Grillsaison eröffnet! Dazu die perfekte vegane Salatsoße

21. März 2014

Wer vegan lebt, muss immer mal wieder in der Küche tricksen und testen – so auch bei der Salatsoße. Fertige Salat-Dressings mochte ich noch nie, aber die sind mit dem veganen Leben generell passé, also denken wir uns selbst etwas aus. Und HIERMIT kriegt ihr sie alle!!!


Kennt ihr auch diese Senf-Ei-Soßen? Mochte ich früher immer gern. Nun aber esse ich kein Ei mehr und habe mal für mich und euch experimentiert:

 

vegane Salatsoße_3
 
 
Ich habe diese Salatsoße schon zu Nudelsalat, zu Blattsalaten oder Gurkensalat gemacht. Die ist immer ein Knaller! Die Kinder streiten sich darum, wer die Salatschüssel nach dem Essen abräumen darf, denn auf diesem Weg wird die restliche Soße weggeschlürft (Mama tut so, als habe sie es nicht gesehen und gehört).
 

Das braucht ihr für vegane Salatsoße:

  • Kräutersenf (von Kühne) – ich mag keinen Senf, aber diesen könnte ich löffeln!
  • (veganen) Naturjoghurt
  • Olivenöl
  • Balsamico bianco
  • Pfeffer, Salz
  • ggfs. Wasser oder Sojamilch

Wie ihr die Anteile mischt, kommt auf die Menge und Art des Salates an.

Für Blattsalat nehme ich z.B. nur 1 TL Senf, 2 TL Naturjoghurt und verflüssige mit Sojamilch, damit die Soße nicht zu schwer für den Salat wird.

 

vegane Salatsoße_1

 

Vegane Salatsoße immer wieder wandelbar

Bei Gurkensalat aber mag ich dickflüssigere Salatsoße – da nehme ich gar keine Sojamilch, sondern entsprechend mehr Joghurt. Gern gebe ich hier noch gehackte Zwiebel und Dill hinzu. Die Anteile an Essig und Öl mischt ihr dazu wie ihr das sonst auch tut.

 

vegane Salatsoße_2

 

Salatdressing für jede Art von Salat 

 
Nudelsalat braucht ja immer viel Dressing, die auch immer schnell aufgesogen ist. Hier hatte ich viel Sojamilch dazu gegeben und 3 EL Senf und 6 EL Joghurt mit Öl und Essig gemischt, als i-Tüpfelchen noch 1 EL Gemüsebrühe dazu. Manche verzichten gern auf das Öl, das geht durchaus!

Mein Nudelsalat hatte sonst noch folgende Zutaten:
TK-Erbsen, Frühlingszwiebeln, leicht vorgegarten Brokkoli. Ein Renner auf dem Grillbuffet!!

Also, der Sommer darf kommen – ihr seid gerüstet mit der leckersten Salatsoße ever. Hier wird künftig immer gefragt: „Machst du wieder diese leckere, gelbe Soße zum Salat?“

Alles Liebe, eure

 
 

 

Print Friendly, PDF & Email
Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:

12 Kommentare

  • Antwort Sabina 16. April 2017 at 9:06

    Joghurt ohne Zucker nehme ich nur Sojade. Ich liebe ihn Stephie, deine Seite ist super toll . Werde demnächst mal alles durchprobieren.

  • Antwort Kochneuling 11. Januar 2016 at 19:19

    Kannst du mir mal die Mengen für Essig Öl und sojamilch geben ?
    Krieg es irgendwie nicht so gut hin .
    Bittteeeeee!
    Lg
    Kochneuling

    • Antwort Stephie 11. Januar 2016 at 22:04

      Ich mache das immer nach Gefühl. Messe ich dann diese Tage mal korrekt ab…

  • Antwort Andrea 3. April 2014 at 9:11

    Hallo Stephie, ich mag Deine Rezepte. Ich empfehle dir als besonderes Gewürz anstelle des normalen Salzes für dieses Salatsaucenrezept (gerade für Nudelsalat oder Kartoffelsalat) das Kala Namak. Es ist Schwefelsalz, was den Geschmack von Ei perfekt nachkommt. Viel Spass beim Ausprobieren. Liebe Grüße Andrea

  • Antwort Sandra bloggt 26. März 2014 at 1:46

    Wie immer hört sich das ganz toll an, Stephie! Ich lebe zwar nicht vegan, aber die Soße und der Nudelsalat sind es wert, nachgemacht zu werden! Vielen Dank!
    Liebe Grüße von
    Sandra

  • Antwort sanni 21. März 2014 at 18:59

    Da ich ja ein „Neuling“ kurze Frage-lebst du jetzt zu 100% vegan?

    • Antwort Stephies Blogpost 22. März 2014 at 19:34

      Liebe Sanni,
      zu Hause lebe ich 100% vegan. Wenn wir Essen gehen, ist das nicht immer einfach, wenn man nicht permanent Salat mit Essig-Öl essen möchte. Ich bestelle dann immer vegetarische Gerichte und bitte darum, ohne Ei und Milchprodukte zu kochen. Darauf stellen sich gute Köche gern ein und verstehen es als Abwechslung und Herausforderung.
      Alles Liebe, Stephie

  • Antwort Melanie S. 21. März 2014 at 12:56

    Hallo Stephie,
    Nimmst du tatsächlich den Jogurt von Alpro?Stört die Vanillenote nicht bei den Salaten? Ich hatte den mal als „Kräuterquark“ verarbeitet das konnte man nicht essen.

    • Antwort Stephies Blogpost 21. März 2014 at 14:29

      Hallo Melanie,
      ich mag in Salatsoßen gern etwas Süße, daher passt es für mich mit Alpro wunderbar. Wenn du das nicht magst, solltest du besser einen anderen, veganen Naturjoghurt verwenden. Freue mich zu hören, welche Sorte für dich ideal ist.
      In Kräuterquark gehört für mich allerdings auch keine Süße hinein, dazu nehme ich „Sojananda Kräuter“ (Frischkäseersatz im Biomarkt) und lockere diesen mit Sojamilch oder Sojasahne auf.
      Alles Liebe, Stephie

    • Antwort Melanie S. 21. März 2014 at 22:42

      Hallo Stephie,
      Wenn du sagst das schmeckt allen so gut werde ich es mal testen ;)
      Wenn du die Süße in Nudelsalat gern hast probier mal die Kombination Nudeln-Curry-Ananas. Die Soße rühre ich aus veganer Majo, Sojadrink, Salz, Pfeffer und natürlich Curry.
      Zum Joghurt: Bei uns bekomme ich nur den Alpro – für Süßes ja echt super- und den Berief aber so richtig überzeugend finde ich den nicht, in kleinen Mengen im Hummus aber ok.
      Liebe grüße, Melli

  • Antwort HappyIch 21. März 2014 at 12:03

    Das liest sich sehr lecker Stephie! Ich mag je nach Salat nämlich auch total gerne dickere Soßen. Wird auf jeden Fall ausprobiert! Danke für den Tipp! Und den Senf kaufe ich auch mal, den kenne ich nämlich noch gar nicht.

    • Antwort Stephies Blogpost 21. März 2014 at 14:30

      Du wirst begeistert sein von diesem Kräutersenf. Ich könnte den auch einfach so essen ;-)

    Ich freue mich über Deinen Kommentar

    Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Infos zur Nutzung Deiner Daten findest Du hier Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen