Frühstücksdrink | Spicy Booster Ingwertee mit Orange

21. Oktober 2017
Spicy Booster Ingwertee. Frühstücksdrink selber machen mit Chili und Ingwer

Schon vor Ewigkeiten wollte ich euch den Spicy Booster Ingwertee als Frühstücksdrink vorstellen, den ich im Urlaub in Marokko kennen- und liebengelernt habe. Dieser Ingwertee mit Orange ist keinesweg nur ein Frühstücksdrink für kalte Tage, sondern sogar im Sommer ein toller Booster, der uns schnell wach werden lässt und wertvolle Vitamine schenkt. Was Ingwer noch alles kann, erzähle ich euch am Schluss dieses Beitrags. 

Spicy Booster Ingwertee. Frühstücksdrink selber machen mit Chili und Ingwer

Der Spicy Booster ist aktivierend, anregend und feurig – genau das Richtige anstelle des Kaffees am Morgen! Startet frisch und lecker in den Tag, indem ihr ein Glas dieses warmen Ingwertees mit mir genießt. Ich bereite den Ingwertee gern zusammen mit dem warmen Hirsebrei zu, dann bin ich für den Tag richtig gut gerüstet! Für die Kinder ist das nichts, gebe ich zu, denn denen ist der Ingwertee mit Chili dann doch zu scharf. Aber mein Mann liebt den Frühstücksdrink genauso sehr wie ich.

Zudem unterstützt der Ingwertee mit Orange ideal unseren Stoffwechsel und schenkt uns einen hohen Vitamin-C-Gehalt. Somit wirkt er auch antioxidativ – lecker ist er sowieso!

Spicy Booster Ingwertee. Frühstücksdrink bereit zum Trinken

 

Rezept für Ingwertee ♥ Spicy Booster Frühstücksdrink ♥ 

Zutaten für 0,5 Liter 

  • 250 ml Wasser
  • 3 cm frischer Ingwer in Scheiben, geschält
  • ½ Chilischote (nach Belieben)
  • 250 ml Orangensaft

Zubereitung des Ingwertees mit Orange

  1. Wasser mit Ingwer kalt aufsetzen und zum Kochen bringen, 5 Minuten kochen.
  2. Die Chilischote dazugeben und 1 Minute weiter köcheln lassen.
  3. Chilischote und Ingwer entnehmen, mit Orangensaft auffüllen und auf etwa 38 Grad abkühlen lassen.
  4. Noch warm genießen!

Zubereitung mit Thermomix

  1. Wasser in den Mixtopf füllen, geschälten Ingwer in Scheiben dazu geben und 5 Min. / Varoma / Linkslauf / Stufe 1 aufkochen.
  2. Chilischote dazu geben und 1 Min. / Varoma / Linkslauf / Stufe 1 weiter kochen.
  3. Chilischote und Ingwer entnehmen, mit Orangensaft auffüllen und auf etwa 38 Grad abkühlen lassen. Praktisch beim Thermomix ist ja, dass dieser uns die Temperatur genau anzeigt.

 

Achtet bitte darauf, dass ihr den Spicy Booster nicht zu lange ziehen lasst, so wird er schärfer und verliert an Wirkung. Am besten bereitet ihr den Ingwertee vor und füllt diesen noch warm in eine Isolierkanne. So habt ihr den Frühstücksdrink in der richtigen Temperatur und müsst ihn nicht sofort trinken. Der Spicy Booster entwickelt die Schärfe erst nach ein paar Schlucken, also lasst euch nicht täuschen, wenn es nicht beim ersten Schluck „zischt“…

Spicy Booster Ingwertee. Frühstücksdrink selber machen mit Thermomix

 

Wie gesund ist Ingwer?

Ingwer ist nicht nur einfach ein Gewürz – es ist quasi eine Wunderknolle, die viele heilende und immunisierende Substanzen enthält: Vitamine (A, B1, B2, B6, C und E) sowie Kalium, Magnesium, Natrium, Phosphor, Calcium und Eisen. Damit können wir zahlreiche Krankheiten auf natürlichem Wege bekämpfen und verhindern, wie Erkältung und Grippe, Entzündungen und Schmerzen, Verdauungsstörungen, Übelkeit und viele mehr.

Außerdem stärkt Ingwer das Immunsystem und verschafft guten Atem. Der Tipp meiner Mutter, sich bei Herpes ein Stück frischen Ingwer auf die Lippe zu legen, hat bei uns bisher immer geholfen. Ingwer wärmt von innen und hilft mir an kalten Tagen, schnell wieder auf Betriebstemperatur zu kommen. Außerdem finde ich, dass Ingwer den Hunger eindämmt. Wobei ich schon hörte, dass in Senioreneinrichtungen Ingwer zur Anregung des Appetits gegeben wird. Bei mir jedenfalls bremst der Ingwer eher den Süßhunger. Definitiv hilft Ingwer beim Abnehmen, da die Fettverbrennung angekurbelt wird. Die Mahlzeit wird besser verdaut und effektiver verarbeitet.

Auch bei Muskelkater soll der Genuss von Ingwertee hilfreich sein. Ingwer hilft dabei, dass sich müde Muskeln schneller mit Nährstoffen versorgt werden, was wiederum bei der Gewichtsabnahme hilfreich ist. Mehr zu heilenden Eigenschaften des Ingwers lest ihr im verlinkten Artikel. 

Ingwer für Spicy Booster Ingwertee als Frühstücksdrink

Wann sollten wir besser auf Ingwertee verzichten?

Bei zu viel Ingwertee (es gab Tage, an denen ich mir gleich einen ganzen Liter einverleibte) kann es sein, dass ihr besonders in der Nacht stark schwitzt. Zunächst dachte ich, jetzt sei ich in den Wechseljahren, aber mit gemäßigterem Konsum von Ingwertee hörte das nächtliche Schwitzen spontan auf.

Bei sensiblem Magen sollten wir besser für diese Zeit auf Ingwertee verzichten. Auch Schwangere sollten nur wenig Ingwertee trinken, weil dieser wehenfördernd sein kann. Dennoch hilft Ingwer gegen die morgendliche Übelkeit. 

Ich wünsche euch einen fröhlichen Start in den Tag mit dem Spicy Booster Frühstücksdrink!
Eure

Unterschrift Stephie

 

Dein Pin:

Spicy Booster Ingwertee. Frühstücksdrink selber machen mit Thermomix von einfachStephie.de

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:

2 Kommentare

  • Antwort Christa 21. Oktober 2017 at 19:10

    Hallo Stephie,
    ich bin beim Lesen deines Artikels sofort in die Küche geflitzt, um mir ein Stück Ingwer auf die Lippe zu legen. Mich hats mal wieder erwischt… Danke für die tollen Infos und ein schönes Wochenende,
    Christa

    • Antwort Stephie 22. Oktober 2017 at 11:17

      Liebe Christa,
      dann wünsche ich Dir gute Besserung und einen erholsamen Sonntag! LG, Stephie

    Ich freue mich über Deinen Kommentar