Schnelle, einfache Rezepte zum Basenfasten – Teil 1

21. Januar 2020
Basenfasten Rezepte: Bunte Gemüsepfanne, Rote Beete Carpaccio, Ofengemüse

Basisch zu kochen ist ganz einfach, wenn man weiß, dass dazu frisches Gemüse, Kartoffeln und Kräuter die Basis bilden. Das Angebot an Gemüse ist sehr vielfältig und ich kaufe nicht nur zur Basenfasten-Zeit am Liebsten saisonale Gemüsesorten ein. Im Winter sind dies Kohlsorten wie Brokkoli, Blumenkohl, Rotkohl und Wirsing sowie Pilze, Kürbis, Paprika, Kohlrabi und Rote Beete. Dazu koche ich Kartoffeln oder Süßkartoffeln, außerdem gibt es noch Salat in verschiedenen Varianten. Seht ihr, wie reichhaltig die Basenfasten-Küche ist?

Basenfasten-Rezept: Bunte Gemüsepfanne mit Mandelmus-Sauce

Rezeptideen zum Basenfasten

Grundsätzlich koche ich gerne intuitiv und ohne Rezeptvorgabe. Das heißt, ich schaue nach, welches Gemüse da ist und kombiniere die Zutaten. Mal brate ich Zwiebeln und Gemüse in Würfeln und brate alles in einer Pfanne (oder Wok) mit wenig Öl und mal entscheide ich mich für Ofengemüse. Wunderbar wärmend und entspannend für den Abend ist eine reichhaltige Gemüsesuppe.



Meine Frühstücksideen zum Basenfasten sind wärmender Hirsebrei, selbstgemachtes Porridge und demnächst kommen noch Smoothies und Bowls dazu.

Dieses Gericht ist schnell auf dem Tisch und schmeckt richtig lecker, sättigt gut und ist gesund für die ganze Familie.

Bunte Gemüsepfanne mit Mandelmus-Sauce

Da ich keine genauen Zutaten-Angaben habe, beschreibe ich euch die Zubereitung heute mal anders als sonst. Ich hoffe, es dient euch dennoch als gute Anleitung und Anregung für Ideen zum basischen Kochen. Auch die Fotos sind anders als gewohnt, da ich diese teilweise abends bei künstlichem Licht per Smartphone geschossen habe.

Vorbereitung

Zwiebeln, Kartoffeln und Karotten gewürfelt im Wok anbraten. Wenn diese halb gegart sind, Brokkoli in Stücken dazu geben. Mit etwas Gemüsebrühe angießen und mit aufgelegtem Deckel fertig garen lassen. Derweil rühren wir die passende Sauce an:

Basische Mandelmus-Sauce zu Gemüse

Zutaten

  • 125 ml heiße Gemüsebrühe (ich nehme 1 TL auf ¼ Liter Wasser)
  • 1 gehäuften EL Mandelmus (ich bevorzuge die helle Sorte)
  • 1 TL Sojasauce
  • Kräuter zum Würzen

Zubereitung

Alle Zutaten miteinander verquirlen und mit Kräutern abschmecken.

Die Mandelmus-Soße über das Gemüse geben und alles miteinander vermengen. Etwa 2 Minuten einkochen lassen und die basische Gemüsepfanne mit einem kleinen, grünen Salat servieren.

Die angegebene Menge der basischen Soße ist für ein Gemüsegericht für etwa 2-3 Personen. Die Soße kocht schnell ein und die Gemüsepfanne wird sämig. Falls ihr einen üppigen Saucenspiegel haben möchtet, solltet ihr die Zutaten verdoppeln.

Ofengemüse mit Tomatensauce zum Basenfasten

Dies ist ein ganz einfaches Gericht, das sehr flexibel gestaltet und ausgebaut werden kann. Ich habe dazu quasi nur Kartoffeln und Blumenkohl verwendet, aber es eignen sich ziemlich alle Gemüsesorten mit längerer Garzeit (Karotten, Pastinaken, Kohlrabi etc.).

Ofengemüse mit 2-in-1 Tomatensauce zum Basenfasten

Vorbereitung

Den Backofen auf 180-200 Grad Umluft vorheizen. Kartoffeln und Blumenkohl in Scheiben schneiden, mit etwas Öl bestreichen (oder besprühen, das mag ich am liebsten) und auf ein Backblech legen. Ich habe dabei die Kartoffeln auf eine Seite des Blechs gelegt und den Blumenkohl auf die andere Seite, damit ich den Blumenkohl zusätzlich abdecken konnte. Wer das vermeiden möchte, gibt den Blumenkohl einfach erst nach halber Garzeit der Kartoffeln mit in den Ofen, sonst könnte dieser anbrennen. Wer mag, gibt noch ein wenig Knoblauch darüber. Mit Salz müssen wir sehr sparsam sein während des Basenfastens.

Die gesamte Garzeit dauert etwa 20 Minuten im Ofen. Da dies aber auf die Dicke des geschnittenen Gemüses und den Backofen selbst ankommt, haltet bitte Sichtkontakt und schätzt die Garzeit selbst ab. Die Kartoffeln und den Blumenkohl mögen wir am Liebsten, wenn alles goldbraun gebacken ist.

Derweil bereiten wir einen kleinen, grünen Salat mit Avocado und Tomaten vor und rühren die Tomatensauce an:

2-in-1 Tomatensauce zu Ofengemüse und als Salatdressing

Diese Tomatensauce passt nicht nur zum Ofengemüse, sondern auch als Salatdressing. Das schmeckt mal anders als immer nur Öl, Zitrone und Kräuter als Dressing über dem basischen Salat. Die Zutaten sind für 2-3 Personen gedacht.

Zutaten

  • 250 ml Tomaten-Passata (pürierte Tomaten aus dem Glas)
  • 3-4 EL Orangensaft
  • 2 TL Sojasauce
  • ein paar Tropfen Chili, je nach Geschmack
    (ich habe Chili in flüssiger Form genommen, es gehen aber natürlich auch geriebene Chiliflocken)
  • Kräuter nach Belieben
  • Pfeffer zum Nachwürzen

Zubereitung

Alle Zutaten miteinander vermischen, mit Kräutern und Pfeffer abschmecken. Einen Teil der Tomatensauce leicht erwärmen. Diesen Part geben wir über das Ofengemüse. Den Rest nehmen wir zimmerwarm als Dressing für den Salat.

Das Ofengemüse können wir vor dem Servieren noch köstlich toppen mit Sesam. Je nachdem, welches andere Gemüse noch mit im Ofen war, passen dazu vielleicht ein paar Walnüsse oder Kürbiskerne als Topping. Diese gebe ich ohnehin gerne immer mit über den Salat. Das ist extra gesund und macht zusätzlich satt!

Wusstet ihr schon…
dass Petersilie, in einer fettfreien Pfanne gebraten, einen ähnlichen Geschmack hat wie Salz? Das ist also eine tolle Alternative zum Würzen, nicht nur beim Basenfasten!

Rote Beete Carpaccio zum Basenfasten


Rote Beete Carpaccio mit Salat

Einfacher geht es nicht: Wir schneiden gekochte Rote Beete in feine Scheiben und richten diese fächerartig auf einem großen Teller an. Dazu zerteilen wir Romana-Salat in kleine Stücke und geben diesen mittig darüber. Wer noch Sprossen zu Hause hat, gibt diese auch noch dazu.

Toll sind Kürbiskerne und ein paar in Scheiben geschnittene Cocktailtomaten als Topping.

Als Sauce beträufeln wir nun den Salat und die Rote Beete mit gutem Olivenöl, einigen Tropfen Zitronensaft und würzen mit Pfeffer und Kräutern. Fertig ist unser basisches Essen!

Rote Beete enthält sehr viel Eisen und kann daher etwas schwer im Magen liegen. Nicht nur deshalb bitte langsam essen, damit wir den richtigen Zeitpunkt spüren, wann wir schon satt sind.

euer Pinterest Pin

Gemüse, das übrig bleibt, verarbeiten wir später zu einer köstlichen Suppe. Hier mein Rezept für Rote Beete Suppe, die ja auch gerne als kleinere Portion gekocht werden kann. So bleibt das basische Kochen nachhaltig, vielfältig und immer lecker!

Nun viel Spaß mit den basischen Rezepten! Weitere Beiträge zum Basenfasten mit Anleitung und Tipps findet ihr hier im Blog in der Kategorie BASENFASTEN.

Viel Erfolg beim Entschlacken wünscht euch





Print Friendly, PDF & Email
Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:

2 Kommentare

  • Antwort Franziska 1. Februar 2020 at 12:00

    Was für ein gutes Rezept. Bin gerade voll auf Diät und werde es bestimmt austesten.
    Liebe Grüße
    Franzi

  • Antwort Sandra 21. Januar 2020 at 21:46

    Oh, das ist echt toll. Werde mir das mal alles ausdrucken und nachkochen.
    LG, Sanni

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar

    Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Infos zur Nutzung Deiner Daten findest Du hier Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen