Wenn Blogger mit- und voneinander lernen

4. September 2016
Wenn Blogger mit- und voneinander lernen. Foto Seminar in Köln

Einen wunderbaren Samstag hatte ich gestern. In Vorfreude auf den Foto-Workshop von Emilia und die Detektive packte ich meine digitale Kamera samt Stativ und Schreibzeug ein und fuhr nach Köln. Im Pixum Gebäude erwarteten mich schon einige Blogger-Kolleginnen, die um einen mit diversen Leckereien eingedeckten Hochtisch saßen. Lockeres Kennenlernen machte die Runde und schon ging es los.

Wenn Blogger mit- und voneinander lernen. Foto Seminar in Köln

Mein Lieblings-Foto. Selbst aufgenommen (im Dunklen!) und ohne jegliche Nachbearbeitung.

 

Fotografieren für Deinen Blog 

Im vergangenen Jahr hatte ich schon einmal einen Foto-Workshop bei Liz & Jewels besucht und hier bei Emilia erhoffte ich mir Auffrischung der Erkenntnisse. Emilia erklärte noch einmal gut verständlich die Grundlagen der Fotografie, was nun einmal zu einem Foto-Workshop dazu gehört. Mit übersichtlichem Handout und passendem Spickzettel holte Emilia in mir noch einmal die Bedeutungen von Blenden-Einstellung, ISO, Verschlusszeit, Tiefenschärfe & co hervor.

Wenn Blogger mit- und voneinander lernen. Foto Seminar in Köln. Material zum Nachlesen

Der Spickzettel hat heute schon einen besonderen Platz an meiner Blogger-Pinnwand gefunden!

Gegenseitiges Kennenlernen

Das schönste an diesen Workshops ist das gegenseitige Kennenlernen. Schließlich frönen wir alle der gleichen Leidenschaft: dem Bloggen. Dazu gehört längst wesentlich mehr als nur das Schreiben. Meine Texte sind meist im Nu geschrieben, doch viel mehr Zeit nimmt neben dem Recherchieren das Fotografieren ein. Der Set muss aufgebaut, alles ins rechte Licht gerückt und aus mehreren Perspektiven aufgenommen werden. Wer das Handwerk des Fotografierens einigermaßen beherrscht, hat sicher eine größere Leserschaft als andere. So ist das nun einmal: Bilder ziehen Leser!

Auch ich selbst schaue mir lieber ein Rezept an, das über ein schönes Bild geteasert wird. Ich koche aus Kochbüchern nur die Rezepte nach, die mir über ein Foto das Endergebnis zeigen. Geht es euch nicht auch so? Also lerne ich gern immer wieder neu hinzu, wie meine Fotos besser und ansprechender werden können. Durch die Fragen anderer Teilnehmer erschließen sich auch mir diverse  Techniken, die ich bislang nicht hinterfragt habe.

Lernen mit- und voneinander

Wir lernten gestern nicht nur miteinander, sondern auch voneinander. Ich kann jedem Blogger nur empfehlen, sich mit anderen Bloggern auszutauschen. Während der praktischen Übungen ging ich von Teilnehmer zu Teilnehmer und schaute, wie sie ihren Set aufbauten, das Licht zurecht rückten und aus welcher Perspektive sie fotografierten. Der Umgang mit der eigenen Kamera (an sich haben alle Teilnehmer ähnliche Kameras) ist nicht immer einfach. So halfen wir uns gegenseitig bei Einstellungen und Perspektiven-Wechsel. Die liebe Emilia erklärte unermüdlich jedem Einzelnen von uns anhand dessen eigener Kamera, wie genau alles funktioniert. Keine Frage war zu blöd. DANKE!

Wenn Blogger mit- und voneinander lernen. Foto Seminar in Köln. Set aufbauen

Im Dunklen zu fotografieren ist nicht einfach

 

Ein Lacher war jedenfalls, dass ich als einzige nicht erkannt hatte, wie echt die Foto Objekte waren. Ich dachte, die leckeren Mini-Küchlein seien aus Plastik. Sie sahen einfach zu perfekt aus! Törtchentörtchen aus Köln hatte wahnsinnig lecker gebacken für uns! Zum Glück habe ich nicht in die Törtchen hinein-, sondern immer schön brav am Rand des Tellers angefasst. So konnten wir die leckeren Teilchen nachher noch genießen.

Meine Aha-Erlebnisse

Ich bin ganz ehrlich: Ich habe bei meinem allerersten Fotoseminar viel gelernt, doch fotografierte ich nur eine kurze Weile mit meiner digitalen Kamera. Mir war das alles zu umständlich und ich hatte sogar bessere (und schneller zu verwendende!) Ergebnisse beim Fotografieren mit meinem iPhone6. Also stieg ich schnell wieder um aufs Handy und ließ die gute Kamera im Schrank. 

Für das iPhone (sicher auch für Android) lernte ich eine zauberhafte App kennen: Foodie! Herrlich einfach, um mal schnell ein schönes Food-Bild für Instagram aufzunehmen. 

 

Doch zurück zur „echten“ Kamera: Größtes Aha-Erlebnis war das Arbeiten mit dem Display!

Meine Bloggerkolleginnen Rita von Das rote Gartenhaus und Veronique von Keksstaub zeigten mir dann mal eben, wie ich mein Display richtig nutze. Herrje, was haben wir gelacht! Bisher hatte ich das Display nur dazu genutzt, um die Fotos nach der Aufnahme anzuschauen. Dabei kann das Display meiner Canon Kamera so viel mehr:

Wenn Blogger mit- und voneinander lernen. Foto Seminar in Köln. Erste Versuche

Spielen mit Belichtung und Blende

 

Während die Kamera auf dem Stativ steht, richte ich das Set an, leuchte mit den Studioleuchten aus und schalte das Display der Kamera an. Nun sehe ich genau, wie das Set im Bild aussieht. Jetzt kann ich mit Hilfe des Displays die gewünschte Helligkeit, Perspektive und den Fokus einstellen. HEUREKA! Warum hat mir das nicht mal jemand eher gezeigt? Ab sofort verstaubt die Kamera nicht mehr im Schrank und ich werde sie viel öfter hervorholen. 

Außerdem muss ich in den Baumarkt, um mir Klemmen für mein Diffusor-Set und eine Styroporplatte zu kaufen. 

Wenn Blogger mit- und voneinander lernen. Foto Seminar in Köln

 

Vernetzung

Alle Teilnehmer haben sich untereinander vernetzt. So unterschiedlich wir auch sind, so lebhaft ist die Bandbreite der unterschiedlichen Blogs. Es macht unglaublich viel Spaß, einmal die Macher hinter dem Blog kennenzulernen. Das habe ich schon bei Seminaren von meineSvenja festgestellt und mit vielen von ihnen bin ich nach wie vor in Kontakt. Es ist wunderbar, die Entwicklung der Kollegen zu verfolgen und auch selbst daran zu wachsen.

Ich bin immer für ein Miteinander statt Gegeneinander! 

Daraus wurde in mir eine Idee geboren, die ich demnächst hier vorstellen werde. Noch ist aber nichts spruchreif 😉

Auf bald, eure

stephie-unterschrift-1

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:

4 Kommentare

  • Antwort Emilia 5. Oktober 2016 at 10:15

    Liebe Stephie,
    vielen Dank für den schönen Bericht. Freut mich, dass du soviel positives mitgenommen hast. Mr hat es mit euch euch auch sehr viel Spaß gemacht.
    Hat mich gefreut dich kennen zulernen.
    Liebste Grüße, Emilia

  • Antwort Veronique | keksstaub.de 4. September 2016 at 21:18

    Es war wirklich ein schöner Tag und hat viel Spaß gemacht! Ich freue mich sehr, dass wir uns kennengelernt haben und dass ich helfen konnte. 😉

    Liebe Grüße
    Veronique

  • Antwort Laura 4. September 2016 at 19:02

    Liebe Stephie,
    ich freue mich, dass wir uns gestern kennengelernt haben! Du hast vollkommen Recht. Am besten lernt man voneinander und mit Spaß an der Sache… da gehört der ein oder andere Lacher dazu. 😉

    Alles Liebe und hoffentlich bis bald!
    Laura

  • Antwort Silvia 4. September 2016 at 17:12

    Das war ein interessanter Tag voller Informationen. Ich freue mich, so nette Bloggerinnen kennen gelernt zu haben.

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar

    Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weiteres findest Du hier Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen