Buchtipps | Entspannende Sommerlektüre & Hörbuch-Tipp

28. August 2017
Stephie liest. Sommerlektüre und Hörbuchtipp

Das habe ich ganz frisch für euch: Einen Buchtipp und eine Hörbuch-Empfehlung!

Der erste Beitrag nach meiner Sommerpause ist immer wie für die Kinder der erste Schultag nach den Ferien: Spannend, aufregend und von Dankbarkeit geprägt, wieder in einen regelmäßigen Rhythmus zu finden. Ich habe so Vieles aufzuschreiben und starte ganz bewusst mit einem Lese- und einem Hörbuchtipp. Weiter geht es dann die nächsten Tage mit für mich spannenden Veränderungen, der Sortierung der Urlaubsfotos und entsprechenden Berichten dazu. Es gibt also viel zu erzählen…

 

Stephie liest. Sommerlektüre und Hörbuchtipp

Bitte nicht stören! Stephie liest…

 

Welche Sommerlektüre habe ich im Urlaub gelesen?

Ich hatte euch bei Facebook gefragt, welche neuen Bücher ich mit in den Urlaub nehmen sollte. Dazu kamen tolle Tipps und Anregungen, die ich mir allesamt angeschaut und auf meinen Kindle geladen habe. Für eine lange Reise eignet sich ja doch ein Lesegerät viel besser als den Platz im Koffer mit stapelweise Büchern einzugrenzen. Zwei der schönsten Buchtipps stelle ich euch heute vor:

Ganz frisch auf dem Markt ist Die Phantasie der Schildkröte von der großartigen Judith Pinnow. 

Ich mag generell den Schreibstil von Judith Pinnow sehr – so habe ich euch letzten Sommer bereits eines ihrer wundervollen Bücher vorgestellt. Dieses Format ist so völlig anders und liest sich einfach toll: Ein zehnjähriges Kind hilft einer etwas verschrobenen und ziemlich vereinsamten Mittvierzigerin auf die Sprünge, wie schön das Leben sein kann – wenn sie es denn zulässt! 

 

Buchtipp Sommerleküre: Die Phantasie der Schildkröte - Judith Pinnow

 

Buchtipp: Die Phantasie der Schildkröte

Beim Anlesen des Buches erfahren wir aus dem Leben einer Versicherungsangestellten, die merkwürdige Eigenarten an sich hat: Sie hat es nicht nur gern ordentlich, sondern ist über-penibel, was die Ordnung und Sauberkeit in ihrer Wohnung angeht. Sie trifft sich eher widerwillig einmal wöchentlich mit ihrer Mutter, mag keine Kinder und andere Menschen – geschweige denn Tiere – sowieso nicht. Sie ist halt gern allein und hat sich selbst strenge Tagespläne auferlegt. Da gibt es jeden Tag ein bestimmtes Outfit und ihre nach Wochentag sortierten Schuhe…

Herrje! Gibt es solche Menschen denn wirklich? Ja, ich glaube schon, denn so manche Eigenschaften erkenne ich sogar in mir selbst wieder. Obwohl ich ein völlig anderer Mensch bin und ein ziemlich gegenteiliges Leben führe als die Romanfigur. Auch ich zähle die Fliesen im Bad, wenn auf der Toilette nichts anderes zu tun habe (Handy vergessen…). Diese und manch andere Stellen in der Beschreibung von Hauptfigur Edith zauberten mir direkt ein Lächeln ins Gesicht. Diese Marotten machen sie doch irgendwie sympathisch. 

 

 

Das kleine Mädchen, das sich als Nachbarin unter dem Namen „Schneewittchen“ vorstellt, passt erstmal so gar nicht in Ediths Leben, bis sich diese zur klugen und unverzichtbaren Begleiterin entpuppt. Sie lehrt Edith, dass es sehr wohl Spaß machen kann, andere Menschen in sein Leben zu lassen. So stellt sie ihr weise Aufgaben, deren Erfüllung wir Leser gespannt verfolgen. Edith entwickelt sich im Laufe der Story zu einem glücklichen und zufriedenen Menschen, der mit Hilfe verschiedener Personen die Päckchen des Lebens schultert und uns dabei wundervolle Hinweise gibt, wie auch wir manche Dinge besser gestalten können.

Sehr gut gefallen haben mir auch die anderen Figuren wie die „alte Hexe“, die vereinsamt  im Erdgeschoss des Hauses wohnt und einen Flipperautomaten im Wohnzimmer stehen hat. Auch Nancy ist einfach klasse, indem sie Edith lebendig macht und ins rechte Licht rückt. So eine Freundin wie sie brauchen wir alle im Leben! 

Ich habe das Buch sehr gern und recht schnell gelesen, fand es wirklich spannend (obwohl seicht und vorhersehbar) und auch lehrreich. Das ist mal eine ganz andere Story, als das, was wir bereits kennen.

Klarer LESETIPP für chillige Spätsommertage!

 

Hörbuch-Tipp:  Immer wieder im Sommer - Katharina Herzog

 

Hörbuch-Tipp: Immer wieder im Sommer

Diese Geschichte von Katharina Herzog ist etwas für gemütliche Stunden im Garten oder am Strand – einfach zur Entspannung. Ich habe der Familienstory als Hörbuch gelauscht und fand es ideal, da ich auch nach längerer Hörpause immer wieder einen guten Einstieg fand. Die Stimme von Nina West ist sehr angenehm und passt wunderbar zur Story.

Hier treffen wir auf die alleinerziehende Anna, Mutter zweier Töchter, wovon Sophie in der Pubertät ist und Nelly gerade erst zur weiterführenden Schule kommt. Als die Sommerferien anrücken, freut sich Anna auf ein wenig freie Zeit, indem die Kinder für eine Weile zu ihrem Ex-Mann Max fahren wollen. Sie selbst hat sich vorgenommen, einfach mal mit dem alten VW-Bus nach Amrum zu reisen und ihre alte Jugendliebe Jan aufzuspüren. Denn irgendwie denkt sie immer noch an ihn, obwohl seit damals kein Kontakt mehr besteht.

Kennengelernt hat sie Jan auf dem elterlichen Annahof. Nach dem Tod des Vaters vor 18 Jahren hat Anna den Hof verlassen und seitdem auch keinen Kontakt mehr zu ihrer Mutter Frieda. Es kommt, wie es kommen musste: Letztlich reist Anna nicht allein nach Amrum, sondern hat direkt die ganze Familie im Gepäck. Vorhersehbar, aber wirklich schön und abwechselnd aus Sicht der jeweiligen Protagonisten erzählt! Eine Geschichte, die das Leben schreibt. 

Die demente Mutter wird im Laufe der Geschichte noch eine sehr tragende Rolle spielen, aus der wir gern etwas lernen können. In Sophie und Nelly erkennen wir teilweise unsere eigenen Kinder wieder und finden vielleicht neue Ansätze, wie wir mit typischen Problemen umgehen können. Die Liebesgeschichte rund um die wichtigsten Männer in Annas Leben ist wundervoll erzählt, bei der es manche Überraschungen gibt. Lehnt euch also entspannt zurück und lauscht euch in die Geschichte hinein! Hier gibt es eine kleine Hörprobe:

 

 

 

Viel Spaß und gute Entspannung wünscht euch

Unterschrift Stephie

 

 

Hier könnt ihr die Bücher direkt bestellen. Link zu Amazon* 

 

*Das Blog einfach Stephie ist Teilnehmer des Amazon Affiliate-Programms. Das heißt, ich erhalte eine kleine Provision, falls ihr über meine Links einen Artikel kauft. Ihr bezahlt dafür keinen Cent mehr und für mich bedeutet es eine kleine Anerkennung meiner Arbeit.

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:

Keine Kommentare

Ich freue mich über Deinen Kommentar