Eure Wünsche und ein Gewinner

26. September 2016
Statistik Blogumfrage. Antworten zum Ressort Rezepte

Ihr. seid. großartig! 

Fast 300 Leser haben sich beteiligt, meine drei Fragen zu beantworten! Ich war schier überwältigt von der großen Teilnahme an der Umfrage zu meinem Blog. Nun möchte ich mit dem Ergebnis nicht hinterm Berg halten. Die Antworten fielen zwar unterschiedlich aus und stimmten mich von freudig bis nachdenklich, doch der Haupt-Konsens ist eindeutig erkennbar:

Ihr mögt mein Blog so, wie es ist!

Wenn das mal kein Grund zur Freude ist. YEAH!!! Na gut, möglicherweise hättet ihr gar nicht erst mitgemacht, wenn kein weiteres Interesse mehr an meinem Geschreibsel bestünde. Euer „Weiter so! Da gibt es nichts, was mir nicht gefällt! Ich lese alles gern von Dir!“ feuert mich an, meine Linie so weiter zu fahren. Natürlich möchte ich immer besser werden, euch noch besser abholen und viel dazulernen. Auch dazu habt ihr mir Anregungen gegeben, die absolut wertvoll für mich sind:

Ausschnitt aus den Antworten auf meine Fragen

Ausschnitt aus euren Antworten

 

1.) Ihr möchtet gern mehr private Themen von mir lesen.

Die wird es geben. Ich hatte im Frühjahr angefangen zu schreiben, was mich im jeweils vergangenen Monat bewegt hat. Da waren Hochzeiten, Todesfälle, Teeniekram und allerhand, was das Leben ausmacht. Dass ihr das gern verfolgt habt, konnte ich an den Leserzahlen und euren lieben Kommentaren auf allen Kanälen sehen. Doch im Sommer gab es eine lange Pause, da wir in Amerika waren. Danach gab es kaum etwas anderes zu erzählen als Erlebnisse aus dem Urlaub. So ist das manchmal. Damit fliegt eine Kategorie plötzlich heraus, die ihr doch gern mochtet. Mein BEWEGENDES IM … wird also wieder aufleben. 

 


Statistik Blogumfrage. Antworten zum Ressort Rezepte

2.) Ihr möchtet nicht nur vegane Rezepte bekommen.

Das war die größte Überraschung für mich! Fast 62% aller Leser wünschen sich gesunde Rezepte von mir. Dabei ist es ihnen unwichtig, ob diese vegan, vegetarisch oder omnivor sind. Selbstverständlich möchte ich dabei nicht die starken 20% meiner Leser vergessen, die ausschließlich vegane Rezepte haben möchten. Was also tun?

Ich selbst bin ein Mensch, der niemandem die eigene Ernährungs- und Lebensweise aufdrängt. Es soll jeder das essen, was er mag und womit er sich wohlfühlt. Meine Familie isst gern meine veganen Gerichte, aber ebenso omnivor. Ich kann mich sehr gut damit anfreunden, mehr vegetarische Rezepte zu bringen. Sicherlich werde ich dort, wo es passt, die vegane Variante dazu schreiben.

Ich denke, damit können wir alle gut leben. Ich danke euch sehr für diesen Anstoß, der mir viel größeren Spielraum bei der Rezept-Entwicklung gibt!

 

3.) Ihr freut euch über mehr Rezensionen und Produkt-Tipps,
aber ohne Werbung

Die Buch-Rezensionen machen mir besonders viel Spaß. Eigentlich ist das vorherige Lesen des Buches das Schönste überhaupt. Doch nicht jedes Buch schafft es in mein Blog. Warum? Bisher habe ich generell nur über rein positiv zu bewertende Literatur geschrieben. Irgendjemand von euch schrieb mir als Kommentar: „Trau‘ dich mehr!“. Sicherlich war das weniger auf Rezensionen gemünzt, sondern eher auf politische und anstößige Themen. Doch möglicherweise stelle ich hier demnächst auch kritische Rezensionen und Produkt-Beurteilungen vor. Sicher sein könnt ihr jedenfalls immer, dass das Geschriebene auch tatsächlich meiner persönlichen Meinung entspricht!

Dazu möchtet ihr aber keine Werbung lesen. Das verstehe ich gut! Doch stelle ich mich derzeit auf meine eigenen Beine und lege mein „Adeltum“ ab. Kennt ihr die Zeit, in der Frauen hauptsächlich „adelig“ sind? Als die Kinder noch klein waren, war ich immer die Frau von oder Mutter von… Dazu wird es bald einen ausführlichen Artikel hier (oder anderswo) von mir geben. Jedenfalls darf ich jetzt wieder mehr „einfach Stephie“ sein und darüber freue ich mich!

Mein Blog ist für mich inzwischen schon viel mehr als eine kreative Plattform zum Austoben. Es kostet nicht nur viel mehr Zeit und Mühe als ihr hier seht, sondern es ist meine eigene Marke. Es ist mein Name, der dahinter steht und deshalb soll es meinen Ansprüchen genügen.

Dazu sind nicht nur gute Texte notwendig, sondern auch viel Technik „und so’n Kram“. Vieles kann ich selbst oder ich fummele mich hinein, doch für manches muss ich Hilfe in Anspruch nehmen.

 

 

Dazu gehören auch Seminare, Blog-Reisen zu Treffen, Gebühren für Server, Homepage, Software und Kosten für Hardware wie Kamera samt Zubehör und allerhand mehr. Das funktioniert auf Dauer nur, indem ich auch Werbeeinnahmen generiere. Ich suche meine Kooperationspartner äußerst sorgfältig aus und es gibt keine versteckte Werbung im Blog! Soviel kann ich euch versprechen. Doch ohne jegliche Einnahmen lässt sich mein Blog leider nicht finanzieren. Seht es mal wie der gute alte Loriot: So hab ich auch was Eigenes! 

 

4.) Wünsche, die ich leider nicht erfüllen kann

Im frei zu beantwortenden Teil „Was soll es mehr im Blog geben?“ waren die Antworten erwartungsgemäß vielfältig. Sehr gefreut habe ich mich über Anstöße dazu, dass es generell mehr Rezepte und Bastelideen geben soll. Denn das ist genau mein Anspruch, der gerade zur Herbstzeit erfüllt werden wird. Auch Reiseberichte mögt ihr gern. 

Einige wünschen sich einen neuen Sport-Adventskalender. Dieser Adventskalender hat mich wirklich enorm viel Zeit und Nerven gekostet. Auch mich hat der Kalender vor überflüssigen Kilos in der Weihnachtszeit bewahrt, doch es waren einfach zu wenig Sportler im Dezember dabei. Saisonal gesehen ist Sport eben erst im Januar ein großes Thema. Ich denke aber mal darüber nach, ob es vielleicht ein anderes Format gibt. 

Esoterische und psychologisch aufbereitete Themen sowie Gestricktes und Genähtes wird es hier leider nicht geben. Auch wenn ich gern dazu anstoße, dass wir uns auch um uns selbst kümmern müssen und mir eine Yoga-Einheit gut tut, bin ich nicht sehr esoterisch. Darüber hinaus kann ich leider wenig liefern, denn das bin nicht ich! Genauso wenig verfüge ich über eine medizinische Ausbildung für psychologische oder heilkundliche Erkenntnisse.

Außerdem kann ich weder stricken noch nähen, so gern ich das auch lernen möchte. Sobald ich dazu eine Seminar-Serie besucht habe, beglücke ich euch gern auch mit DIY-Ideen in dieser Richtung. Ihr werdet noch um Gnade winseln, wenn ich tatsächlich mal einen Handarbeitskurs besucht haben sollte!

TADAAAA: Die Gewinnerin meiner Verlosung

Für all die wertvollen Antworten habe ich euch versprochen, ein Päckchen zu verlosen. Einer von euch wird ein Päckchen von mir erhalten, das ich ganz persönlich zusammenstellen werde. Ich war selbst aufgeregt, wer das sein wird. Der Zufallsgenerator hat die Email-Adresse Nr. 128 ausgesucht!

Gewinner Zahl 128

Die Leserin erhält von mir eine Nachricht mit persönlichen Fragen zu Allergien, Vorlieben und Abneigungen gegenüber gewissen Nahrungsmitteln. Auch die Lieblingsfarbe und bevorzugte Literatur werde ich abfragen. Dabei habe ich jetzt noch nicht einmal eine Idee, was in das Paket wandern könnte. 

Lass Dich einfach überraschen, liebe Anne G. und bitte schau mal in Dein Email-Postfach.

Ich bedanke mich noch einmal ganz herzlich bei ALLEN fürs Mitmachen. Ihr helft mir, mein Blog weiter so zu gestalten, dass er mir und euch Spaß macht!

Ihr seid einfach toll! DANKE!

Eure stephie-unterschrift-1

 

Print Friendly, PDF & Email
Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:

Keine Kommentare

Ich freue mich über Deinen Kommentar