Silvester- und Weihnachtsdessert: Crêpe Suzette

5. Dezember 2017
Crepe Grundteig mit 3 Zutaten. Crepe Suzette Weihnachtsdessert

Für uns ist Crêpe Suzette das klassische Silvester- und Weihnachtsdessert. Meine Mutter kredenzte dies oft zu diesen ganz besonderen Anlässen und wir Kinder staunten nicht schlecht, als die Erwachsenen auch noch die flambierte Version bekamen. Doch dieses Crêpe Suzette Rezept kommt in erster Linie ohne Alkohol aus. Nur für diejenigen, die es flambiert haben möchten, gibt es Orangenlikör dazu. Heißt, dass das klassische Silvester Dessert flexibel für die ganze Familie ist – und genau sowas brauchen wir doch! 

Crepe Grundteig mit 3 Zutaten. Crepe Suzette Weihnachtsdessert

Außerdem sind die Crêpes Suzettes bestens vorzubereiten, was uns zu Weihnachten und Silvester doch sehr zugute kommt. Wir bereiten das Crêpe Grundrezept vor, backen die hauchdünnen Pfannkuchen tags zuvor schon fertig und lagern diese in Frischhaltefolie abgedeckt im Kühlschrank. Sogar einfrieren könnten wir die Crêpe bis zur Verwendung fürs Dessert am Silvesterabend. 

Ich gebe zu, dass meine eigenen Crêpes nicht so hauchdünn geworden sind, wie ich es gerne fürs Foto gehabt hätte. Da ich euch aber das Rezept für meine Crêpe Suzette schnell liefern wollte, musste es halt unperfekt gehen. Dafür aber könnt ihr mein Rezept ganz einfach ausdrucken (s.u.). Dazu habe ich mich mal an ein neues Tool gewagt…

Außerdem habe ich mir gerade eben diesen →Crêpe Maker* bestellt, der unser Silvester- und Weihnachtsdessert garantiert perfektioniert! 

Crêpe Suzette á l'orange als Weihnachtsdessert. Crepe flambieren

 

Rezept für Crêpe Suzette
als klassisches Silvester- oder Weihnachtsdessert

Zutaten für den Crêpe Teig

  • 150 g Mehl
  • 150 ml Milch
  • 2 Eier Gr. M

Ein Rezept für →vegane Crêpe und Pfannkuchen findet ihr hier im Blog. 

Zutaten für die Sauce à l’orange 

  • 80 g Butter
  • 25 g Zucker
  • 2 EL Orangenmarmelade 
  • Zesten (dünne Streifen der Orangenschale) einer unbehandelten Bio-Orange
  • Orangenlikör (Grand Marnier, Curaçao / Ich habe diese günstigere →Alternative genommen)

 Crepe Suzette Dessert zu Silvester

Zubereitung der Crêpe Suzette à l’orange

  1. Aus den Teigzutaten eine glatte Masse rühren und als hauchdünne Pfannkuchen abbacken. Zur Seite stellen.
  2. Für die Crêpe Suzette à l’orange schlagen wir die Butter mit dem Zucker schaumig, geben dann die Orangenmarmelade und die Zesten dazu.
  3. Diese Orangenbutter in einer Pfanne schmelzen lassen und die Crêpe darin wenden. Zweimal falten, so dass eine Art Dreieck entsteht.
  4. Wer mag, gibt nun etwas Orangenlikör hinzu und flambiert die Crêpe Suzette. Dazu einfach ganz vorsichtig ein Streichholz in den Likör halten und bitte aufpassen, dass ihr weit genug von der Pfanne entfernt seid. Es könnte eine Stichflamme geben, wenn zuviel Likör und Fett in der Pfanne ist! 
  5. Die Pfannkuchen nun auf einem Teller anrichten und das leckere Weihnachtsdessert gerne mit Vanilleeis und Puderzucker servieren.

Lasst es euch gut schmecken und genießt eure Crêpe Suzette à l’orange mit der Familie und lieben Freunden. Ich freue mich, wenn ihr mir ein paar Sterne schenkt ⇒ zu finden unter diesem Beitrag, oberhalb des Kommentarfeldes. ⇓

 

Kleiner Ausflug nach Frankreich:
Die Legende zur Entstehung von Crêpe Suzette

In Frankreich wird dieser köstliche Nachtisch traditionell zu Silvester serviert. Eine Legende besagt nämlich, dass zu Silvester im Jahre 1896 der spätere König Edward VII im legendären Café de Paris einen süßen Nachtisch verlangte. Ein junger Kochlehrling wollte Pfannkuchen direkt am Tisch zubereiten, was nicht optimal gelang, denn der Orangenlikör in der Pfanne fing plötzlich Feuer.

Nicht nur der zukünftige König war so überrascht und beeindruckt, dass die flambierten Crêpes fortan als traditionelles Silvester-Dessert in Frankreich serviert wurden. Suzette ist ein französischer Mädchenname. So geht man davon aus, dass die Crêpes Suzette nach einer schönen Frau benannt wurden.

Mit dieser wunderbaren Geschichte könnt ihr die Crêpe Suzette zu Weihnachten und Silvester als ganz besonderes Dessert auftischen.

Weihnachtliche Desserts: Crepe Suzette mit Vanilleeis

 

Und hier ist euer Rezept zum Ausdrucken:

Weihnachtliche Desserts: Crepe Suzette mit Vanilleeis
5 von 1 Bewertung
Drucken

Köstliches Silvester- oder Weihnachtsdessert: Crêpe Suzette à l'orange

Unkompliziertes Rezept für Nachtisch zu Weihnachten oder Silvester mit ganz viel Wow-Effekt!

Gericht Dessert
Länder & Regionen Frankreich
Portionen 4 Portionen

Zutaten

Zutaten für den Crêpeteig

  • 150 g Mehl
  • 150 ml Milch
  • 2 Eier Größe M

Zutaten für die Sauce à l'orange

  • 80 g Butter
  • 25 g Zucker
  • 2 EL Orangenmarmelade
  • einige Zesten einer unbehandelten Orange
  • Orangenlikör

Anleitungen

Zubereitung des Crêpes Teigs

  1. Aus den Teigzutaten eine glatte Masse rühren und als hauchdünne Pfannkuchen abbacken. Zur Seite stellen.


Zubereitung der Sauce á l'orange

  1. Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, dann die Orangenmarmelade und die Zesten dazugeben.

  2. Diese Orangenbutter in einer Pfanne schmelzen lassen und die Crêpe darin wenden. Zweimal falten, so dass eine Art Dreieck entsteht.
  3. Wer mag, gibt nun etwas Orangenlikör hinzu und flambiert die Crêpe Suzette. 

  4. Die Pfannkuchen nun gefächert auf einem Teller anrichten und nach Belieben mit Vanilleeis und Puderzucker servieren.

Pin it, if you like it:

 

 Empfehlungen von Amazon*

 

 

*Affiliate Links führen direkt zu Amazon. Falls ihr etwas dieser Empfehlungen kauft, zahlt ihr keinen Cent mehr als sonst, aber ich erhalte eine winzige Provision als Anerkennung meiner Arbeit.

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:

7 Kommentare

  • Antwort Inga 6. Dezember 2017 at 12:46

    Uii, was sind denn das für süße kleine Sternchen auf dem köstlichen Crêpe? 😀

    • Antwort Stephie 6. Dezember 2017 at 15:30

      Liebe Inga,
      das Streudekor in Gold von Pickerd. Diese findest Du hier: http://amzn.to/2iZuAxt (Affiliate Link zu Amazon).
      Viel Spaß beim Backen! LG, Stephie

      • Antwort Inga 8. Dezember 2017 at 7:45

        So schön festlich! Vielen Dank!

  • Antwort S. Finder 5. Dezember 2017 at 17:37

    Ich habe mich bis jetzt auch nicht daran gewagt, aber ich glaube, ich probiere es mal aus. Meine Lieben würden sich bestimmt darüber freuen und wenn dann noch eine Kugel Eis dabei ist, bestimmt noch mehr. Danke für das Rezept.

    LG Silvia

    • Antwort Stephie 5. Dezember 2017 at 17:40

      Wunderbar! Man muss einfach mal solche Rezepte ausprobieren. Und es ist wirklich sehr einfach zu machen! Gutes Gelingen wünscht Stephie

  • Antwort Franziska 5. Dezember 2017 at 16:58

    Ein echter Klassiker. Werde ich auch machen an Weihnachten mit Zimtlikör.

    • Antwort Stephie 5. Dezember 2017 at 17:11

      Zimtlikör ist ja auch eine grandiose Idee! Sobald mein Crêpe Maker da ist, probiere ich deine Version. Vielen Dank! Eine schöne Adventszeit wünscht dir Stephie

    Ich freue mich über Deinen Kommentar

    Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weiteres findest Du hier Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen