Für ein neues Lebensgefühl – endlich mehr Sport

7. Januar 2015

Wie immer im Januar – nach den fetten Tagen – überrollt uns förmlich eine Welle mit Abnehmprogrammen in jeglichen Medien. Diese titeln mit „Endlich schlank“, „Einfach abnehmen“ o.ä. und bieten neueste Abnehmtricks oder den Vergleich zwischen allen modernen Diäten – dazu passend schmeißen sämtliche Discounter Sportkleidung und Zubehör auf den Markt.

Ja, muss den Jeder schlank sein? NEIN! Wir alle wissen, dass Sympathie nichts mit dem Gewicht eines Menschen zu tun hat. Ist eure Freundin weniger liebenswert, weil sie ein paar Kilos mehr auf die Waage bringt? Ihr macht euch vielleicht Sorgen um ihre Gesundheit, aber wenn sie sich so wohlfühlt wie sie ist, dann spürt man das an ihrer Fröhlichkeit, der Aufgeschlossenheit, Zufriedenheit und oft auch an der Fähigkeit, über sich selbst lachen zu können. Ich mag Menschen, die diese Ausstrahlung haben und mit denen man viel Spaß hat. Jeder soll so leben dürfen, wie er es für richtig und angenehm hält. 

Alles auf Anfang (4)

Doch ist es so, dass ich selbst vor 1½ Jahren dringend abnehmen wollte, denn ICH fühlte mich überhaupt nicht mehr wohl in meiner Haut. Als Kind und Jugendliche war ich eher schlank und wenn ich heute Fotos betrachte von vor ca. 3 – 5 Jahren, dann sehe ich deutlich, dass das nicht wirklich ich war. Bei mir war der Umgang mit Essen kein Genuss mehr, sondern ich ließ mich nach 2 Schwangerschaften gehen . Sport machte ich hin und wieder, weil es ja mal sein muss – aber besonderen Spaß hatte ich daran nicht mehr so wie als Jugendliche. Ich startete unterschiedliche Versuche, brach diese aber immer wieder ab nach dem Motto „bis zum Sommer ist ja noch Zeit – reicht ja, wenn ich im März anfange“.. HAHA, was für ein Blödsinn! 

Ihr wisst noch von vorigen Posts, wie ich endlich zu meinem Wohlfühlgewicht gelangte und wisst auch, dass ich seitdem mein Gewicht halte – durch vernünftige (vorwiegend vegane) Ernährung und Sport! Eben dazu möchte ich hier nochmal ganz bewusst auffordern:

Für ein neues Lebensgefühl – endlich mehr Sport!

Unsere Facebook-Sportgruppe #100DAYS ist gerade wieder neu gestartet, der Einstieg ist jederzeit möglich. Nicht, dass wir zwischendurch mal pausiert hätten, aber es hatte sich doch seit ein paar Wochen bei manchen Mitgliedern – so wie bei mir selbst – der Schlendrian eingeschlichen. Wir wollten 100 Tage lang tagtäglich sporteln und sehr viele der inzwischen über 1.600 Mitglieder haben das mit uns durchgezogen – jeder auf seine Art. Das erklärte Ziel aber war, den Sport so in das Leben zu integrieren, dass erselbstverständlich wird wie das Zähneputzen. Die Aussage, keine Zeit für Sport zu haben, konnten wir alle schnell widerlegen. Wer sich diese Zeit nicht nimmt (und manchmal reichen ja auch nur 10 Minuten), der hat schlichtweg keine Lust und kann sich nicht aufraffen. Und dabei sind nicht nur Menschen, die immer schon super sportlich waren, sondern solche, die es endlich (wieder) werden wollen!

Für ein neues Lebensgefühl - endlich mehr Sport

Dein neues Lebensgefühl – endlich mehr Sport!

Um dem Schweinehund entgegenzuwirken sollten wir nun alle zugreifen bei den tollen Sportklamotten in Discountern oder im Fachgeschäft und mal wieder etwas tun für unseren Körper! Für Sportschuhe geht man am besten ins Fachgeschäft und lässt sich beraten, denn jede Sportart und jede Gang-/Laufart benötigt einen anderen Schuh, sonst macht es keinen Spaß. Ich habe diesen Schuh – so wie viele andere aus unserer Sportgruppe und bin immernoch total zufrieden. Auch unserer Sportgruppe ist es zu verdanken, dass ich mir nun eine Fahrradjacke zum Walking kaufen werde, denn diese sind hinten länger geschnitten als vorn – somit wird auch bei kälteren Temperaturen mein Rücken gut geschützt. Dazu eine warme Laufhose und Stirnband, darunter die Kopfhörer mit guter Musik oder (mein Favorit) einem Hörbuch – schon geht’s auf die Piste. Das Wetter ist dazu gerade optimal und wenn es mal regnet – hey, es ist doch eigentlich egal, ob wir von oben oder von innen nass werden – duschen müssen wir doch sowieso. Ich nehme immer mein Handy mit, worauf ich Hörbücher geladen habe, dieses befestige ich per Sportarmband über dem Jackenärmel und so kann ich noch dazu aufnehmen, wie schnell und wie weit ich laufe.
23100days-sportchallengeDazu benutze ich gern die App „Runtastic“ – hier kann man seine Laufwerte toll überprüfen und ich finde, das motiviert zusätzlich. Setzt euch ein kleines, erreichbares Ziel und probiert verschiedene Sportarten aus. Einige springen mit dem Seilchen, machen Yoga, fahren Fahrrad / Hometrainer, andere rudern, laufen Ski oder machen HIIT (Intervalltraining) oder Pilates per YouTube. Alles ist möglich! Du musst bloß den Anfang und den Spaß daran finden!! Der Rest klappt dann von allein. Der Sport lässt unseren Tag besser werden, wenn wir schon morgens damit starten – und lässt ihn zufriedener ausklingen, wenn wir am Abend nochmal auf die Sportmatte hüpfen. Die Lebensqualität ist wesentlich besser: Ich schlafe besser, ich fühle mich tagsüber fit, ausgeglichen und einfach rundum wohl!

Und wenn wir regelmäßig Sport treiben, dann wollen wir ganz automatisch erstmal literweise Wasser trinken und uns möglichst gesund ernähren. Das ist quasi ein Selbstläufer mit Disziplin von innen heraus – belohnt wird diese mit einem starken, schön definierten Körper. Dazu gibt es hier bald auch wieder neue Rezepte mit viel Gemüse, die ihr einfach und schnell zubereiten könnt. Immer familienkompatibel und oft vegan – da das nunmal meine neue Ernährungsweise ist. Aber auch Fleischesser dürfen die Rezepte nachkochen, denn einige Gerichte eignen sich auch toll als Beilage. 

Erzählt mir, wie ihr zu gesundem Leben gefunden habt und startet wieder gemeinsam mit mir durch in ein sportliches Jahr! 

Einen guten, gesunden Start ins Jahr 2015 wünscht euch

Unterschrift-grau-pink

Print Friendly, PDF & Email
Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:

Keine Kommentare

Ich freue mich über Deinen Kommentar