Marzipankartoffeln einfach selbst machen

18. Dezember 2015
Marzipankartoffeln einfach selbst machen - Probierstück

Mit nur 4 Zutaten könnt ihr in wenigen Minuten perfekte Marzipankartoffeln einfach selbst machen. Und zwar wird auch das Marzipan selbstgemacht – wohlgemerkt!

Marzipankartoffeln einfach selbst machen - Probierstück

Eigentlich bin ich gar kein Fan von Marzipan, doch bisher hatte ich noch nie selbstgemachtes Marzipan probiert. Dabei ist es so einfach, köstliches Marzipan selbst herzustellen und es ist geschmacklich absolut unvergleichbar. Wieso habe ich das nicht schon viel früher entdeckt?

Perfektes Last-Minute Geschenk im Advent

Ich wollte als Last-Minute-Geschenk einige Marzipankartoffeln selbst machen und diese am Tag vor Weihnachten überreichen. Leider habe ich selbst so viel genascht, dass schon ein Drittel des guten Zeugs aufgegessen ist. HAHA, da fällt das Fotografieren umso schwerer, wenn dabei das Wasser im Mund zusammen läuft. Auch mein Mann wollte gestern selbstgemachte Marzipankugeln probieren und stritt mit mir um die Tüte, die ja als Geschenk gedacht ist.

Marzipankartoffeln einfach selbst machen - verpackt als Geschenk

Die Kinder durften leider nicht testen, denn diese Marzipankartoffeln enthalten Alkohol. Eine Variante für Kinder habe ich aber auch in petto – ihr kennt mich doch…

Marzipankartoffeln einfach selbst machen – Das Rezept –

Für etwa 50 Marzipankartoffeln von 1,5 cm Durchmesser brauchen wir folgende

Zutaten

  • 200 g Zucker
  • 200 g gehobelte Mandeln
  • 40 g Amaretto
    >> Alkoholfreie Variante: es gibt auch alkoholfreien Amaretto / oder ansonsten: Mandelmilch mit etwas Bittermandelaroma für den extra Geschmack <<
  • Backkakao Pulver nach Belieben (ich war damit recht großzügig, wie man sieht und brauchte in etwa 3 EL Kakao für 55 Kugeln. Manche mögen lieber nur mit Kakao bestäubte Marzipankartoffeln, probiert hier aus, was euch am besten schmeckt!)
    Wichtig für den Geschmack ist auch die gute Qualität des Kakaos, ich nehme Naturata aus dem Biomarkt. Für die Kinder-Marzipankartoffeln habe ich Trinkkakao-Pulver genommen – das schmeckt wesentlich süßer…
  • ggfs. etwas Zimt

Zubereitung im Thermomix oder anderen Hochleistungs-Mixern

  1. Den Zucker im Thermomix pulverisieren für 5 Sekunden / Stufe 10.
  2. Mandelblättchen dazu geben und weitere 15 Sekunden / Stufe 6 mixen.
  3. Die Ränder mit dem Spatel herunter schieben und weitere 45 Sekunden auf Stufe 6 zu Marzipan verarbeiten. Zwischendurch empfehle ich Sichtkontakt und Nachhelfen mit dem Spatel, damit auch die Masse, die am Topfrand klebt, mit gemixt wird. Es entsteht ein feines Zucker-Mandel-Pulver.
    Wer keinen Thermomix oder anderen Hochleistungsmixer besitzt, der kann Puderzucker nehmen und gemahlene Mandeln. Das Ergebnis ist aber etwas anders, eben nicht ganz so fein.
  4. Amaretto dazu gießen und für 1 Minute auf Knetstufe zu einer geschmeidigen Masse kneten.
    ∗ Für die alkoholfreie Variante wird statt Amaretto etwas Mandelmilch mit Bittermandelaroma und Zimt genommen ∗
  5. Den Teig herausnehmen und zu kleinen Marzipankugeln formen. 
  6. Die Kugeln in Kakao wälzen und sofort probieren. 😉

Kenner mischen noch ein wenig Zimt unter das Kakaopulver. Das gibt ein noch besseres Aroma.

Marzipankartoffeln einfach selbst machen - auf Sternteller angerichtet   Wie lange sich die Marzipankartoffeln halten? Ich fürchte, die Frage stellt sich nicht wirklich. Wenn ihr die erste selbstgemachte Marzipankugel im Mund habt, wisst ihr, was ich meine!  In einem Klarsichtbeutel oder Blechdose verpackt und mit einer hübschen Schleife versehen, könnt ihr diese köstlichen Marzipankartoffeln prima verschenken. Dazu habe ich euch ein paar Geschenk-Anhänger gebastelt, die ihr gern einfach ausdrucken dürft (Papierformat DIN A4): Geschenkanhänger für Selbstgemachtes   Besonders schön wirkt es, wenn ihr direkt mehrere Anhänger an eine Tüte bindet. Auf die Rückseite schreibt ihr, für wen die süße Aufmerksamkeit gedacht ist – und von wem diese kommt. Viel Spaß beim Verschenken und selbst Naschen!
Eure
         

Unterschrift Stephie

 

Print Friendly, PDF & Email
Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:

12 Kommentare

  • Antwort Designs 8. Dezember 2017 at 15:34

    Habe es gerade auch mit dem TM ausprobiert, weil ich Marzipan liebe. Hat mir leider überhaupt nicht geschmeckt – ich frage mich nur was ich da falsch gemacht habe? 🙁

    • Antwort Stephie 11. Dezember 2017 at 9:47

      Das ist mir auch ein Rätsel… Manchmal sind es die Mandeln. Es kommt auch immer auch auf die Qualität der Zutaten an. Ich nehme Mandeln aus dem Biomarkt, die schmecken auch so schon wesentlich besser. Oder war die Packung Mandeln vielleicht schon offen? Tut mir leid, dass es dir nicht geschmeckt hat. Wir machen die Marzipankartoffeln ganz oft nach diesem Rezept, es ist also lange erprobt. Vielleicht magst du es noch einmal probieren und mir ein Feedback geben?

  • Antwort Dani O 8. Dezember 2017 at 14:12

    Ich liiiiebe Marzipan Kartoffeln
    Werde das mit dem Vitamix direkt umsetzen.

    • Antwort Stephie 8. Dezember 2017 at 14:21

      Liebe Dani,
      dann wirst du diese Marzipankartoffeln erst Recht lieben! Die sind nämlich wesentlich besser als die, die man kaufen kann…
      Alles Liebe, Stephie

  • Antwort Sabrina 29. Oktober 2016 at 12:10

    Kann man das Rezept auch machen wenn man keinen Thermomix hat?

    • Antwort Stephie 29. Oktober 2016 at 14:45

      Auf jeden Fall! Es ist dann eben nur mehr Arbeit, da man selbst kleinschneiden und pürieren muss.

    • Antwort Peter Vorwerk 22. Oktober 2017 at 0:17

      leider nö, denn dieses Rezept wurde von Vorwerk gesponsert

      • Antwort Stephie 22. Oktober 2017 at 11:15

        Lieber Peter,
        es wäre schön, wenn Vorwerk mich sponsern würde :-))) Selbstverständlich lassen sich alle Rezepte immer auch ohne Thermomix bewältigen. Das betone ich immer wieder hier im Blog… Schönen Sonntag wünscht Stephie

  • Antwort Anke 22. Dezember 2015 at 19:09

    Habe das Rezept eben mit dem Thermomix gemacht. Wow sind die lecker!!! Mache morgen nochmal das doppelte Rezept, damit ich was zum verschenken habe 🙂 vielen Dank!!!

  • Antwort Manuela 21. Dezember 2015 at 8:53

    Ich hab das Rezept gestern getestet und was soll ich sagen? Nie wieder gekauftes Marzipan 😉 die schmecken so unglaublich fein, einfach lecker. Mit Schoko überzogen kann man da sicherlich auch gut Marzipanbrote draus machen.

  • Antwort Daniela 19. Dezember 2015 at 15:22

    Vielen Dank für dieses tolle und so einfache Rezept! Ich habe gleich die doppelte Menge gemacht- geht im Thermomix super, da braucht man nichts mit dem Spatel runterschicken. Ich habe die Masse im letzten Schritt allerdings 2 Minuten geknetet. Nun bin ich gespannt, wie die Kartoffeln meiner Familie schmecken…. zur Not schaff ich sie auch alleine Ich wünsche Dir frohe Weihnachten !

  • Antwort otti 18. Dezember 2015 at 17:14

    Oh das probiere ich morgen sofort aus. Ich liebe Marzipan und der Rest der Familie auch.
    lg otti

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar

    Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weiteres findest Du hier Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen