Der beste Linsensalat – erfrischend einfach

7. Mai 2021
einfacher Linsensalat erfrischend lecker

Dieser Linsensalat ist immer wieder so lecker und erfrischend, sei es als Beilage zum Grillen oder auch als low carb Hauptgericht. Schön bunt wird er durch zweierlei Linsensorten, die richtig schön knackig bleiben und durch die Zugabe von Möhren. Wie immer ist auch dieses Rezept beliebig flexibel in der Zubereitungsliste. Ich mag es knackig und erfrischend einfach, wie ihr wisst.

bester Linsensalat einfach lecker knackig

Knackig frischer Linsensalat – ganz einfach selbst gemacht

Zutaten für etwa 4 Personen

  • 250 g Linsen (je zur Hälfte Berglinsen und Beluga Linsen)
  • 4 Möhren
  • kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Birne
  • eine Hand voll Cocktailtomaten
  • Petersilie

fürs Dressing:

  • 100 ml Olivenöl
  • 20 ml Zitronenöl*
  • 1 Spritzer Apfelsüße (oder andere Süße)
  • 10 ml Sojasoße
  • 5 ml Ingwersaft (oder etwas geriebenen Ingwer)
  • 5 ml Zitronensaft
  • Pfeffer, Salz

Die einfache Zubereitung für den vegetarischen Linsensalat

  1. Beide Linsensorten gründlich abbrausen und etwa 20 Minuten lang in 400 ml Gemüsebrühe bissfest kochen. Kalt abbrausen, gut abtropfen lassen und in eine Salatschüssel geben.
  2. Die Möhren, Zwiebel, Knoblauchzehe und entkernte Birne fein hacken.
    (Im Thermomix® in Stücken für 4 Sekunden, Stufe 4).
    Gehackte Zutaten mit in die Salatschüssel geben.
  3. Die Cocktailtomaten vierteln, Petersilie hacken und ebenfalls dazu geben.
  4. Aus den Zutaten für das Dressing eine glatte Sauce anrühren und mit den Zutaten in der Salatschüssel gut durchmischen.

Leckeren Linsensalat einfach selber machen

Der Linsensalat schmeckt am besten gut durchgezogen, man kann ihn also wunderbar schon am Vortag zubereiten. Uns schmeckt der einfache Linsensalat auch sehr gut mit ein paar gerösteten Walnüssen. Ihr könnt diesen Salat ganz hervorragend immer an die jeweilige Jahreszeit anpassen und beliebig erweitern mit den Zutaten, die ihr gerade zu Hause habt. Dieses Linsensalat-Rezept ist vegan und vegetarisch.

Welche Linsen passen am besten in Salat?

Die Beluga Linse ist sehr dunkel (schwarz) und bleibt auch nach dem Kochen noch schön knackig. Die Berglinse ist heller und wird etwas weicher. Daher mag ich diese Kombination sehr gerne im Linsensalat. Beide Sorten müssen vorher nicht eingeweicht werden, was viel Zeit spart. Diesen Salat mit roten Linsen zu machen, davon rate ich ab. Die roten und gelben Linsen werden im Salat schnell matschig.

Warum sind Linsen gesund?

Linsen zählen zu den Hülsenfrüchten, haben viel Eiweiß und sind fettarm. Für Veganer und Vegetarier dienen Linsen als wertvolle Eiweißquelle. Sie liefern uns zahlreiche Ballaststoffe, die gut sättigen und enthalten gute B-Vitamine, die unsere Hirn- und Nervenzellen positiv beeinflussen. Auch Eisen und Zink (wichtig für Haare und Nägel) sind in Linsen enthalten, ebenso Kalium und Vitamin E.

Linsensalat einfach knackig erfrischend

Ein Wort zum Zitronenöl

In der Zutatenliste findet ihr Zitronenöl*. Dieses ist eine köstliche Neuentdeckung für mich und kommt immer wieder für die verschiedensten Gerichte zur Verfeinerung nach dem Kochen zum Einsatz. Es eignet sich wundervoll für alle Dressings, ebenso im Kuchen oder zu Fisch…. Es ist einfach wahnsinnig lecker und ich empfehle, immer Zitronenöl in der Küche zu haben. Das ist übrigens auch ein tolles Geschenk für liebe Freunde.

Erzählt mir doch gerne, wie eure Variante des Linsensalates aussieht und schreibt es mir in die Kommentare. Verlinkt dieses Rezept gerne weiter und pinnt es auf eure Pinterest-Pinnwand.

Herzlichst, eure





Erfrischend einfacher Linsensalat. Rezept von einfachStephie.de
Dein Pinterest-Pin
Linsensalat einfach knackig erfrischend
Drucken

Linsensalat einfach erfrischend knackig

Gericht Beilage, Salat
Land & Region Deutschland
Portionen 4 Personen
Autor Stephie Rahn | www.einfachstephie.de

Zutaten

  • 250 g Linsen je zur Hälfte Berglinsen und Beluga Linsen
  • 4 Möhren
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 feste Birne
  • einige Cocktailtomaten
  • Petersilie

für das Dressing

  • 100 ml Olivenöl
  • 20 ml Zitronenöl
  • 1 Spritzer Apfelsüße oder andere Süßungsart
  • 10 ml Sojasoße
  • 5 ml Ingwersaft
  • 5 ml Zitronensaft
  • Pfeffer, Salz

Anleitungen

  • Beide Linsensorten gründlich abbrausen und etwa 20 Minuten lang in 400 ml Gemüsebrühe bissfest kochen. Kalt abbrausen, gut abtropfen lassen und in eine Salatschüssel geben.
  • Die Möhren, Zwiebel, Knoblauchzehe und entkernte Birne fein hacken.
    (Im Thermomix® in Stücken für 4 Sekunden, Stufe 4).
    Gehackte Zutaten mit in die Salatschüssel geben.
  • Die Cocktailtomaten vierteln, Petersilie hacken und ebenfalls dazu geben.
  • Aus den Zutaten für das Dressing eine glatte Sauce anrühren und mit den Zutaten in der Salatschüssel gut durchmischen.

Notizen

Der Linsensalat schmeckt am besten gut durchgezogen, man kann ihn also wunderbar schon am Vortag zubereiten. Weitere Tipps und Infos im Blog www.einfachstephie.de

*Affiliate Link von Amazon, selbst gekauft und gerne empfohlen. Hierfür bekomme ich eine kleine Provision, welche das Produkt für dich aber keinesfalls teurer macht.

Print Friendly, PDF & Email
Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:

1 Kommentar

  • Antwort Uta 7. November 2021 at 11:48

    Sehr lecker!

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar

    Rezept Bewertung