Geburtstagskuchen xBox-Controller

4. Februar 2014

In diesem Jahr hat sich unser Sohn eine xBox gewünscht, daher lag es nahe, ihm den Geburtstagskuchen xBox Controller zu backen. Mir macht es einfach Spaß, immer zum Motto der Feier oder passend zum Geschenk einen Kuchen zu backen. Die Herausforderung macht es spannend!


Geburtstagskuchen mit Fondant – ganz einfach selbst machen

Bislang habe ich mich beim Backen mehr auf „lecker und recht schön“ konzentriert, habe mich aber an die absolute Kür MIT FONDANT zu backen nie herangetraut. Doch jetzt reizte mich die Herausforderung.

Beim holländischen Supermarkt HEMA habe ich Fondant und Marzipan in unterschiedlichen Farben gesehen. Im Internet findet ihr ebenso zahlreiche Anbieter.



Und so geht’s:

Die Backmatte von Städter ist super. Wie konnte ich bisher ohne diese auskommen? Die Backmatte klebt nämlich an der Arbeitsplatte fest und rutscht daher nicht einen Millimeter beim Ausrollen. Nachher kann ich die Matte einfach abnehmen und über der Spüle reinigen. Außerdem besitze ich jetzt 2 Fondantglätter. diese sind nicht teuer und sehr hilfreich.

Zunächst habe ich meinen obligatorischen Zitronenkuchen in einer rahmenlosen 28 cm Rundform gebacken – geht natürlich genauso gut in einer Springform. Im Internet habe ich mir ein Foto des xBox-Controllers herausgesucht. Dieses habe ich auf DIN A 4 vergrößert ausgedruckt und somit hatte ich meine Vorlage. 

Schritt für Schritt zum Geburtstagskuchen xBox Controller

Den fertig gebackenen und abgekühlten Kuchen nun mit Hilfe der Vorlage zurecht schneiden. Aus dem Rest kann man noch wunderbar Cakepops formen oder einfach die Kuchenlust der Kinder vorab stillen. 

Nun rollen wir Marzipan oder Fondant so groß und flach aus, dass wir es nachher einfach über den Kuchen legen können. Dieser sollte inklusive der Seiten völlig bedeckt sein. Bei dieser unregelmäßigen Kuchenform habe ich nur die Größe des „Deckels“ ausgerollt mit Zugabe von etwa einem Zentimeter. An den Seiten habe ich später das Fondant wie ein Band darum herum gelegt.


Den Kuchen nun mit Marmeladenpüree (also ohne Stücke) ganz dünn bestreichen. Man kann das auch mit Buttercreme machen, aber das ist eher etwas für Profis. Dabei kann die Kuchen-Auflage nämlich leicht verrutschen. Die Marmelade aber klebt hervorragend und wir können noch vorsichtig korrigieren, damit es perfekt passt. Mit den Fondantglättern glatt streichen.


Nun das Fondant für die Seiten extra ausrollen, wieder mit Marmelade befestigen und glatt streichen. Die Ränder ganz vorsichtig mit Hilfe eines Messers unter die obere Decke legen. Nachher die Nähte mit angefeuchteten Fingern beiarbeiten, so dass sie nahezu unsichtbar werden.



Nun nur noch die bunten und schwarzen Knöpfe modellieren und mit etwas Wasser auf den Kuchen kleben. Fertig ist euer Geburtstagskuchen xBox-Controller!


Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und -basteln! Ihr seht, es ist nicht so schwierig wie gedacht.

Alles Liebe, eure
 
Unterschrift Stephie
 

Hier nochmal das Rezept für den Geburtstags-Zitronenkuchen.


Print Friendly, PDF & Email
Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:

5 Kommentare

  • Antwort Andrea 23. Januar 2015 at 12:04

    Das ist ja eine witzige Idee. Find ich Prima!

  • Antwort sanni 9. Februar 2014 at 19:57

    Sieht echt schwer aus. Ich habe bisher auch nie ein Fondant gemacht aber schon viel darüber gehört
    Ich trau mich da auch nicht ran

    Ich brauche auch ein Motto für meine Tochter die bald 9 wird
    Was habt ihr da gefeiert

    • Antwort Stephies Blogpost 9. Februar 2014 at 20:05

      Liebe Sanni,
      sieht wirklich wilder aus, als es ist.
      Zum 9. Geburtstag meiner Tochter haben wir eine Fotoshooting-Party mit anschließender Disko veranstaltet. Kam super an bei den Mädels. Darüber schreibe ich demnächst hier im Blog. Wieviel Zeit hast du noch bis zum Tag der Tage?
      Alles Liebe, Stephie

  • Antwort Sandra bloggt 4. Februar 2014 at 19:32

    Huh, liebe Stephie, das hört sich aber gar nicht so ganz einfach an, sondern eher nach viel Fummelkram. Ich habe immer noch großen Respekt davor. Wie geht denn zum Beispiel diese Marzipanschicht von der Matte ohne zu reissen?! Da würde es bei mir wohl schon scheitern! Aber das Ergebnis sieht ganz toll aus, der Kuchen ist der Hammer!
    Liebe Grüße von
    Sandra

    • Antwort Stephies Blogpost 5. Februar 2014 at 12:46

      Liebe Sandra,
      ich war selbst überrascht, wie leicht sich das Marzipan von der Matte lösen lässt. Da franst nichts aus, nichts reißt. Ich bin bei so etwas auch nicht ganz so geduldig, muss immer alles schnell gehen in der Küche. Das hier klappte super. Der nächste Geburtstagskuchen wird im März fällig – den bekommt ihr natürlich auch zu sehen.
      Alles Liebe, Stephie

    Ich freue mich über Deinen Kommentar

    Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Infos zur Nutzung Deiner Daten findest Du hier Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen