Amerikaner Rezept – einfach lecker vegan

1. Februar 2018
Veganes Amerikaner Rezept einfach lecker. Auf Platte mit Zuckerguss verziert

Dieses Amerikaner Rezept ohne Ei habe ich schon länger. Doch erst gestern kam ich dazu, es für euch zu backen. Meine Tochter hat tatkräftig geholfen und ich fürchte, die veganen Amerikaner muss es nun öfter geben. Was hatten wir einen Spaß! Köstlich sind die kleinen Dinger sowieso! Besser als vom Bäcker, will ich behaupten.

Ich habe Mini-Amerikaner gebacken, meine Tochter setzte mehr auf großes Gebäck. Dass die Amerikaner so schnell gebacken sind, hätte ich nicht gedacht. Den größten Spaß hatte meine Tochter beim Verzieren, wie ihr auf den Fotos unten seht.

Veganes Amerikaner Rezept einfach lecker.  Mit Zuckerguss verziert.

 

Die schönsten Motive zeige ich euch am Ende des Posts. Ich bin immer noch ganz hingerissen von dem hübschen Amerikaner Gebäck, auf dem sie eine kleine Schnee-Geschichte gemalt hat.

 

Vegane Amerikaner Rezept

Zutaten für den Teig

  • 300 g Dinkelmehl 630
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 100 g Zucker 
  • 100 ml Sojamilch (oder Haferdrink)
  • 125 g Sojajoghurt (natur / vanille)
  • 2 EL Apfelmus
  • 60 g geschmolzene Margarine (Alsan S)

Zutaten für den Zuckerguss

  • 200 g Puderzucker
  • Zitronensaft / Kirschsaft / Orangensaft ohne Fruchtfleisch
  • ggfs. Lebensmittelfarbe und Deko zum Verzieren

Veganes Amerikaner Rezept einfach lecker.  Auf Platte mit Zuckerguss verziert

Zubereitung

Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen

Wer keinen Puderzucker im Haus hat, sollte als erstes 200 g Zucker im Thermomix auf Stufe 8 – 10 mixen bis dieser staubt. Umfüllen und bis zum Schluss zur Seite stellen. So ist der Thermomix noch trocken und kann ohne ausspülen weiter benutzt werden.

  1. Mehl, Vanillezucker, Backpulver und 100 g Zucker im Thermomix für 5 Sekunden / Stufe 4 mischen.
    Ohne Thermomix: In einer Schüssel alle trockenen Zutaten mischen.
  2. Sojamilch, Joghurt, Apfelmus und die geschmolzene Margarine (nicht zu heiß) mit in den Mixtopf geben. 30 Sekunden / Stufe 4-5 mischen.
  3. Mit Hilfe eines Esslöffels kleine Teig-Taler auf ein Backblech mit Backpapier geben. Bitte genügend Abstand halten, das Amerikaner Gebäck geht beim Backen etwas auseinander. 
  4. Die veganen Amerikaner bei 180 Grad Umluft für 15 – 20 Minuten backen. Hier ist Sichtkontakt wichtig, da jeder Ofen anders arbeitet. Die Amerikaner sollten noch hell sein.
  5. Mit Puderzucker und Obstsaft den Guss zubereiten, der möglichst dickflüssig sein sollte. Wer mag, gibt noch Lebensmittelfarbe dazu.

Das leckere Gebäck direkt nach dem Backen vom Backpapier lösen und umdrehen.

Die noch warmen Amerikaner großzügig mit Zuckerguss überziehen und nach Herzenslust verzieren.

 

Pin it, if you love it:

Amerikaner Rezept vegan. Pinterest Bild

 

Dieses Amerikaner Rezept eignet sich auch wunderbar für Kindergeburtstage! Schaut mal, wie schön meine Tochter ihre Amerikaner verziert hat:

Veganes Amerikaner Rezept einfach lecker.  Bunt verziert

Zum Kindergeburtstag könnt ihr das Verzieren auch den Kindern selbst überlassen. Das macht ihnen sicher viel Spaß!

Ich wünsche euch viel Spaß beim Backen und Verzieren der herrlichen Köstlichkeiten! Das Amerikaner Rezept könnt ihr gern weitergeben durch Teilen meines Artikels. Ich freue mich darüber.

Alles Liebe, eure

Unterschrift Stephie

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:

6 Kommentare

  • Antwort Christine 2. Februar 2018 at 11:09

    Liebe Stephie,

    meine Kids lieben Amerikaner und dein Rezept klingt unglaublich lecker und scheint wirklich rucki zucki zu gehen. Da ich Sonntags meistens backe werde ich mir das Rezept mal abspeichern.
    Außerdem gefällt mir deine Deko total gut.

    Liebe Grüße

    Christine von http://pretty-you.de/

    • Antwort Stephie 2. Februar 2018 at 14:03

      Liebe Christine,
      dann wünsche ich euch fröhliches Backen! Den Kindern macht das Verzieren sicher auch viel Spaß… Schönes Wochenende wünscht Dir Stephie

  • Antwort Inga 9. November 2016 at 18:03

    Wow, das sieht absolut saftig und süß und lecker aus! Ich kann mir vorstellen, dass der Teig sich mit einem Eisportionierer auch prima und kleckerfrei aufs Blech bekommen lässt.

    • Antwort Stephie 9. November 2016 at 18:27

      Liebe Inga,
      na klar, das ist eine gute Idee! Für die Mini-Amerikaner reicht ein Esslöffel. Der Teig ist von der Konsistenz her vergleichbar mit Waffelteig. Viel Spaß beim Nachbacken. LG, Stephie

      • Antwort Inga 22. November 2016 at 16:23

        Sooo, inzwischen habe ich die Eisportionierervariante ausprobiert. Was soll ich sagen? Suuuperlecker! Sind zwar, was die Größe anbelangt, eher „Mittelamerikaner“ geworden, aber sie waren dennoch handlich und so klein, dass man gleich mehrere davon essen konnte. 🙂 Vielen lieben Dank für dieses grandiose Rezept (ich hätte ja beinahe den Teig gleich roh komplett aufgefuttert …).

        • Antwort Stephie 22. November 2016 at 20:39

          Yeah! Einen Eisportionierer zu Hilfe zu nehmen ist eine tolle Idee. Wunderbar! Die Amis wird’s hier auch bald wieder geben… LG, Stephie

    Ich freue mich über Deinen Kommentar

    Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weiteres findest Du hier Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen