, um den Stoffwechsel anzukurbeln.

Jetzt habt ihr einen Überblick darüber, wie ihr euch gesund ernährt. Nun kommen wir zu einem weiteren, sehr wichtigen Punkt zur Anregung des Stoffwechsels:

 

Stoffwechsel anregen. Sport treiben

 

Regelmäßig Sport treiben für einen guten Stoffwechsel

Dass Sport gesund ist, weiß ja mittlerweile wirklich jeder. Nur an der Umsetzung scheitert es oftmals. Noch immer gibt es leider viele Menschen, die gar keinen Sport treiben. Dabei ist Sport unsagbar wichtig: Er bietet dem Körper einen Ausgleich zum oft unbeweglichen Alltag, beugt Erkrankungen vor und regt den Stoffwechsel an.

Wir sollten eine Sportart finden, die zu uns und in unser Leben passt: Vielleicht ist es Radfahren zur Arbeit, Joggen am frühen Morgen oder doch das Krafttraining am Abend? Dazu findet ihr in diesem Beitrag diverse Anregungen.

Probiert doch mal Verschiedenes aus und entdeckt vielleicht noch Neues. Fragt Freunde, welchen Sport sie treiben und möglicherweise könnt ihr etwas gemeinsam machen. Wie beispielsweise eine Laufgruppe gründen oder einen festen Termin vereinbaren, an dem ihr euch jede Woche zum Schwimmen trefft. Es gibt viele Ideen dazu. Wer gern allein Sport treibt, der kann sich bei Youtube Videos anschauen zum Training zu Hause oder im Online-Fitnessportal anmelden.

 

Fazit zu: Stoffwechsel ankurbeln

Das Anregen des Stoffwechsels ist also keine Hexerei. Die Frage lautete ja „Was regt den Stoffwechsel an?“ Diese könnt ihr spätestens jetzt ganz einfach beantworten:

  1. gesunde Ernährung
  2. regelmäßiger Sport.

Wenn ihr die Theorie in die Praxis umsetzt und dranbleibt, werdet ihr sicherlich eine Verbesserung der Verdauung feststellen, zu besserem Schlaf finden und euer Körpergewicht in guten Einklang bringen. 

 

Um einen sanften und bewussten Einstieg in eine gesündere Ernährung zu finden, empfiehlt euch Stephie eine Runde Basenfasten einzulegen…

 

Vielen Dank an Stephie, diesen Beitrag hier veröffentlichen zu dürfen.

René Simon

 

 

Hier erwähnte Tipps zur Ernährung bieten keine medizinische Grundlage und stammen vom Autor dieses Beitrags, René Simon. Es wird empfohlen, bei Fragen hierzu vorab einen Arzt zu konsultieren.

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:

Keine Kommentare

Ich freue mich über Deinen Kommentar