veganes Bärlauchpesto ohne Parmesan

11. April 2021
Bärlauchpesto vegan basisch schnell selber machen

Heute habe ich mal wieder ein veganes Rezept für euch – ein köstliches Bärlauch-Pesto ohne Parmesan. Mit der Spargelzeit kommt ja auch die Bärlauchzeit und die beiden bilden ein hervorragend Duo! Ob mit oder ohne Thermomix – dieses Pesto ist super schnell selbst gemacht. Holen wir uns also den Frühling in die Küche und legen los…

Rezept für selbstgemachtes Walnuss-Bärlauch-Pesto (vegan & basisch)

Ja genau, dieses Pesto ist nicht nur vegan, sondern auch basisch. Während des Basenfastens esse ich es sehr gerne zu Zucchini-Nudeln (Zoodles), Kartoffeln oder Ofengemüse. Außerhalb des Basenfastens liebe ich Bärlauchpesto zu Spargel oder einfach mal aufs Brot… Spargel ist nämlich zwar richtig gesund & lecker, aber leider einer der wenigen säurebildenden Gemüsesorten (habt ihr es gewusst?) und somit beim Basenfasten nicht erlaubt. Aber ich faste ja nur 14 Tage lang im Frühjahr und habe somit noch lange genug Zeit, den Spargel mit Bärlauchpesto zu genießen. Ich liebe nämlich Spargel – besonders mit Kartoffeln und Pesto!

Ein anderes tolles Rezept mit Bärlauch gibt es auch noch in meinem Archiv – Bärlauchrisotto ♥ Hmmm… auch super lecker! Nun aber zum Pesto Rezept:

Zutaten für veganes Bärlauchpesto

  • 1 – 2 Knoblauchzehen
  • 50 g Walnusskerne
  • 3 Hände voll frische Bärlauchblätter
  • 150 ml gutes Olivenöl
  • Saft einer halben Zitrone
  • Pfeffer, etwas Meersalz

Zubereitung des köstlichen Walnuss-Bärlauch-Pestos

  1. Die Knoblauchzehen häuten und fein hacken.
  2. Auch die Walnusskerne fein hacken.
  3. Die Bärlauchblätter kalt abbrausen und trocken schütteln, mit den Händen zerzupfen.
  4. Alle Zutaten in ein hohes Rührgefäß geben und mit Pürierstab cremig stampfen.

Zubereitung im Thermomix®

  1. Knoblauch häuten und in den Mixtopf geben.
  2. Walnusskerne vierteln und dazu geben. Beides zusammen 4 Sek. / Stufe 4 hacken. Ränder herunter schieben.
  3. Bärlauchblätter kalt abbrausen, trockenschütteln und in den Thermomix zupfen.
  4. Das Öl mit dem Saft der halben Zitrone Pfeffer und Salz mit in den Mixtopf geben und alles etwa 5 – 10 Sek. / Stufe 6-8 hacken. Die Zeit hängt davon ab, wie fein ihr das Bärlauchpesto gerne haben möchtet. Es sollte eine cremig-ölige Masse entstehen.

Das vegane Pesto schmeckt schön kräftig durch die Walnüsse statt Pinienkerne und sollte sich gut verschlossen ein paar Tage lang im Kühlschrank halten.

Tipp zur Aufbewahrung

Am besten eignet sich ein luftdicht verschließbares Glas, das ihr vorher gut ausgekocht habt. Wenn ihr das Bärlauch Pesto entnehmen möchtet, nehmt bitte immer einen sauberen Löffel. Ansonsten können sich schnell Schimmelpilze bilden und ein Pesto verderben.

Wozu isst du gerne dein Pesto? Zu Nudeln, Reis oder gibt es noch bessere Ideen?

Ich freue mich über Ideen & Feedback in den Kommentaren! Deine





P.S.: Wer noch dabei sein möchte beim Basenfasten-Onlinekurs, kann hier noch schnell buchen:

Onlinekurs einfach Basenfasten buchen

Print Friendly, PDF & Email
Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:

Keine Kommentare

Ich freue mich über Deinen Kommentar