Erfrischender Sommersalat mit Wassermelone und Feta

14. September 2016
Sommersalat mit Wassermelone und Feta als Partysalat

Diesen Sommersalat haben wir in Boston kennengelernt. Da es beim vierwöchigen USA-Aufenthalt sehr schwierig war, meine veganen Essgewohnheiten aufrecht zu erhalten, lebte ich dort eher vegetarisch. Dabei lief mir bei Außentemperaturen von um die vierzig Grad dieser erfrischende Sommersalat über den Weg. Wassermelone und Feta – wie passt das zusammen? Hervorragend! Noch dazu ist der Melonen-Feta-Salat so schnell gemacht, davon könnt ihr nicht genug bekommen.

Sommersalat mit Wassermelone und Feta als Partysalat

Sommersalat mit Wassermelone und Feta als Partysalat

Dieses Rezept funktioniert wunderbar als Partysalat. Ich habe dazu den fertigen Melonen-Feta-Salat in kleine Weckgläser (220 ml) abgefüllt. Diese Gläser besitze ich schon seit Jahren und sie leisten mir immer wieder gute Dienste: Für Salate, Nachspeisen oder Suppen. So konnte ich den Salat nach dem Abfüllen in die Gläser noch mit dem Glasdeckel abdecken und es sah trotzdem auf der Tafel hübsch aus. 

Mein Rezept für Melonen-Feta-Salat

Sommersalat mit Wassermelone und Feta in Partygläsern

Zutaten für 4 Personen 

Die gute Qualität der einzelnen Zutaten ist hier besonders wichtig für optimalen Geschmack. 

  • 1 kg kernlose Wassermelone (oder ihr müsst die Kerne heraus pulen)
  • 300 – 350 g Feta-Käse (kauft eine gute Sorte)
  • 1 Limette / Zitrone
  • 2 EL gutes Olivenöl
  • ½ Bund Minze oder Rucola
  • frischer Pfeffer aus der Mühle

 

Sommersalat mit Wassermelone und Feta. Wassermelone aufgeschnitten

 

Zubereitung

  1. Die Melone und den Feta in Würfel schneiden.
    Ich mag es, wenn alle Zutaten die gleiche Größe haben. Vielleicht ein Tick, aber es sieht hübscher aus und tut auch etwas für den Geschmack.
  2. Die Limette / Zitrone rollen (damit sich der Saft gut löst), dann aufschneiden und über den Melonen-Feta-Würfeln auspressen.
  3. Die Minze (oder Rucola) in feine Streifen schneiden und darüber geben.
  4. Olivenöl darüber geben und alles miteinander vermischen.
  5. Mit frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken und etwa 15 Minuten ziehen lassen.

 

So schnell habt ihr noch nie Salat gemacht, oder? Ich bin total begeistert vom Geschmack! Wer mag, gibt noch ein paar geröstete Nüsse oder Pinienkerne über den Melonen-Feta-Salat.

 

Ich wünsche euch einen wundervollen (wohl letzten) Sommertag und guten Genuss!

Alles Liebe, eure

stephie-unterschrift-1

 

Print Friendly, PDF & Email
Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:

4 Kommentare

  • Antwort Gaby 3. Juni 2017 at 10:21

    Das ist ja wirklich ein tolles und einfaches Rezept! Muss ich unbedingt mal ausprobieren 🙂
    LG Gaby

    • Antwort Stephie 5. Juni 2017 at 13:48

      Ja, absolut! Dass es noch dazu sooo lecker ist… Genau solche Rezepte brauchen wir! LG, Stephie

  • Antwort Eva 14. September 2016 at 11:09

    Hört sich lecker an und ist mal was anderes. Was verstehst du unter einem „guten“ Feta? Kannst du da eine Empfehlung abgeben?
    LG Eva

    • Antwort Stephie 14. September 2016 at 11:18

      Liebe Eva,
      ich kaufe den Feta gern im Biomarkt oder an der Feinkost-Theke. Jeder hat da seine Favoriten, beispielsweise beim Griechen des Vertrauens… Lass es Dir gut schmecken! LG, Stephie

    Ich freue mich über Deinen Kommentar

    Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weiteres findest Du hier Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen