Orientalisches Veggie Burger Rezept ohne Soja

23. Mai 2018
vegetarischer Burger ohne Soja mit Kichererbsen und Gemüse

// enthält Werbung //

Mein orientalisches Veggie Burger Rezept ohne Tofu ist nicht nur für Vegetarier lecker. Auch für meine Kinder ist es ein Fest, wenn die vegetarischen Burger auf den Tisch kommen. Besonders zur Grillsaison werde ich immer wieder gefragt, was man mir als Vegetarier denn zu essen anbieten könnte. Dabei gibt es doch so tolle, fleischlose Alternativen! Und zwar ohne sich auf Sojaprodukte zu stürzen, die Fleischgeschmack simulieren sollen.

 

vegetarischer Burger ohne Soja mit Kichererbsen und Gemüse

 

Ich stehe da nämlich eher auf echten Gemüse-Geschmack. Wie ihr wisst, variiere ich meine Rezepte immer wieder und möchte auch euch dazu inspirieren, Zutaten beherzt auszutauschen. Nehmt einfach das Gemüse, welches euch gut schmeckt und kombiniert es immer wieder neu. Das passt immer, so lange die Mengen ähnlich sind wie im Original-Rezept. Und so habt ihr jedes Mal einen anderen Geschmack und ihr kocht nachhaltiger.

orientalischer Veggie Burger ohne Soja. Gemüseburger angebissen

 

Rezept für Veggie Burger ohne Tofu

Zutaten für 4 orientalische Burger Pattys

  • 1 Glas Kichererbsen (Abtropfgewicht ca. 270 g)
  • 1 EL Erbsen (Tiefkühlware aufgetaut)
  • 1 EL Mais (aus dem Glas)
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • mittelgroße Karotte
  • etwa 40 g Dinkelmehl (Typ 630)
  • 1 TL orientalische Gewürzmischung, z.B. Ras el Hanout* 
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 EL Petersilie, gehackt
  • 2 EL Pflanzenöl, z.B. von Thomy*
  • Salz, Pfeffer

Weitere Zutaten

  • Burgerbrötchen mit Sesam (wir lieben die festeren Buns zum Aufbacken aus dem Biomarkt)
  • Salatblätter, gewaschen und abgetropft
  • 1 Tomate in Scheiben
  • ½ Salatgurke in Scheiben oder ½ Avocado
  • Leckere Saucen wie Chili, Onion und Knoblauch von Thomy

Grillsaucen von Thomy als perfekter Partner zum vegetarischen Burger

 

Zubereitung der orientalischen Veggie Burger Pattys

  1. Die Kichererbsen in einem Sieb abgießen, gründlich abspülen (schäumt) und abtropfen lassen.
    Mit Pürierstab oder im Thermomix® pürieren.
  2. Erbsen und Mais abspülen und abtropfen lassen. 
  3. Frühlingszwiebeln putzen und in kleine Ringe schneiden. Karotte schälen und fein würfeln. 
    Im Thermomix®: 3 Sek. auf Stufe 4 hacken.
  4. Nun alle Zutaten für die Veggie Burger in einer Schüssel mit angefeuchteten Händen zu 4 Pattys formen.

Veggie Burger orientalisch mit leckeren Grillsaucen von Thomy

Selbstgemachte Veggie Burger servieren

  1. Die Burger Pattys nun in einer Pfanne mit Pflanzenöl von beiden Seiten etwa jeweils 5 Minuten braten oder fettfrei auf dem Grill (ggfs mit Grillmatte*) goldbraun garen.
  2. Derweil die Burgerbrötchen aufbacken (je nach Produkt, bitte auf die Packung schauen!), aufschneiden und warm halten. Salatblätter vorbereiten, Tomate und Gurke in Scheiben schneiden.
  3. Die Burgerbrötchen mit etwas Grillsauce bestreichen, mit Salat und Veggie Burger Patty belegen. Mit den Saucen toppen und Tomate, Gurke und den Brötchendeckel auflegen. Gerne nehme ich einen kleinen Holzstab oder ein Messer zur Hilfe, um das Gesamtkunstwerk zu stabilisieren. Sieht auch hübscher aus und macht viel her.

Wir lieben es, die leckeren Saucen noch zusätzlich auf dem Teller zu platzieren, um jedes köstliche Veggie Burger Stück noch einmal darin zu dippen.

Hier findet ihr noch weitere tolle Rezepte für vegetarische Burger

Lasst es euch gut schmecken! 

Euer Pinterest Pin:

 Orientalische Veggie Burger. Rezept ohne Soja

 

Die leckeren Grillsaucen von Thomy im Test

Wir haben die Grillsaucen von Thomy mit der ganzen Familie probiert [Produkt-Sample]. Ihr wisst, dass ich hier nur über Produkte schreibe, die mir persönlich auch gut gefallen. Was unserem Test nicht standhält, findet hier im Blog keine Erwähnung. Am liebsten kredenze ich meiner Familie und Gästen selbstgemachte Saucen, wie die Curry-Mango-Sauce oder weitere Saucen nach meinen einfachen Rezepten. Und trotzdem enthält unser Kühlschrank zur Abwechslung zahlreiche fertige Grillsaucen.

Test Thomy Grillsaucen für Veggie Burger

Unsere Kinder stehen total auf geröstete Zwiebeln und waren entsprechend begeistert von der Thomy Grillsauce Onion. Ich mag auch sehr gerne die mediterrane Sauce sowie die Knoblauch-Kräutersoße. Nicht so unser Geschmack ist Aioli, auf das sich aber unsere Freunde wie verrückt gestürzt haben. Chili ist der Favorit bei den Männern der Familie und passt perfekt zum Veggie Burger. Ich mag diese kleinen, praktischen Flaschen mit sauberem Verschluss, die auch in kleineren Kühlschrankfächern aufrecht stehen können. Da wir immer wieder gerne neue Sorten probieren, finde ich die Menge von jeweils 230 ml genau richtig.

 

 

Hier das Veggie Burger Rezept zum Ausdrucken:

Veggie Burger ohne Soja

Selbstgemachte Gemüseburger schmecken besser und sind schnell gemacht. Hier mein Veggie Burger Rezept ohne Tofu für euch:

Gericht Hauptgang
Portionen 4 Burger
Autor Stephie Rahn | www.einfachstephie.de

Zutaten

Zutaten für 4 orientalische Burger Pattys

  • 1 Glas Kichererbsen Abtropfgewicht ca. 270 g
  • 1 EL Erbsen Tiefkühlware aufgetaut
  • 1 EL Mais aus dem Glas (bio)
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Karotte mittelgroß
  • 40 g Dinkelmehl Typ 630
  • 1 TL orientalische Gewürzmischung wie Ras el Hanout
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 EL Petersilie gehackt
  • 2 EL Pflanzenöl
  • Salz, Pfeffer

Weitere Zutaten

  • Burgerbrötchen mit Sesam
  • Salatblätter, gewaschen und abgetropft
  • 1 Tomate in Scheiben
  • 1/2 Salatgurke in Scheiben oder ½ Avocado
  • Leckere Saucen als Topping

Anleitungen

Zubereitung der orientalischen Veggie Burger Pattys

  1. Die Kichererbsen in einem Sieb abgießen, gründlich abspülen (schäumt) und abtropfen lassen.

    Mit Pürierstab oder im Thermomix® pürieren.

  2. Erbsen und Mais abspülen und abtropfen lassen. 
  3. Frühlingszwiebeln putzen und in kleine Ringe schneiden. Karotte schälen und fein würfeln.

    Im Thermomix®: 3 Sek. auf Stufe 4 hacken.

  4. Nun alle Zutaten für die Veggie Burger in einer Schüssel mit angefeuchteten Händen zu 4 Pattys formen.

Selbstgemachte Veggie Burger servieren

  1. Die Burger Pattys nun in einer Pfanne mit Pflanzenöl von beiden Seiten etwa jeweils 5 Minuten braten oder fettfrei auf dem Grill (ggfs mit Grillmatte*) goldbraun garen.
  2. Derweil die Burgerbrötchen aufbacken (je nach Produkt, bitte auf die Packung schauen!), aufschneiden und warm halten. Salatblätter vorbereiten, Tomate und Gurke in Scheiben schneiden.
  3. Die Burgerbrötchen mit etwas Grillsauce bestreichen, mit Salat und Veggie Burger Patty belegen. Mit den Saucen toppen und Tomate, Gurke und den Brötchendeckel auflegen. Gerne nehme ich einen kleinen Holzstab oder ein Messer zur Hilfe, um das Gesamtkunstwerk zu stabilisieren. Sieht auch hübscher aus und macht viel her.
    orientalischer Veggie Burger ohne Soja. Gemüseburger angebissen

 

Letzte Aktualisierung am 27.09.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Alle Links mit * sind Affiliate Links. Das heißt, ich erhalte eine winzige Provision beim Einkauf hier empfohlener Produkte. Für dich bleibt der Preis immer gleich, du zahlst keinen Cent mehr!

 

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Thomy. Der Produkttest entspricht meiner freien Meinung und wurde von mir persönlich geschrieben.

 

Print Friendly, PDF & Email
Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:

Keine Kommentare

Ich freue mich über Deinen Kommentar