Clean eating mit basenfasten / vegan fasten

17. Januar 2020
Clean eating mit Basenfasten und vegan Fasten. Anleitung von einfach Stephie

Mein Körper schreit, wie zu jedem Jahresanfang, nach clean eating mit basenfasten oder auch vegan fasten. Es gibt schon zahlreiche Beiträge zum Thema Basenfasten hier im Blog, einige Rezepte und Tipps. Da ich am Liebsten mit euch zusammen den Körper wieder in Schwung bringe, habe ich damals schon eine Basenfasten-Gruppe bei Facebook gegründet.

Dazu habe ich Basenfasten-Pläne zum Gratis-Download erstellt, die ihr gerne speichern oder ausdrucken dürft.

Fühlst du dich übersäuert?

Es ist nicht immer nur das Gewicht, das wir gerne am Jahresanfang reduzieren möchten. Das ist bei mir diesmal gar nicht mein Hauptthema, denn ich habe mein Gewicht seit einiger Zeit sehr gut gehalten. Vielmehr fühle ich mich übersäuert: Die Haut fühlt sich nicht optimal an und mein Bauch wölbt sich ein wenig vor. Leichtes Aufstoßen nach dem Essen zeigt mir, dass ich mal wieder eine Entsäuerungskur benötige.

Die Zeit ist reif für Basenfasten!

Und das kann ich auch zu Hause machen. Viel angenehmer ist das Basenfasten zugegebenermaßen im Hotel, was ich auch schon einmal in Meran und in Bad Brückenau genossen habe. Denn dort muss ich ja nicht selber kochen und die Küche räumt auch jemand anderes auf. Dazu gibt es das passende Sport- und Wellnessprogramm, was ich ebenfalls sehr empfehlen kann.

Basenfasten im Regena Gesundheitsresort. Basische Suppe

Deine Entschlackungskur für zu Hause

Ich habe viel gelesen und recherchiert zum Thema Basenfasten, Clean Eating und Vegan Fasten. Ich konnte feststellen, dass selbst die Experten für das Basenfasten unterschiedliche Ansätze haben. Basenfasten nach Wacker ist ähnlich dem Vegan Fasten mit Elisabeth Fischer, nur dass beim Basenfasten nach Wacker nur gekeimtes Getreide gegessen werden darf, wohingegen Elisabeth Fischer auch Haferflocken und nicht gekeimten Dinkel zulässt. Strengeres Basenfasten nach Wacker mache ich gerne im Hotel, aber zu Hause gehe ich lieber zum einfacheren Modus über. Ich mixe die verschiedenen Programme einfach so, wie es in meinen Alltag passt und das tut mir sehr gut.

Für die Auswahl meiner Entschlackungskur zu Hause ist mir folgendes wichtig:

  • Der Essensplan muss alltagstauglich sein und unkompliziert.
  • Die Familie soll mit essen können, ohne dass ich mehrfach kochen muss.
  • Die Zubereitung der Speisen sollte pro Mahlzeit nicht mehr als etwa 30 Minuten Zeit in Anspruch nehmen.
  • Das Essen muss schmecken und ich möchte keinen (Heiß-)Hunger verspüren. 
  • Die Lebensmittel sollten bitte in jedem Supermarkt oder Biomarkt erhältlich sein.
  • Ich brauche auch ein paar (wenige) Kohlenhydrate im Ernährungsplan, um zufrieden zu sein.

In erster Linie kommt daher für mich das Basenfasten-Programm von Elisabeth Fischer in Frage. Ihr (blaues) Buch VEGAN FASTEN wird also wieder meine Grundlage sein. Die Rezepte erfüllen eben jeden Punkt der oben genannten Anforderungen. Außerdem haben sich bereits einige meiner Leser genau dieses Buch angeschafft und damit können wir auch weiter arbeiten. Hinzu nehme ich ein paar Rezepte von Sabine Wacker, die auch wirklich lecker sind.

Einige basische Rezepte findet ihr auch auf Elisabeths Homepage, dort könnt ihr euch gern umschauen. Am liebsten aber koche ich frei nach dem, was gerade im Kühlschrank ist. Wichtig sind ja nur die Zutaten Kartoffeln, Gemüse, Obst und Salat. Daraus lässt sich mal Suppe zaubern oder Ofengemüse, mal etwas aus der Pfanne oder aus dem Wok.

Zum Basenfasten oder auch vegan Fasten Programm gibt es hier eine umfassende Anleitung mit Tipps, wie es konkret funktioniert und was man beachten sollte. 

Für Schwangere, stillende Mütter sowie für (chronisch) Erkrankte empfehle ich, vorher einen Arzt zu konsultieren, ob eine Entschlackungskur während dieser Zeit sinnvoll ist.

Welche Lebensmittel kann ich essen zur Entsäuerungskur?

Hier ist ein Leitfaden zum Basenfasten-Programm nach Elisabeth Fischer, den ich aus Recherchen zusammen gestellt habe. Die Übersicht zeigt, wie wir Lebensmittel ersetzen können, damit wir gesund entsäuern. Diese Grafik dürft ihr gern kostenlos ausdrucken oder downloaden:

vegan Basenfasten Leitfaden zum Gratis Download

Sport und Entspannung gehören zur Entschlackung dazu

Sport wird während der Basenfasten-Zeit reduziert, damit der Körper nicht überfordert wird. Euer Körper hat mit der Entsäuerung viel zu tun! Lange Spaziergänge an der frischen Luft sind immer gesund und während dieser Zeit dem intensiven Jogging unbedingt vorzuziehen. Yoga und Pilates wirken ebenso unterstützend, doch sollte der Körper nicht zu stark beansprucht werden. Im Klartext: Vermeidet Muskelkater (dabei übersäuert die Muskulatur)! Wer mehr trainieren möchte, sollte bitte größere Portionen essen.

Zusätzlich ist es sinnvoll, sich kleine Entspannungs-Inseln zu schaffen. Ich erreiche diese mit einem Spaziergang oder mal mit einem Power-Nap. Der kurze Schlaf von nur 10 – 15 Minuten bringt mir unglaublich viel. Trainiert habe ich das per Wecker: Ich habe mir den Wecker auf 15 Minuten eingestellt und erst einmal nur ruhig gelegen. Nach ein paar Tagen konnte ich tatsächlich in der Zeit sofort einschlafen und erwachte sehr erholt. Ansonsten bringt ein Basenbad die nötige Ruhe oder lest doch mal wieder ein Buch…

Essensplan für 14 Tage Basenfasten

Um euch den (Wieder-)Einstieg zu vereinfachen, habe ich außerdem einen 14-Tage-Essensplan erstellt, der ebenfalls gratis ausgedruckt werden darf. Beide Wochen funktionieren nach dem selben Prinzip, daher ist es nur diese eine Grafik. Bei Klick auf das Bild öffnet sich eine PDF-Datei:

Vegan Basenfasten Essensplan für 14 Tage

Leckere basische Rezepte findet ihr hier im Blog, die ich in den nächsten Wochen ergänzen möchte. Außerdem gibt es auf Instagram immer wieder Ideen zum Kochen. Dieser Kanal ist noch ganz neu und freut sich auf weitere Basenfaster.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Basisch kochen, wie die Familie es mag ✅ Heute Mittag gab’s eine bunte Pfanne mit Zwiebel, Kartoffel- und Karottenwürfeln, Brokkoli und einer köstlichen Sauce aus Mandelmus, Gemüsebrühe und Sojasauce. Getoppt und gewürzt habe ich mit Pfeffer und Kräutern 🥦🥕🥔🧅 Leider habe ich dazu keine Mengenangaben, da ich selbst meist ohne Rezept koche. Aaaber ich habe mir vorgenommen, die kommenden Tage das eine und andere Rezept aufzuschreiben. Im Blog gibt‘s jedenfalls weitere basische Rezepte > und jetzt funktioniert meine Rezeptdatei auch wieder: einfachstephie.de/category/basische-rezepte/ 🍋 #basischerezepte #basischeernährung #basenfasten #basischessen #mittagessen #einfachkochen #gemüsepfanne #gemüseliebe #cleaneatingideas #cleaneating

Ein Beitrag geteilt von Stephie Rahn | einfach Stephie (@basenfasten.einfachstephie) am

Zur Vorbereitung ist auf jeden Fall zu empfehlen, jetzt schon den Kaffeekonsum auf ein Minimum zu reduzieren, denn der Verzicht auf Kaffee ist nicht so leicht wie ihr denkt! Manchen bereitet der Koffein-Entzug ein paar Tage lang Kopfschmerzen, aber ich verspreche euch, dass ihr euch danach richtig gut fühlt! Gegen die Kopfschmerzen hilft stilles Wasser mit Zitronensaft. Weitere Infos gibt es auch im Interview mit Elisabeth Fischer, das ich vor einiger Zeit mit ihr geführt habe.

Ob Anfänger oder Wieder-Einsteiger – alle sind herzlich Willkommen. Wir müssen nicht alle zeitgleich beginnen. Auch Quereinsteiger finden sich schnell ein. 

Alles Liebe, eure

Unterschrift Stephie

  Weitere Artikel zum Thema Basenfasten lest ihr hier.  

Buchempfehlungen zum Thema:

Letzte Aktualisierung am 8.04.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Haftung für die Aktualität der angezeigten Preise ist ausgeschlossen.

Print Friendly, PDF & Email
Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:

1 Kommentar

  • Antwort michaela griessenberger 5. Januar 2016 at 21:41

    Liebe Stephie! Ich möchte mich recht herzlich bedanken – daß es Dich gibt!!!! Ich habe schon so viele tolle Rezepte von dir entdeckt und richtig Lust auf vegan bekommen – es ist ja so einfach – ganz superlecker ist der Nußkuchen ohne Ei und Fett – tolle Grundlage auch für jede beliebige Torte! Wünsche dir ein megatolles 2016 und Alles Liebe Michaela

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar