Frühlingskinder aufgepasst: Kindergeburtstag Schmetterlingsparty

20. April 2013
Schmetterlingsparty für Frühlingskinder

Oh ja, da sind sie wieder – die Schmetterlinge! Ein herrliches Frühlingsgefühl stellt sich ein. Wir kennen sehr viele Kinder, die im Frühling Geburtstag haben – auch unsere Tochter ist ein Frühlingskind. Ich bin bei Kindergeburtstagen immer dafür, vorher ein Motto zu vereinbaren – das macht vieles einfacher. Diesmal soll es eine Schmetterlingsparty werden.

Schmetterlingsparty für Frühlingskinder

 

Kindergeburtstag mit Mottoparty: Schmetterlingsparty

Dazu habe ich schon einige Zeit vorher im Supermarkt und in 1-Euro-Läden nach Deko, Servietten, Mitgebseln etc gesucht, die das Thema Schmetterling haben. Da findet sich ab März / April so einiges, das auch nicht viel Geld kosten muss.
Eine Girlande zum Schmücken habe ich vor einigen Jahren schon aus Stoff gekauft, die kommt alle Jahre wieder an die Wand, an das Treppengeländer oder in den Garten – eine Dekoration, die uns sicher noch ein paar Jahre begleiten wird. Diese Investition lohnt sich also immer. Wer selbst eine Girlande schneidern möchte – alle Achtung! – davor habe ich echt Respekt. Nein, diese Zeit nutze ich lieber anders:

Einladungskarten zur Schmetterlingsparty

Dazu habe ich meiner Tochter ein paar Schmetterlinge auf Pappe vorgezeichnet, die sie nur ausschneiden und bemalen musste – das ist bei 12 einzuladenden Gästen schon viel Arbeit für ein 6jähriges Kind. Dazu habe ich am PC den Einladungstext getippt und auf kleine Zettelchen gedruckt (bzw. mehrere Texte auf ein DIN A4-Blatt, dann ausgeschnitten). Diese Texte wurden jeweils eingerollt und als Körper an den Schmetterling geheftet. Fertig!

Diese Einladungen hat Isabelle (fast 7) für ihre Gäste gebastelt.
Toll gemacht! Danke, dass ich sie hier veröffentlichen darf!

 

Schmetterlingskuchen backen

Natürlich dürfen auf einem Schmetterlings-Geburtstag Kuchen und Süßkram in Schmetterlingsform nicht fehlen. Der Kuchen ist ganz einfach, auch wenn man keine spezielle Motivform dafür kaufen möchte: Man backt einen Zitronenkuchen in der üblichen runden Springform. Aus dem fertigen Kuchen schneidet man in der Mitte längs einen Steg aus. So hat man also 2 Halbkreise und einen länglichen Steg.

Der Steg bleibt in der Mitte liegen und die beiden Halbkreise werden einfach andersherum (rechts und links vertauschen) wieder an den Steg angelegt. Nun haben wir schon die Schmetterlingsform. Damit es noch richtig schön aussieht, bestreichen wir den Schmetterling nun mit einem farbigen Zuckerguss (Puderzucker mit Kirschsaft angerührt für rosa, mit Orangensaft für Orange etc. je nach Wunsch des Kindes).

Die Fühler setzen wir aus Laritzschneckenband oder roten Schnüren an den Kopf des Stegs. Weitere Ideen zur Dekoration fallen euch ganz von allein ein, wenn ihr mal in eure Backzutatenbox schaut: Herzchenzuckerdeko, Zuckerkügelchen o.ä., ganz nach Gusto.

Ich selbst habe damals einen Blechkuchen gebacken (s.r.) und den Schmetterling dann mit Messer vorgezeichnet und ausgeschnitten – erst danach hatte ich diese viel einfachere Art des Backens eines Schmetterlingskuchens entdeckt..

Sucht euch Helfer für die Kinderparty

Ich lege immer viel Wert darauf, dass ich bei Kindergeburtstagen eine/n Helfer/in habe. Falls mal was schief geht, ist man nicht allein und zwei anpackende Hände kann man wirklich immer gut gebrauchen!

Wenn die Gäste kommen, legt jedes Kind erstmal sein Geschenk auf den Geburtstagstisch. Da ja alle Gäste gleichzeitig ankommen, ist es sonst zu unübersichtlich und schließlich möchte man doch jeden Gast gebührend empfangen und nicht allein mit Aufreißen der Geschenke („von wem war das noch?“) zubringen. Sind alle Gäste angekommen, gibt es erstmal Kuchen.

Das entspannt alle, gibt Gemeinschaftsgefühl auch für die, die vielleicht nicht alle Kinder kennen. So kann man mal ganz in Ruhe alle Kinder anschauen, wen kenne ich denn – und wer ist das denn? Nach der Kuchenschlacht machen wir einen großen Kreis auf dem Wohnzimmerfußboden und würfeln aus, welches Kind das nächste Geschenk übergibt. So kann jedes Geschenk von allen gesehen, bewundert und vom Geburtstagskind gebührend gedankt werden. Das macht allen Spaß!

Kinder als Schmetterlinge schminken

Unser erster Punkt auf der Aktionsliste war: Kinderschminken! Wer möchte denn als Schmetterling geschminkt werden? Wichtig, dass man keinen Zwang daraus macht, denn manchen Kindern ist das unangenehm (auch Allergien beachten/erfragen). Keine Angst – Kinderschminken wie auf dem Jahrmarkt, das kann jeder!!  

Wir haben dazu richtig gute Schminke angeschafft. Im Internet habe ich mir eine Anleitung angesehen, wie man Kinder professionell schminkt (auch zahlreiche Bücher gibt es dazu):
Man grundiert als erstes die ganze Fläche (hier rosa), die geschminkt werden soll: am besten mit Schwämmchen. Dann zeichnet man mit feinen Pinselstrichen die Außenkontur und einzelne Flächen nach Lust und Laune mit unterschiedlich farbigen Pinselstrichen weiter. Wer mag, bekommt noch Glitzer darüber.

Probiert es mal aus, ist wirklich keine große Kunst! So schön geschminkt laufen die Kinder wie Schmetterlinge lustig durch den Garten, fangen sich gegenseitig, fühlen sich locker und gut drauf. Wenn man das Glück hat, draußen sein zu können, dann ergibt sich das weitere Programm wie von selbst – da haben die Kinder ganz eigene Ideen. Das vorgefertigte „Notprogramm“ von Mama wollen die Kinder meist gar nicht.

 

Picknick zum Schmetterlings-Geburtstag

Eine super Idee, wenn man keinen eigenen Garten hat: Nach dem Schminken zieht man mit allen Kindern mit einem voll bepackten Bollerwagen (kann man sicher irgendwo ausleihen) zum nächsten Spielplatz und macht dort ein tolles Picknick!

Wenn man nur drinnen sein kann, dann hilft es, wenn man eine Bastelbox vorbereitet hat. In diesem Fall z.B. tolle Schmetterlingsgirlanden oder Holzwäscheklammern mit Schmetterlingen bekleben – mit Glitzer und allem, was Kinder toll finden. Dazu habe ich mal eine große Lacktischdecke für den Esstisch besorgt – klasse, wenn man mit einem Rutsch alles „abräumen“ will und später erst aufräumt und putzt.

Schnitzeljagd zum Kindergeburtstag Motto „Schmetterling“

Ganz beliebt ist natürlich immer die Schnitzeljagd. Ich bin überhaupt kein Profi in Schnitzeljagden, da bin ich froh, dass unser Sohn sehr kreativ ist, was das angeht. Wir haben vorher gemeinsam einen Plan des Gartens gemalt (geht auch auf dem Spielplatz, wenn man keinen Garten hat). Ganz grob: markante Bäume, das Trampolin, den Sandkasten – eben Dinge, die auch kleinere Kinder erkennen.

Die fertige Schatzkarte haben wir geknüllt und in 6 Teile gerissen. Jedes Stück wurde (vor Ankunft der Gäste) irgendwo im Garten versteckt. Die Kinder wussten also, dass sie 6 Teile finden müssen, um die Karte dann wie ein Puzzle zusammensetzen zu können. Sichtbar wurde nun der Gartenplan – da wurde gedreht und überlegt, wie muss man das denn jetzt halten? – mitten auf der Karte war ein dickes Kreuz eingezeichnet. In unserem Fall im Sandkasten, auf dem ein Spielhäuschen steht.

In dem Spielhäuschen war also die Schatzkiste vergraben, die alle Kinder aufgeregt mit anfeuern und lautem Gebrüll gehoben haben. Die Holzkiste hatte ich auch vor Jahren mal in einem Diskounter gekauft und sie hatte schon zahlreiche Einsätze. In der Schatzkiste waren dicke „Edelsteine“ (bunte Glassteinchen) und für jedes Kind ein Lolli versteckt.


Die Lollis hatte ich schon ein paar Tage zuvor gemacht:

 

Lollis mit Namen selbst machen

Bunte Fruchtbonbons (Campino) werden in großem Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech platziert. Im Ofen werden die Bonbons bei mittlerer Temperatur geschmolzen (ausprobieren, dürfen nicht zu heiß werden). Dann sollte man schon die Zuckerbuchstaben und Holzstäbchen (gekürzte Schaschlikspieße) bereit liegen haben, denn nun muss es schnell gehen: Auf die flüssigen Bonbons werden nun zuerst der Holzstab in die Mitte eingedreht und die Buchstaben im Halbkreis aufgelegt.

Ich mache das im offenen Ofen, denn die Bonbons härten sehr schnell wieder aus und dann bekommt man die Buchstaben nicht mehr fest eingedrückt. Diese Lollis waren der Hit! Besonders Kinder mit ungewöhnlichen, seltenen Namen freuen sich darüber sehr. Damit die Lollis hygienisch verpackt sind, habe ich Geschenkpapierfolie zugeschnitten und entsprechend als Hülle darüber gestülpt. Mit Tesafilm fixiert, sieht das richtig toll aus. Inzwischen könnt ihr diese Folien aber auch einfach kaufen. 

 

Grillen zur Schmetterlingsparty

Zum Abendessen eignet sich im Frühling am Besten das Grillen von Maiskolben und Würstchen. Nudelsalat gab es selbstverständlich auch, aber als erstes sind bei uns immer die Rohkostteller leer gegessen. Jawohl – auch die Kinder essen das sehr gern!! Wer die Möglichkeit hat, der stellt noch einen Feuerkorb auf, um Stockbrot zu backen. Dafür sollten man genug saubere Stöcke da haben und die Sicherheit der Kinder bedenken! Abstand zum Feuer auf den Boden vorzeichnen oder Stühle/Hocker aufstellen, die nicht näher herangerückt werden dürfen…

Rezept für Stockbrot

Zutaten:

400 g Mehl
1/2 TL Salz
2 TL Backpulver
50 g Butter
ca. 150 g Milch

Zubereitung:

Alle Zutaten ca. 2 Min / Teigknetstufe zu einem glatten Teig verkneten (ggfs. mit Spatel nachhelfen und etwas mehr Flüssigkeit beigeben).
Den Teig in 12 Röllchen formen und auf die Enden der Stöcke wickeln. Die Kinder können nun selbst das Brot über dem Feuer gar und goldbraun backen.

Rezept für Kinder-Nudelsalat für die Schmetterlingsparty

Zutaten:

500g Schleifchennudeln
Salz
2 Zwiebeln
1 Bund Radieschen
1/2 Salatgurke
2 saure Äpfel

Dressing:
4 EL Balsamico
8 EL Sonnenblumenöl
2 TL Senf
1 TL Honig
2 EL Schnittlauch
Meersalz

2 El Sonnenblumenkerne angeröstet

Zubereitung

Die Hörnchen werden in gesalzenem Wasser bissfest gekocht, abgegossen, abgeschreckt und in eine große Schüssel umgefüllt.

Die Zwiebeln schälen und fein würfeln, die Radieschen waschen und in Scheiben schneiden. Gurke und Äpfel schälen, entkernen und würfeln.

Das Dressing anrühren und alles zusammen in der Schüssel gut durchrühren und ziehen lassen. Zum Schluss noch geröstete Sonnenblumenkerne darüber streuen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Salate mit „nicht sichtbarem“ Dressing eher gegessen werden, da die einzelnen Zutaten noch erkennbar sind.

 

Gastgeschenke für Kindergeburtstag

Zum Abschied bekommt jeder Gast noch ein kleines Mitgebsel – das kann die selbstgebastelte Schmetterlingsgirlande sein oder – was eine Freundin von mit immer macht: alle übrig gebliebenen Süßigkeiten werden auf schöne Tütchen aufgeteilt. So hat man den Süßkram auch gleich wieder aus dem Haus ;-).

Gern kaufe ich auch kleine Stempelchen (z.B. mit Schmetterlingsmotiv) oder hübsche kleine Blocks mit Stift. Ich habe es eigentlich gern ganz ohne Süßkram…

So, nun aber viel Spaß bei eurer Party und berichtet bitte, wie euer Kindergeburtstag war. Was ihr schöner gemacht habt, was ihr sonst noch für Ideen dazu hattet!

Eure

 

 

Hier im Blog findet ihr noch weitere Kindergeburtstagsideen sowie Rezepte für die Party!

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:

5 Kommentare

  • Antwort Daniela 5. April 2018 at 20:38

    Vielen Dank für die tollen Ideen! Nachdem meine Tochter kürzlich schon bei einem „Einhorn-Geburtstag“ und bei einer „Prinzessinnen-Party war, schieden diese Themen ja schon aus. Jetzt gibt es eine „Schmetterlings-Party“!

    Da ist vieles dabei, was ich direkt übernehmen werde!

    • Antwort Stephie 8. April 2018 at 11:17

      Liebe Daniela,
      freut mich sehr, euch zur Schmetterlingsparty inspiriert zu haben. Unsere Tochter hat diesen Geburtstag immer noch sehr schön in Erinnerung, obwohl es schon so viele Jahre her ist. viel Spaß beim Feiern wünscht euch Stephie

  • Antwort Anonymous 1. April 2014 at 8:16

    Danke für die noch zusätzlichen Ideen…
    Ich plane grad die Schmetterlingsparty meiner Tochter und bin auf diese Seite gestoßen,… Die selbst gemachten Lollis sind wirklich eine super Idee.
    Den Nudel Salat mach ich mit Schleifchen Nudeln, könnten ja auch als Schmetterling Nudeln durch gehen.
    Vielen Dank für den Bericht.

    • Antwort Stephies Blogpost 1. April 2014 at 17:39

      Das ist eine wunderbare Idee mit den Schleifchennudeln. Das ändere ich mal direkt im Post. Vielen Dank! Viel Spaß bei der Party! Alles Liebe, Stephie

  • Antwort Birgit 23. Januar 2014 at 22:26

    alles super Ideen, einfach schön, das es noch so viele krative Menschen gibt, in dieser industrialisierten Welt, auch Kinder kennen ja nur noch Handy und Computer, aber hier findet man ja mal so richtig andere Ideen zum Kindergeburtstag

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar

    Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Infos zur Nutzung Deiner Daten findest Du hier Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen