Ferien vor den Ferien – Luxus für Mama

25. Juni 2014

Die Definition von Luxus geht weit auseinander. Die einen denken an Schmuck, teure Kleidung, Luxuskarossen, Haus mit Pool etc – und die anderen? 

Die anderen sind Mütter, die mal 4 Tage am Stück (!) ohne Mann und Kinder unterwegs sind – und das allein schon als Privileg empfinden. 

 

Denn die Schulferien lassen noch ein wenig auf sich warten und so muss Papa alles allein wuppen: Kinder liebevoll wecken, an die rechtzeitige Medikamentengabe denken, Schulbrote schmieren, Kinder zeitig aus dem Haus „jagen“, aufräumen (hoffe ich!) und dann noch möglichst pünktlich bei der Arbeit erscheinen. Er muss in der Mittagspause die Kinder an den Schulen einsammeln, sich um die Nahrungsaufnahme kümmern, Kinder zum Sport und zu Freunden fahren und wieder zurück ins Büro.

Am Abend wird er die Kinder wieder einsammeln und nochmals „füttern“, sich alles anhören, was die Kinder zu erzählen haben, kindgerechte Lebensberatung abliefern und Hausaufgaben betreuen, beide nach erfolgter Körperhygiene in die Betten verfrachten… Bei dieser Aufzählung habe ich sicher mehr als die Hälfte nicht erwähnt, was wir als Mutter nämlich alles tun ohne groß darüber nachzudenken – Mama tut das halt einfach. Und oft arbeitet Mama auch noch!

Jetzt ist Papa mal dran

Natürlich habe ich wie immer, wenn ich solche Unternehmungen starte, auch für gewisse Organisation gesorgt, einen Kinderplan geschrieben und auch die Oma mit eingespannt. Denn – wie das ja immer so ist – hat der Papa genau an solchen Wochenenden unaufschiebbare Veranstaltungen oder Termine…

ABER: MAMA BRAUCHT AUCH MAL PAUSE!


Mit Kindern im Alter von 10 und 13 Jahren ist das sicher alles besser machbar als mit Kleinkindern, doch höre ich immer wieder von anderen Müttern, die sich diese Auszeit nicht gönnen. Dabei ist es ja völlig einerlei, WO man sich die Ruhe für sich selbst nimmt. Eigentlich ist dieses Wochenende nämlich immer für einen Besuch bei meiner jüngsten Schwester reserviert – auch das ist immer sehr erholsam und wunderschön. Doch in diesem Jahr ist alles anders:

Ich verbringe 4 Tage mit fünf grandiosen Frauen aus den abgelegensten Regionen Deutschlands gemeinsam in Düsseldorf! Wir werden Sport treiben, mal shoppen, am Rheinufer sitzen, vielleicht auch stundenlang im Bademantel am Hotelpool liegen, quatschen, quatschen, quatschen, viel lachen, lecker zusammen Essen, den einen oder anderen Drink nehmen und es uns einfach mal gut gehen lassen! Wir werden sicher jede Minute miteinander genießen. 

Verantwortung abgeben

Es tut so gut, mal Verantwortung abzugeben und zu wissen, das läuft schon alles gut zu Hause. Auch die Kinder und mein Mann freuen sich für mich mit, denn sie wissen ja inzwischen, wie entspannt und gut gelaunt ich zurück komme. „Das hast Du Dir verdient!“, sagte meine Tochter zu mir.

Auch wenn wir natürlich Urlaub geplant haben für die Sommerferien, so ist das hier doch etwas Anderes. Im Urlaub hat eine Mutter ja doch ähnlich viel zu tun wie zu Hause – die Verantwortung, Versorgung, Umsicht und ständiges Mitdenken für die ganze Familie sind auch im Hotelurlaub nicht abzuschaffen, in der Ferienwohnung oder beim Camping schon gar nicht.

Schließlich ist man nicht nur Ehefrau und Mutter, sondern eben auch FRAU!

So sehr ich auch Familienmensch bin, ich brauche immer mal wieder solche Auszeiten, an denen ich allein verreise. 

Mädels-Wochenende als Auszeit genießen

Dafür bin ich meinem Mann sehr dankbar, ohne den das nicht möglich wäre. Es gibt doch viel zu viele Ehen, in denen das Vertrauen nicht da ist und der Mann der Meinung ist, Urlaub für die Frau allein sei „ungehörig“ oder gar unnötig. Diesen Männern kann ich nur sagen:

Das ist Wellness für die Seele und danach genießen wir wieder sehr das Familienleben. Jede Frau hat es verdient, auch mal Zeit mit sich allein oder mit Freundinnen zu genießen!

So also habe ich meine Ferien schon vor den Ferien und ich freue mich darauf wie verrückt! Vielleicht bringe ich euch ein paar kleine Geschichtchen mit? Bleibt abzuwarten…

Alles Liebe, eure 

 




Print Friendly, PDF & Email
Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:

5 Kommentare

  • Antwort Katrin 26. Juni 2014 at 8:21

    Das klingt wirklich wunderbar! Ich wünsche Dir absolut beste Tage!

  • Antwort sanni 25. Juni 2014 at 22:44

    Ich wünsche Dir ganz viel Spaß
    Liebe Grüße

  • Antwort Svenja 25. Juni 2014 at 21:56

    Oh wie schön. Ich darf auch zu den grandiosen Frauen gehören. Merci und see you tomorrow!

  • Antwort Simone 25. Juni 2014 at 17:59

    Liebe Stephie,
    ich wünsche Dir ganz viel Spaß bei Deinem Mädels-Urlaub.
    Liebe Grüße
    Simone

  • Antwort Sandra bloggt 25. Juni 2014 at 16:36

    Liebe Stephie, das wird ein super Wochenende! Hoffentlich vergessen wir das Sportprogramm vor lauter Gequatsche nicht ;) freu mich auf Dich – bis morgen
    Sandra

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar